Ratschläge für Fahranfänger mit Fahrziel > eigene Reichweite

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Ratschläge für Fahranfänger mit Fahrziel > eigene Reichweite

Beitragvon eMarkus » Sa 30. Jan 2016, 10:56

Da sich hier im Forum sehr viele Gurus tummeln, möchte ich für die andere Seite, die eFahranfänger mit Euch Gurus Ratschläge für Anfänger hier im Forum erstellen.

Hier die Vorlage für die Ratschläge:

1. Bei längeren Strecken nach Möglichkeit extra Ballast (z.B. Schneeketten) ausladen, weil der die Reichweite verkürzt
2. Nach Möglichkeit voll oder mit über 80% Ladestand losfahren, auch wenn das bei Mietern oft schwierig ist
3. Ideal sind Schnelllader unterwegs, halbe Stunde ChadeMo, CCS, AC 43KW bringt mehr als 5 Stunden Schukodose.
4. Am besten sich nicht mit dem Ladekarten-Chaos beschäftigen, sondern prüfen, was konkret unterwegs oder am Ziel für Säulen stehen und sich dementsprechend um Zugang zu kümmern.
5. Ausgewiesene funktionierende oder freie Ladesäulen oder ausgewiesene Leistungswerte haben mit den tatsächlichen oft wenig zu tun. Sich auf eine einzelne im Internet ausgewiesene funktionierende Ladesäule zu verlassen ist sehr riskant.
6. Frechheit zahlt sich aus. Wenn Stinker den Ladeparkplatz blockieren und das Kabel lange genug ist, sich davor oder daneben stellen und eigene Nummer hinter Scheibenwischer hinterlassen.
7. Am zuverlässigsten sind die Crowdfunding Ladepunkte, danach Trippelcharger, danach der Rest. Am unzuverlässigsten ist der ADAC.
8. Das erste Mal unterwegs, vor allem noch auf neuer Route mit unbekannter Säulenzuverlässigkeit am besten ohne Partner/in unterwegs sein, es sei denn sie unterstützen eMobilität im gleichen Masse wie Du das tust.
eMarkus
 
Beiträge: 402
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Anzeige

Re: Ratschläge für Fahranfänger mit Fahrziel > eigene Reichw

Beitragvon Cavaron » Sa 30. Jan 2016, 13:46

Hrm... ehrenhaftes Motiv. Klingt aber auch ein bisschen so, als bräuchte man als E-Mobilist so eine Liste weil E-Auto fahren etwas komplizierter ist. Zwei und drei scheinen mir offensichtlich, eins von den Auswirkungen her eher marginal und sollte darum wenigstens nicht an erster Stelle stehen. Die Geschwindigkeit zu verringern und den Windschatten (mit Sicherheitsabstand) von großen Fahrzeugen zu suchen ist sicher sinnvoller.
Es gab auch mal irgendwo hier eine Rechnung die besagt, dass man mit etwas lockererem Stromfuss und häufigerem Laden am Schnelllader durchaus schneller sein kann als durch wenig laden und dafür langsam fahren...

Ich hätte so eine Liste auch gerne für E-Fahrer, die (aus welchen Gründen auch immer) mal einen Verbrenner fahren müssen. Ungefähr so: https://www.youtube.com/watch?v=FPMg31JULh8
Cavaron
 
Beiträge: 1492
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: Ratschläge für Fahranfänger mit Fahrziel > eigene Reichw

Beitragvon eMarkus » Sa 30. Jan 2016, 17:53

Danke für Dein Feedback, stimme dem zu !

Das Video ist FANTASTISCH !!!
eMarkus
 
Beiträge: 402
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53


Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: TMi3 und 5 Gäste