Redakteur fährt ahnungslos Elektroauto

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Redakteur fährt ahnungslos Elektroauto

Beitragvon dervorausschaut » Mi 18. Mai 2016, 10:21

DELHA hat geschrieben:
geko hat geschrieben:
Sachlichen Leserbrief schreiben. Einziger Trost: Die Reichweite dieser Zeitung ist klein und wird immer kleiner.


mit dem Titel: " Wer braucht eine Zeitung mit einer so kleinen Reichweite?" 8-)



:lol:
"Die Nutzung von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu!"

CityEl von 2005-2008;

ZOE ist da!(seit 18.10.13 >25 Tsd. km abgasfrei) >Reichweiten'erfahrung' ca. 110-180km
Benutzeravatar
dervorausschaut
 
Beiträge: 163
Registriert: So 8. Jul 2012, 10:53
Wohnort: Erfurt

Anzeige

Re: Redakteur fährt ahnungslos Elektroauto

Beitragvon TeeKay » Mi 18. Mai 2016, 10:31

mirkoelectric hat geschrieben:
Richtig. Aber das schränkt die Auswahl der in Frage kommenden E-Fahrzeugen stark ein.

Ist halt so. Ich krieg auch keinen 12 Kubikmeter Transporter mit Ledersitzen mit Hotstone-Massagefunktion, Duftspender, Panoramadach und Sportfahrwerk in Kombination mit einem V12, auch wenn das schön wäre. Kauf ich mir dann den Mercedes S65 AMG, muss ich mich nicht beschweren, dass da keine 12 Kubikmeter Stauraum zur Verfügung stehen, obwohl ich ne Viertelmillion Euro bezahlte.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10257
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Redakteur fährt ahnungslos Elektroauto

Beitragvon drilling » Mi 18. Mai 2016, 10:59

novalek hat geschrieben:
Dann kommt seine Kostenrechnung - 42.000 Euro Investition für 100 km Reichweite und über 7 Stunden Ladezeit und Fußweg zur Ladesäule und 1,3 € / 100km Ersparnis.


Bei der Konstenrechnung hat er leider recht, denn der Golf ist deutlich überteuert (mindestens 10.000 Euro zu teuer im Vergleich zur Konkurrenz).
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 1321
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: Redakteur fährt ahnungslos Elektroauto

Beitragvon novalek » Mi 18. Mai 2016, 11:20

drilling hat geschrieben:
Bei der Konstenrechnung hat er leider recht, denn der Golf ist deutlich überteuert

Na, so ganz schludern, wie der Autor sollte man auch nicht, denn man sollte den jährlichen Wertverlust bitt'schön ein wenig einpreisen.
Meine persönliche Daumenregel :
1tes Jahr 40 % (üblich wären 30%) = Restwert 24.000€
2tes Jahr weitere 15 % = Restwert 20.000€
3tes Jahr weitere 20 - 50% = Restwert 16.000€ - 10.000€
4tes Jahr weitere 80% -100%
warum: (1) gekaufter Fahrakku muß ersetzt werden (2) alte Technik will keiner (3) einen Absatzmarkt in Russland / Polen / Afrika / Nahost / etc. gibt es nicht
novalek
 
Beiträge: 1758
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Re: Redakteur fährt ahnungslos Elektroauto

Beitragvon drilling » Mi 18. Mai 2016, 11:43

novalek hat geschrieben:
Na, so ganz schludern, wie der Autor sollte man auch nicht, denn man sollte den jährlichen Wertverlust bitt'schön ein wenig einpreisen.


Ich verstehen nicht, was der Wertverlust mit der Tatsache zu tun haben soll, das der E-Golf im Vergleich zur Konkurrenz überteuert ist. Oder sollte das Ironie sein? :?
(abgesehen davon schein mir deine Wertverlustrechnung deutlich übertrieben)
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 1321
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: Redakteur fährt ahnungslos Elektroauto

Beitragvon Wackelstein » Mi 18. Mai 2016, 12:07

Das Problem ist: Man muss sich leider wirklich sehr intensiv mit dieser Materie beschäftigen, um bei den ganzen Steckertypen und den unterschiedlichen Ladegeschwindigkeiten noch durchblicken zu können.
WIR - die wir uns für dieses Zeug interessieren - kennen uns... naja.... halbwegs aus. Wobei ich z.B. nicht wüsste, wie ich einen E-Golf schnell laden kann. Man muss dazu erst das Handbuch studieren, sich informieren.

Hier haben Benziner und Diesel einen gewaltigen Vorteil. Man kauft sich das Auto, muss nur wissen, ob Benzin oder Diesel zu tanken ist - Fertig.

Oder anders zusammengefasst: E-Autos sind toll, aber diese unterschiedlichen Stecker, Ladestandards, was-weiß-ich zusammen mit der noch zu schwachen Ladeinfrastruktur ergibt einen Mix, der es für "reine Benutzer" eher schwierig macht.

Wobei - wenn man ein E-Auto als Zweitwagen nutzt und zur zu Hause lädt, dann gibt's natürlich keine Probleme. Und alleine dieser Zweitautos, d.h. z.B. der Wagen der anderen Führerscheinbesitzer im Haushalt, machen schon eine enorme Menge aus. Dazu kommt noch, dass diese Autos wohl selten über größere Distanzen bewegt werden. Man nutzt diese Autos fast nur um zur Arbeit oder zum Einkaufen zu fahren. Für den Urlaub nimmt man dann eh den "Erstwagen".
Meine Liebe zu Benzin/Diesel steigt mit dem Quadrat der Entfernung
Wackelstein
 
Beiträge: 485
Registriert: Do 30. Mai 2013, 13:24

Re: Redakteur fährt ahnungslos Elektroauto

Beitragvon sonicjena » Mi 18. Mai 2016, 12:20

Elektromobilität in eine breite Nutzung zu überführen, erfordert möglichst viele Menschen zu erreichen und ihnen die Nutzung von Elektrofahrzeugen nahezubringen.

Derartige Beiträge renomierter Wirtschaftredakteuere in regionalen Tageszeitungen (OTZ, TA) dienen genau diesem Zweck und werden hoffentlich Wirkung entfalten.

Außerdem hoffe ich, dass potentielle Käufer von Elektrofahrzeugen eher ihre Tageszeitung lesen als Diskussionen wie auf dieser Seite ...
sonicjena
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 17. Mai 2016, 18:18
Wohnort: Jena

Re: Redakteur fährt ahnungslos Elektroauto

Beitragvon novalek » Mi 18. Mai 2016, 12:36

sonicjena hat geschrieben:
Außerdem hoffe ich, dass potentielle Käufer von Elektrofahrzeugen eher ihre Tageszeitung lesen als Diskussionen wie auf dieser Seite ...

Na, wie nun - Tageszeitung war ein ausgesprochener Zerriß des Fahrzeugs für die vorliegende Anwendung ! Für den Leser plausibel dargestellt.
Das Forum stellt doch nur die EinÄugigkeit des Schreibers heraus - dafür isses.

Mit dem unrichtigen !! Fazit: "Elektrofahrzeuge sind schon heute eine Alternative für Pendler, die täglich 30km auf Arbeit und zurück fahren". ** ei, wie kann man sonne sprüche kloppen ? ** - ein erfahrener Redakteur, guckt freiwillig hier und da, um sich nicht später bei Verallgemeinerungen, wie hier geschehen, fragenden Blicken aussetzen zu müssen.


--> zur Kostenkalkulation: sicherlich fällt der Wertverlust mit rein, da dieser, meiner Ansicht nach, viel höher ist, als der eines "Normal"-Kfz's. Anderseits hat jener die jährlichen Inspektionskosten, die Steuerbefreiung, die Versicherungskosten nicht eingerechnet.
novalek
 
Beiträge: 1758
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Re: Redakteur fährt ahnungslos Elektroauto

Beitragvon Yorch » Mi 18. Mai 2016, 13:08

Wackelstein hat geschrieben:
Hier haben Benziner und Diesel einen gewaltigen Vorteil. Man kauft sich das Auto, muss nur wissen, ob Benzin oder Diesel zu tanken ist - Fertig.


Ich kenne einige, man möge es mir verzeihen, vor allem ältere Frauen, die Tanken gar nicht. Das macht immer ihr Mann. Denen könnte man es meiner Meinung viel einfacher beibringen, Abends einen sauberen Stecker einzustecken wie beim Staubsauger, als das richtige Ölzeugs mit der dreckigen Zapfpistole einzufüllen.

Letztens stand ich auch mal wieder an der Tankstelle, und konnte zwischen Super, Super E10, Super Ultimate, Diesel, und Diesel Ultimate auswählen.
Wie schön ist es an einem Trippellader, und da passt der falsche Stecker garantiert nicht!
Yorch
 
Beiträge: 220
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 21:56
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Redakteur fährt ahnungslos Elektroauto

Beitragvon Tho » Mi 18. Mai 2016, 13:16

Oder du gurkst Kilometer in Italien rum, bis eine Tanke endlich mal das benötigte Super+ hat. Alles schon erlebt.
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 4620
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste