Redakteur fährt ahnungslos Elektroauto

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Redakteur fährt ahnungslos Elektroauto

Beitragvon Fluencemobil » Mi 18. Mai 2016, 16:45

https://www.google.de/search?q=otz+Elek ... e&ie=UTF-8
Wie von förster geschrieben, auf das 2. Suchergebnis klicken, dann wird der Artikel komplett angezeigt.
Auch im Süden geht jetzt vorwärts. goingelectric-crowdfunding/ Team Thüringen (TNE) jetzt erstmals bei der Lipsia mit dabei. http://www.lipsia-e-motion.com/anmeldung/einzelfahrer/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1127
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Anzeige

Re: Redakteur fährt ahnungslos Elektroauto

Beitragvon Taxi-Stromer » Mi 18. Mai 2016, 19:10

Also sooo schlecht finde ich den Bericht gar nicht!

Wie wäre es wenn einer der lokalen E-Mobilisten dem Reporter anbieten würde, mit ihm zwei bis drei Tage durch die Gegend zu fahren um ihn bei der Ladeproblematik zu unterstützen? :)
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bis zum Jahrestag (11.11.2016) 22.300 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 504
Registriert: So 25. Okt 2015, 19:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: Redakteur fährt ahnungslos Elektroauto

Beitragvon Alex1 » Mi 18. Mai 2016, 20:18

So ein Reporter kann doch aus den selben Fakten mindestens 1.000 verschiedene Szenarien und Rückschlüsse bauen. Da könnte man schon ins Grübeln kommen.

Allerdings ist da noch Hanlon´s Razor... :D
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 5909
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Redakteur fährt ahnungslos Elektroauto

Beitragvon Alex1 » Mi 18. Mai 2016, 20:21

Taxi-Stromer hat geschrieben:
Also sooo schlecht finde ich den Bericht gar nicht!

Wie wäre es wenn einer der lokalen E-Mobilisten dem Reporter anbieten würde, mit ihm zwei bis drei Tage durch die Gegend zu fahren um ihn bei der Ladeproblematik zu unterstützen? :)
Sozusagen "Die wirkliche Geschichte von..."
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 5909
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Redakteur fährt ahnungslos Elektroauto

Beitragvon Great Cornholio » Fr 20. Mai 2016, 05:57

novalek hat geschrieben:
Na schau - ein Redakteur der Thüringer Allgemeine (am 18.5.2016 eine ganze Seite) macht sich in einem gesponserten VW E-Golf auf, um dessen Nutzen im Alltag zu testen. Im Hinterkopf der Vergleich mit seinem Diesel-Kfz.
Wohlwollend - garnicht böse macht er sich an das Projekt - fahren von Erfurt nach hier und da.
...
Kann man nur Zusammenfassen: Unkenntnis, keine Aufklärung durch Organisator, unpassendes Fahrzeug, Eigentor des Organisators Innoman.


Hallo Novalek,

Mal bitte ganz langsam! Herr Zippel hat das gemacht was viele jetzt tun werden. Ein aktuelles deutsches E-Auto ausprobiert! Ich habe ihm vorher informiert. Ihmzu unterstellen er hätte keine Ahnung ist Unfug. Alle deutschen Hersteller werben mit "einfach laden an der Steckdose" - und jetzt regst du dich auf das es jemand macht???

In Thüringen gibt es nur 3 CCS Stationen. Davon ist nur EINE 24/7 benutzbar. Soll der Redakteur jetzt "tanken" fahren an die einzige Ladesäule die vielleicht funktioniert, nur weil es schneller ist? Das ist doch Quatsch!

Ich finde den Artikel für Thüringer Verhältnisse ordentlich und fair! Das Problem ist die minimalistische Infrastruktur und die geringe Kapazität der Batterien deutscher e-Mobile. Den letzten Satz hätte man sich freilich späten können, aber Ironie liegt immer im Auge des Betrachters.

Also schön ruhig mit den E-Pferden!

Grüße
Markus
Benutzeravatar
Great Cornholio
 
Beiträge: 276
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 20:47
Wohnort: im Thüringer Wald

Re: Redakteur fährt ahnungslos Elektroauto

Beitragvon Great Cornholio » Fr 20. Mai 2016, 06:00

Tho hat geschrieben:
Ich denke gerade hier hätte der Redakteur auf den Missstand hinweisen müssen, dass es in Thüringen (und Sachsen) nahezu keine CCS Infrastruktur gibt.


Das weiß er! Aber es gibt eben keinen E-Mobil Führerschein für Thüringen, in dem man alle CCS Ladestationen mit Öffnungszeiten und GPS-Koordinaten 100 mal an die Wandtafel schreiben muss. Er hat einen Realitätscheck gemacht, und da fällt Thüringen in Verbindung mit dem e-Golf durch. Ohne wenn und aber! Schulnote 5.

Warum sollte man das nicht in einen Artikel so schreiben können?
Benutzeravatar
Great Cornholio
 
Beiträge: 276
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 20:47
Wohnort: im Thüringer Wald

Re: Redakteur fährt ahnungslos Elektroauto

Beitragvon Great Cornholio » Fr 20. Mai 2016, 06:07

novalek hat geschrieben:

Mit dem unrichtigen !! Fazit: "Elektrofahrzeuge sind schon heute eine Alternative für Pendler, die täglich 30km auf Arbeit und zurück fahren". ** ei, wie kann man sonne sprüche kloppen ? ** -


Das einzige was in diesem Satz gestrichen werden müsste ist "Elektrofahrzeuge sind " Dafür hätte er schreiben sollen : " Der e-Golf ist schon heute …." Den viel mehr würde ich dem e-Golf im Winter in Thüringen auch nicht zumuten. Ein Langsamfahrer bekommt vielleicht 50km im Winter hin aber das war's auch. Mir ist es lieber ich sehe keine e-Golfs an den Autobahnen mit leerer Batterie stehen, nur weil "jemand" im Forum behauptet hat, man könnte locker 70 km Pendelstrecke jeden Tag zurücklegen. Das wäre nämlich fataler als ein Artikel in der OTZ ….
Benutzeravatar
Great Cornholio
 
Beiträge: 276
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 20:47
Wohnort: im Thüringer Wald

Re: Redakteur fährt ahnungslos Elektroauto

Beitragvon Tho » Fr 20. Mai 2016, 08:03

Great Cornholio hat geschrieben:
Das weiß er! Aber es gibt eben keinen E-Mobil Führerschein für Thüringen, in dem man alle CCS Ladestationen mit Öffnungszeiten und GPS-Koordinaten 100 mal an die Wandtafel schreiben muss. Er hat einen Realitätscheck gemacht, und da fällt Thüringen in Verbindung mit dem e-Golf durch. Ohne wenn und aber! Schulnote 5.

Natürlich weiß er das, aber der Leser sollte auch wissen, dass Thüringen bei der Austattung mit Schnelllademöglichkeiten einfach den Anschluss verloren hat (im wahrsten Sinne des Wortes :lol: ) und das es in anderen Regionen deutlich besser aussieht. Das sollte einfach mal so klar benannt werden. Es ist ja kein Problem des Autos, sondern ein Infrastrukturproblem. Andere Punkte würde ich am Artikel nicht bemängeln.
Let's get electrified!
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 4074
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Redakteur fährt ahnungslos Elektroauto

Beitragvon Alex1 » Fr 20. Mai 2016, 13:11

Und er hätte ruhig etwas differenzierter drauf hinweisen können, dass es mit dem eGolf nicht geht, mit anderen eAutos aber sehr wohl.

Ich fahre mit meiner Zoe viel und gern in Thüringen :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 5909
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast