Schaufenster für Elektromobilität statt E-Phaeton in Dresden

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Schaufenster für Elektromobilität statt E-Phaeton in Dre

Beitragvon i300 » Do 15. Sep 2016, 10:14

Ich bin am vergangenen WE an dem neuen Lader in Thiendorf gescheitert, weil ich versuchte ihn mit Stromticket (wie in DD üblich) zu starten. Klappte auch soweit, es machte klack in der Säule, aber kein Stecker ließ sich ziehen (verriegelt damit niemand unautorisiert das Kabel - was weiß ich.. :roll: ). Dass es mit beliebiger Karte gehen würde hatte ich nicht parat und die Dame am Tel. auch nicht...
Habe dann in der Neustadt (Rotenburger Str.) versucht, aber dort hatte die Sonne seit Stunden auf die Säule geschienen und das Touchdisplay reagierte nicht.
Anschließend an der Staatskanzlei geladen, was aber nur ging, weil inzwischen Freitagnachmittag war...
Dankenswerterweise hatte die Dame am Telefon mir die PIN telefonisch durchgegebenen sodass ich gratis laden konnte. Leider hatte ich mir die aber nicht notiert und nach 4Std. nicht mehr im Kopf, sodass ich mein Kabel erst montags wieder in der Zentrale wieder abholen bzw. tauschen konnte, da mir ein Service-Mitarbeiter noch am Freitagabend ein Ersatzkabel zur Säule brachte.
Montags war dann der Schnelllader in Thiendorf umgestellt, sodass nur noch mit beliebiger Karte geladen werden kann. Laden ging aber nur nach Anruf und Neustart, da die Säule hing...

Fazit: Man ist bemüht und zuvorkommend, aber die Technik ist unzuverlässig und wirkt auf mich zwanghaft exotisch - so als wolle man auf keinen Fall das, was sich woanders bereits bewährt hat.
Offensichtlich hat man bei VW keine Erfahrungen mit dieser - in jeder Hinsicht komplizierten, unzuverlässigen und unbequemsten aller - Lade(un)möglichkeitstechnik in Dresden - aber woher auch :twisted:
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1109
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Anzeige

Re: Schaufenster für Elektromobilität statt E-Phaeton in Dre

Beitragvon Tho » Do 15. Sep 2016, 10:24

Du musst aber auch sehen, dass die Technik aus einer Zeit stammt wo es die funktionierenden Alternativen, wie z.B. TNM noch garnicht gab. So gehen waren die Entscheidungen damals sicher in Ordnung.
Jetzt steht hier natürlich "antiquierte" Technik ohne Herstellersupport herum, sprich man müsste sie eigentlich ersetzen.
Nur wie rechtfertige ich wirtschaftlich den Austausch, wenn ich überhaupt keinen positiven Businessplan rechnen kann?
Insofern bin ich als täglicher Pendler nach DD froh, dass ich (meistens) relativ problemlos (und billig) Strom von der Drewag bekomme. Für Neuanlagen sollte man aber wirklich kein Stromticket mehr einsetzen und sich endlich mal ans Hubject anschließen...
Let's get electrified!
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 3886
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Schaufenster für Elektromobilität statt E-Phaeton in Dre

Beitragvon eve » Do 15. Sep 2016, 10:36

Tho hat geschrieben:
Für Neuanlagen sollte man aber wirklich kein Stromticket mehr einsetzen und sich endlich mal ans Hubject anschließen...

Was heißt sollte? Hast Du das mal mit der ENSO/Drewag kommuniziert? Mir scheint Ihr kennt Herrn Wald und Frau Mertens - und wer da noch so was zu sagen hat - schon persönlich. Haben die sich da mal zu geäußert? Die relativ neuen (Walther) Säulen (Bad Schandau, Altenberg) sind doch auch wieder nur mit Stromticket zu benutzen, oder irre ich?
Benutzeravatar
eve
 
Beiträge: 484
Registriert: Do 7. Apr 2016, 10:24

Re: Schaufenster für Elektromobilität statt E-Phaeton in Dre

Beitragvon TeeKay » Do 15. Sep 2016, 15:50

Man muss schon froh sein, dass die Drewag als E.On Tochter nicht die noch schrottigeren E.On Säulen nahm. Da gibts ja im Verzeichnis welche, die noch nie funktionierten. Auf der anderen Seite gibts seit mindestens 2011 die bis heute klaglos laufenden RWE-Säulen, die RWE auch an Externe verkauft.

Stromticket ist die Folge des deutschen Schaufenster-Wahns. Ziel der Schaufenster waren ja gerade konkurrierende Lösungen, um das beste System herauszufinden (offiziell war das so...). Nur müsste man nun langsam mal anfangen, die nicht besten Systeme auszumustern.

Ich bin ja nicht so oft in der Gegend. Aber bei meinen Versuchen hat das mit dem Stromticket noch nie geklappt.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9733
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Schaufenster für Elektromobilität statt E-Phaeton in Dre

Beitragvon Tho » Do 15. Sep 2016, 16:10

Bei täglicher Nutzung liegt die Erfolgsrate des Stromtickets bei 9 von 10 Tickets.
Man muss sich aber sklavisch an die Anweisungen auf der Säule halten. Erst Kabel an die Säule, dann ans Auto usw.
Macht man irgendwas anders oder zu schnell, wirft die NKT Fehler. Und zu heiß sein darf es natürlich auch nicht.
Let's get electrified!
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 3886
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Schaufenster für Elektromobilität statt E-Phaeton in Dre

Beitragvon PowerTower » Do 15. Sep 2016, 17:08

Zu beachten ist auch, dass man bei NKT erst das Ticket kaufen muss und dann das Kabel gesteckt wird, bei den Walther Säulen ist es genau anders herum. Meine StromTicket Erfolgsquote liegt auch so bei 9 von 10. Nachteilig ist, dass viele der modernen Ladesäulen nur über einen dreiphasigen Tarif verfügen. Da hilft als Einphasenlader nur noch die Schukodose oder man zahlt eben 1,50 Euro / kWh an Typ2.

Dass die Ladesäulen (sowohl NKT als auch Walther) durchaus andere Freischaltung beherrschen sieht man ja in Leipzig, wo neben dem StromTicket auch Intercharge funktioniert, wenn auch etwas holprig. Auch die EBG Ladesäule in Thiendorf wird Intercharge Zugang bekommen, sobald die Testphase vorbei ist (siehe hier: http://stromticket.de/ladestationen/karte/ --- Identifikation: StromTicket oder Intercharge).

Ich gehe fest davon aus, dass die Ladesäulen an der Gläsernen Manufaktur daher auch einen alternativen Zugang über Intercharge bekommen werden.

@i300, dass Thiendorf mit beliebiger Karte funktioniert stand aber so im Verzeichnis. Auch war damals schon ein Aufkleber auf der Säule, der genau dies vorgegeben hat (Betreiber... Zugang...). Bei mir hatte es auf Anhieb mit der TNM Karte und dem Personalausweis funktioniert. Vielleicht hat man zwischendurch etwas geändert, denn ich hatte gar keine Möglichkeit eine Anforderungsnummer ins Display zu bekommen.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
-> Umbau auf Lithium: Batterie Upgrade - ein Praxisbericht
-> Strom@home, nun endlich mit Ladestation am Mehrfamilienhaus
Gekauft! Ab 08/2016 unterwegs mit einem VW e-up!
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 2891
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Schaufenster für Elektromobilität statt E-Phaeton in Dre

Beitragvon PowerTower » So 18. Sep 2016, 14:59

Ist schon noch ein bisschen was zu tun, aber geht voran.
Dateianhänge
IMG_20160918_152907216.jpg
Baustelle 18.09.2016
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
-> Umbau auf Lithium: Batterie Upgrade - ein Praxisbericht
-> Strom@home, nun endlich mit Ladestation am Mehrfamilienhaus
Gekauft! Ab 08/2016 unterwegs mit einem VW e-up!
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 2891
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Schaufenster für Elektromobilität statt E-Phaeton in Dre

Beitragvon i300 » Di 27. Sep 2016, 12:35

In Thindorf wird der Netto und vermutlich dessen Parkplatz gerade erweitert. Der Mitarbeiter der DREWAG deutete an, dass die Ladesäule evtl auf diesen Parkplatz umziehen könnte. Der jetzige Stellplatz ist sehr ungünstig.
Hoffentlich fällt sie durch den Umzug nicht (plötzlich) längere Zeit aus..
Dateianhänge
IMG_2731.JPG
Beschilderung u Stellplatz in Thiendorf...
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1109
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: Schaufenster für Elektromobilität statt E-Phaeton in Dre

Beitragvon PowerTower » Di 4. Okt 2016, 23:42

Es tut sich was auf der Baustelle. Anbei ein paar Bilder von VW.
Dateianhänge
vw_manufaktur_pvmodule.jpeg
Nachgeführte PV Module am 20. September installiert. Foto: VW
vw_manufaktur_speicher.jpeg
Vanadium-Redox-Flow Speicher am 29. September installiert. Foto: VW
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
-> Umbau auf Lithium: Batterie Upgrade - ein Praxisbericht
-> Strom@home, nun endlich mit Ladestation am Mehrfamilienhaus
Gekauft! Ab 08/2016 unterwegs mit einem VW e-up!
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 2891
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Schaufenster für Elektromobilität statt E-Phaeton in Dre

Beitragvon PowerTower » So 9. Okt 2016, 15:52

Und es werden doch zwei vollwertige Triple Lader! Bestimmt ein Wunsch der Drewag, die damit Geld verdienen möchte.
Dateianhänge
IMG_20161009_164331592.jpg
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
-> Umbau auf Lithium: Batterie Upgrade - ein Praxisbericht
-> Strom@home, nun endlich mit Ladestation am Mehrfamilienhaus
Gekauft! Ab 08/2016 unterwegs mit einem VW e-up!
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 2891
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast