Pflegedienst-Fuhrpark auf E-uPs umgestellt !

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Pflegedienst-Fuhrpark auf E-uPs umgestellt !

Beitragvon Linksflieger » Do 2. Jun 2016, 09:49

Als erster ambulanter Pflegedienst in der Region (oder überhaupt ?) hat die Sozialstation Markgröningen gGmbH (SOMA) ihren Fuhrpark vollständig auf reinen Elektrobetrieb umgestellt. Für dieses Projekt wurde das zuvor als Parkplatz angemietete Grundstück von der SOMA käuflich erworben, umgebaut, d.h. gepflastert und mit Ladestationen für die Elektroautos ausgerüstet. Der Parkplatz hat 8 Stellplätze, davon sind 5 mit einer Ladestation ausgerüstet.

Als ambulanter Pflegedienst versorgt die SOMA derzeit ca. 130 - 140 Patienten in 6 Früh- und 2 Spättouren. Pro Tour werden zwischen 10 und 25 Patienten versorgt. Die durchschnittliche Tourenlänge beträgt ca. 10 – 20 km, die lägste Tour geht ca. 26 Km. Für diesen Einsatzzweck sind die elektrische Fahrzeuge geradezu prädestiniert, da sie im Gegensatz zu den bisherigen Kleinwägen mit Verbrennungsmotoren nicht „betriebswarm“ werden müssen. Bei der täglichen Tourenlänge gibt es auch kein Reichweitenproblem.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden in die Fahrzeuge und die Ladelogistik eingewiesen, nach nun ca 2 Wochen mit den neuen Fahreugen wird das Fahren als sehr komfortabel und deutlich angenehmer als mit den bisherigen Kleinwägen beschrieben. Für den Herbst ist ein Fahrsicherheitstrainng geplant, dieses ist dann speziell auf die E-Autos abgesimmt. Dieses Sicherheitstraining wird von "elektrify-bw" organisiert.
Dateianhänge
IMG_20160518_170520.jpg
IMG_20160525_062604.jpg
IMG_20160602_064445.jpg
Linksflieger
 
Beiträge: 57
Registriert: Sa 29. Aug 2015, 14:37

Anzeige

Re: Pflegedienst-Fuhrpark auf E-uPs umgestellt !

Beitragvon Poolcrack » Do 2. Jun 2016, 10:08

Coole Sache und ganz in meiner Nähe. Die Bilder sollte man mal Daimler zeigen, denn m.W. würden für Pflegedienste auch Smart EDs reichen. (Ich lasse mich da aber gerne eines besseren belehren.)
i3 BEV (SW: I001-16-03-504), BJ 04/2014, LL >75.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,7 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1717
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Re: Pflegedienst-Fuhrpark auf E-uPs umgestellt !

Beitragvon rolandk » Do 2. Jun 2016, 10:19

Nun ja, wenn man genügend Fahrzeuge hat und man sie nicht kurzfristig benötigt ist das 'ne prima Sache, weil die Ladezeit eines E-Up an AC nicht ganz unproblematisch ist.

Vielleicht wäre es tatsächlich noch sinnvoll einen Smart-ED mit 22kW Lader oder eine Zoe als Notfallfahrzeug dazu zu stellen, falls doch mal kein Fahrzeug zur Verfügung stehen sollte. Allerdings sollte dafür auch ein 22kW Ladepunkt vorhanden sein.

Insgesamt aber eine sehr gute Sache. Wird eigentlich beim "Patienten" auch geladen?

Roland
rolandk
 
Beiträge: 3729
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Pflegedienst-Fuhrpark auf E-uPs umgestellt !

Beitragvon AbRiNgOi » Do 2. Jun 2016, 10:31

Ganz große Nummer, cool!

Ich würde aber noch in eine Überdachung der Ladestellen investieren, wenn es Regnet und man hat Gebäck und Regenschirm, dann nochmal raus und das Ladekabel entfernen... Und erst bei Schnee, wenn der Räumdienst den Schnee an die Ladesäulen schiebt....
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
Zwischenstand: 61.000 km nach 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2446
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Pflegedienst-Fuhrpark auf E-uPs umgestellt !

Beitragvon Flowerpower » Do 2. Jun 2016, 10:32

ich zähle mindestens 7 e-Ups. für maximal 6 Touren die gleichzeitig stattfinden á ~25km.
warum sollte da die Ladezeit des e-Ups kritisch sein?

Ich muss das Projekt deutlich Loben. Konsequent umgesetzt und auch durchdacht.
Flowerpower
 
Beiträge: 294
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 18:56

Re: Pflegedienst-Fuhrpark auf E-uPs umgestellt !

Beitragvon Tho » Do 2. Jun 2016, 10:32

rolandk hat geschrieben:
Nun ja, wenn man genügend Fahrzeuge hat und man sie nicht kurzfristig benötigt ist das 'ne prima Sache, weil die Ladezeit eines E-Up an AC nicht ganz unproblematisch ist.

Wenn die längste Tour 26km beträgt, dann wird sich immer ein Auto mit ausreichend Ladestand im Notfall finden lassen. 8-)
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 4994
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Pflegedienst-Fuhrpark auf E-uPs umgestellt !

Beitragvon rolandk » Do 2. Jun 2016, 11:09

Solange wie alles funktioniert ist es auch prima. Wenn aber nun mal ein Fahrzeug/Ladepunkt ausfällt, oder eben doch mehr gefahren wurde, oder vergessen wurde zu laden.....

Die jetzt zusammengestellte Konstellation scheint ausreichend zu sein, keine Frage.

Es kann trotzdem sinnvoll sein, sich Gedanken zu machen, wie man Probleme im Vorfeld lösen kann, wenn sie noch nicht da sind. Dann ist man im Fall des Falles gerüstet. Das Problemstellungen lieber nicht thematisiert werden, kenne ich zur Genüge aus dem IT-Bereich.....

Gruß
Roland
rolandk
 
Beiträge: 3729
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Pflegedienst-Fuhrpark auf E-uPs umgestellt !

Beitragvon Major Tom » Do 2. Jun 2016, 11:23

Finde ich auch gut. Bei den Tourenlängen dürfte es keine Probleme mit der Reichweite geben.
Falls ein Fahrzeug ausfällt wird eine Alternative benötigt, das ist aber mit dem Verbrenner nicht anders.

Mich würde der betriebswirtschaftliche Aspekt interessieren.
Kann sich so etwas rechnen?
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 906
Registriert: So 26. Jan 2014, 19:29

Re: Pflegedienst-Fuhrpark auf E-uPs umgestellt !

Beitragvon Tho » Do 2. Jun 2016, 11:27

Major Tom hat geschrieben:
Mich würde der betriebswirtschaftliche Aspekt interessieren.
Kann sich so etwas rechnen?

Nein.

Das Leasing eines Verbrenner Ups wird um längen billiger sein...
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 4994
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Pflegedienst-Fuhrpark auf E-uPs umgestellt !

Beitragvon mhf2 » Do 2. Jun 2016, 11:45

Tho hat geschrieben:
Major Tom hat geschrieben:
Mich würde der betriebswirtschaftliche Aspekt interessieren.
Kann sich so etwas rechnen?

Nein.


weiß ich nicht ob man das so pauschal sagen kann...

http://www.ihk-nuernberg.de/blogs/emobi ... -neustadt/
(ganz runter scrollen, letzter Absatz)
VW e-Up! seit 04.03.2015 E-Kennzeichen seit 19.10.2015 PV Anlage seit 01-2015
Benutzeravatar
mhf2
 
Beiträge: 141
Registriert: Do 5. Mär 2015, 16:23

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Uram und 3 Gäste