Nichts hält das Elektroauto auf

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Nichts hält das Elektroauto auf

Beitragvon Shima-No » Mo 8. Feb 2016, 17:41

Shima-No
 
Beiträge: 10
Registriert: Sa 30. Jan 2016, 01:10

Anzeige

Re: Nichts hält das Elektroauto auf

Beitragvon Herr Fröhlich » Mo 8. Feb 2016, 18:08

Bleibt nur Zustimmung und das Erstaunen, dass plötzlich auch größere Pressebetriebe die nackte Wahrheit schreiben.
Deutet sich da wirklich ein Fortschritt an ? Die bewusste Desinformation, initiiert durch das große Verbrenner-Lobbyisten-Netzwerk scheint am Ende.
Oh, oh, deutsche Autoindustrie :shock: warm anziehen !
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 766
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 21:07
Wohnort: Troisdorf

Re: Nichts hält das Elektroauto auf

Beitragvon DaftWully » Mo 8. Feb 2016, 20:04

Nachvollziehbar und richtig.

Vor allem die Gründe für die Widerstände sind klar und plausibel aufgeführt.

Wenn man sich die fast schon überschlagenden Meldungen zu den Sitzungen der Regierung und der Automobilindustrie zum Thema E-Automobile anschaut, kann man den Eindruck haben, bei einigen hat's geklingelt.

Zu spät?

DaftWully
e-Golf Verbrauch zzt. Bild
Benutzeravatar
DaftWully
 
Beiträge: 677
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 21:20
Wohnort: Moers

Re: Nichts hält das Elektroauto auf

Beitragvon mstaudi » Mo 8. Feb 2016, 21:05

Na, alles ist da sicher nicht richtig, das ist schon ein wenig blauäugig:
- E-Motoren können kaputt gehen, wenn man solche Technik wie im Zoe einbaut... (nicht notwendig, es gibt viel bessere)
- Umrichter (siehe Wechselrichter PV) gehen eigentlich alle mal kaputt, leider (sehr teuer)

In meinem letzten Verbrenner (T5) ging in 10 Jahren nicht ein Teil kaputt (oder getauscht) das nicht auch in einem E-Mobil kaputt gehen kann:
3 x Federbruch
2 X Antriebswelle,
1 x ABS Steuergerät
1 x Zuziehhilfe Schiebetür
3 x Außenspiegel
1 x Kotflügel :mrgreen:
...
O.k. Maderbiss am Gummistutzen Turbolader :mrgreen: und das teure Öl hätte ich mir auch gespart ;)
Klar ist das E-Mobil einfacher, aber mindetens doppelt so lange haltbar :roll: kommt halt auch auf die Kilometer an...
Gruß, mstaudi
mstaudi
 
Beiträge: 588
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 21:22

Re: Nichts hält das Elektroauto auf

Beitragvon midimal » Mo 8. Feb 2016, 21:06

Herr Fröhlich hat geschrieben:
Bleibt nur Zustimmung und das Erstaunen, dass plötzlich auch größere Pressebetriebe die nackte Wahrheit schreiben.
Deutet sich da wirklich ein Fortschritt an ? Die bewusste Desinformation, initiiert durch das große Verbrenner-Lobbyisten-Netzwerk scheint am Ende.
Oh, oh, deutsche Autoindustrie :shock: warm anziehen !


VW scheint richtig bei den EVs einzusteigen. Ich glaube schon, dass VW (wenn die wollen) viel gutes liefern können.
E-Golf und Golf GTE sind gar nicht mal so schlecht
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5635
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Nichts hält das Elektroauto auf

Beitragvon Ragnarok » Mo 8. Feb 2016, 21:24

Naja der Artikel ist nur teilweise gut, es sind sehr viele Unwahrheiten enthalten.
Beispiele:
- es fehlen angeblich Getriebe und Differential.
- Akkus werden auch kein Verschleißteil sein, die werden auf 200-300tkm ausgelegt.
- Auch im Stand verbraucht ein eAuto Energie, sind zwar nur ein paar hundert Watt, wenn Klima und Heizung nicht laufen, aber naja...
- einen kochenden Kühler kann es zwar nicht geben, aber wenn die Kühlfunktion kaputt ist, dann geht auch beim eAuto nicht mehr viel...
- sowohl ein Verbrenner, also auch ein Elektromotor können kurzzeitig überlastet werden. Doch beides geht auf die Lebensdauer...
- Der Ladevorgang kann niemals so schnell wie bei einem Verbrenner werden, daher macht Tanken an Tankstellen keinen Sinn, weil es verschwendete Lebenszeit ist. Die lokalen Ladevorgänge werden zu Dienstleistern (Einkaufszentrum, Kino, etc.) wandern und die Tankstellen werden nur noch an den Fernstraßen überleben.
- Kabellose Ladesystem werden nie auch nur annähernd die Leistungen von Kabelverbindungen erreichen, daher sind sie nur als Destinationcharger einsetzbar.
- Tesla verschenkt den Strom nicht, der ist halt im Preis des Autos enthalten....
Ragnarok
 
Beiträge: 151
Registriert: So 27. Dez 2015, 15:18

Re: Nichts hält das Elektroauto auf

Beitragvon twiker01 » Mo 8. Feb 2016, 22:19

Sehr vieles teile ich. Völlig anderer Ansicht bin ich aber was die Ladeinfrastruktur betrifft. Geladen wird während des Einkaufs, des Restaurantbesuchs, der Freizeitaktivitäten (z.B. Schwimmen, Skifahren, Sportverein), zu Hause und an Raststätten bei Fernstrecken. Aus meiner Sicht aber nicht mehr an herkömmlichen Tankstellen.
twiker01
 
Beiträge: 230
Registriert: So 26. Apr 2015, 15:33

Re: Nichts hält das Elektroauto auf

Beitragvon Toumal » Di 9. Feb 2016, 01:37

Etwas zu optimistischer Artikel. Die Energiedichte von heute hatten wir vor 20 Jahren z.b. ganz sicher nicht. Ragnarok's Liste simme ich auch vollumfaenglich zu. Und in den Kommentaren gehts natuerlich wieder ab, z.b. "Walther" mit seiner Milchmaedchen-Atomkraftwerk-Rechnung - und er kommt gleich mehrmals zu Wort.

Die Wiener Zeitung ist teils wirklich lesenswert, leider hat sie bei weitem nicht die Reichweite der "semi-serioesen" Platzhirsche, oder gar der Gratis-Propagandablaetter. 's kommt aber letztlich immer auf den jeweiligen Journalisten an.
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1425
Registriert: Di 5. Mai 2015, 12:11

Re: Nichts hält das Elektroauto auf

Beitragvon Floschi » Di 9. Feb 2016, 09:39

twiker01 hat geschrieben:
Sehr vieles teile ich. Völlig anderer Ansicht bin ich aber was die Ladeinfrastruktur betrifft. Geladen wird während des Einkaufs, des Restaurantbesuchs, der Freizeitaktivitäten (z.B. Schwimmen, Skifahren, Sportverein), zu Hause und an Raststätten bei Fernstrecken. Aus meiner Sicht aber nicht mehr an herkömmlichen Tankstellen.



Sehe ich auch so, was will ich denn an einer Tankstelle, wenn ich auf den vollen Akku warte?
Grosse Parkplätze/TG/PH bei Einkaufzentren oder ganze Strassenzüge mit Säulen. Das bringt was.
Bild
Benutzeravatar
Floschi
 
Beiträge: 91
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 09:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Nichts hält das Elektroauto auf

Beitragvon Lindum Thalia » Di 9. Feb 2016, 10:24

Ich denke nach den Schnelladern CCS u Chademo an allen Tankstellen mit größerer KW - Leistung als jetzt , kommen dort langfristig Batterieladestationen zum Einsatz u man kann aus unterschiedlichen Reichweiten /Gewicht , Preis , wählen.
Der Rest an allen Parkplätzen 230 V u Parkgebühr , da gibt es keine Zuparker mehr u die Komune verschenkt nur den Strom.
BMW i 3 BEV ,37000 km. In 13 Monaten null Probleme , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 558
Registriert: Di 22. Jul 2014, 14:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste