Neuer Schwachsinn von der schwarzen Null

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Neuer Schwachsinn von der schwarzen Null

Beitragvon Alex1 » Mo 21. Dez 2015, 18:33

Kann der nicht einmal was richtig machen :roll:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 7967
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Neuer Schwachsinn von der schwarzen Null

Beitragvon 300bar » Mo 21. Dez 2015, 19:17

rolandk hat geschrieben:
Speziell für die Speditionen ist der Dieselkraftstoff viel zu billig.

Kaum eine andere Branche kalkuliert so eng wie Speditionen.
Außerdem, heute wird jeder Zuckerwürfel einzeln bei Amazon und Co. bestellt.
Ist ja so einfach, weil das Paket morgen an die Türe gebracht wird
Das Einkaufsverhalten jedes Einzelnen hat einen sehr großen Einfluß auf das was sich auf der Straße abspielt.

Die Speditionen damit als die "Bösen" hinzustellen geht am Problem vorbei.

rolandk hat geschrieben:
Ist es nicht auch so, das Speditionen von den Mineralölfirmen auch noch Rabatte bekommen, wenn sie übers Jahr eine bestimmte Mengen abnehmen???

Ja, klar. Das Großabnehmer bessere Preise bekommen ist eigentlich nichts ungewöhnliches.
Ist in allen Branchen so...
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 788
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 09:35
Wohnort: Gundelfingen

Re: Neuer Schwachsinn von der schwarzen Null

Beitragvon flow2702 » Di 22. Dez 2015, 00:26

Maverick78 hat geschrieben:
Tut mir leid, aber ich muss mich hier hinter Dobrindt stellen!
Eine pauschale Erhöhung der Dieselsteuer, genauer genommen geht es nur um die Reduzierung der Steuerermäßigung und nicht um eine Erhöhung, hätte gravierende wirtschaftliche Folgen für z.B. deutsche Speditionen, sowie den ganzen landwirtschaftlichen Sektor die es eh schon schwer haben sich gegen die billig Konkurrenz aus dem Ausland durchzusetzen! Einzig sinnvoll ist und bleibt eine CO2 abhängige Besteuerung von allen fossilen Brennstoffen.


So lange es sich lohnt, in der Nordsee gefangene Krabben per LKW nach Marokko zum Pulen und anschließend wieder zurück zu karren, so lange ist der Diesel noch viel zu günstig.
flow2702
 
Beiträge: 583
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 21:39

Re: Neuer Schwachsinn von der schwarzen Null

Beitragvon flow2702 » Di 22. Dez 2015, 00:29

Maverick78 hat geschrieben:
Und genau das funktioniert nicht, wenn man das nur lokal in Deutschland tut! Sieht man doch jetzt schon, warum kostet eine spanische oder argentinische Gurke weniger wie eine Deutsche? Weil der Transport zu billig ist und der Deutsche Geiz immer noch geil findet.
Wenn man in Deutschland den Diesel noch teurer macht, wird die Transport- und Landwirtschaft in Deutschland komplett überrollt. Das bedeutet noch mehr marode osteuropäische LKW auf unseren Straßen.


Versteh ich nicht. Wenn es jetzt zu teuer wird, die Gurken aus Spanien hierher zu transportieren, und wir anfangen, unsere lokalen Erzeugnisse zu konsumieren, wo ist das denn schlecht für die hiesige Landwirtschaft?
Das selbe gilt für den Arbeitsmarkt - wenn durch die Verteuerung von Transport lokale Arbeiter im Vergleich wieder günstiger werden, hilft das uns doch auch (das war ja irgendwann mal der Grundgedanke der Ökosteuer).
flow2702
 
Beiträge: 583
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 21:39

Re: Neuer Schwachsinn von der schwarzen Null

Beitragvon Karlsson » Di 22. Dez 2015, 01:25

flow2702 hat geschrieben:
So lange es sich lohnt, in der Nordsee gefangene Krabben per LKW nach Marokko zum Pulen und anschließend wieder zurück zu karren, so lange ist der Diesel noch viel zu günstig.

Der Diesel ist das eine, der Lohnunterschied das andere.
Zoe Q210 seit 06/15, elektrischer Erstwagen mit Langstreckeneignung, großem Kofferraum und AHK für max 20k€ als 2-jähriger mit max 30tkm gesucht
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 11443
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Neuer Schwachsinn von der schwarzen Null

Beitragvon Elektrolurch » Di 22. Dez 2015, 09:08

Karlsson hat geschrieben:
Der Diesel ist das eine, der Lohnunterschied das andere.

Und Zack! sind wir wieder bei "Unser Lebensstil basiert auf Ausbeutung". Billig billig billig und geiler Geiz, dazu Rüstungsexporte - wer wundert sich da über Flüchtlingsprobleme?
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2658
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 08:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Neuer Schwachsinn von der schwarzen Null

Beitragvon eDEVIL » Di 22. Dez 2015, 09:13

flow2702 hat geschrieben:
Wenn es jetzt zu teuer wird, die Gurken aus Spanien hierher zu transportieren, und wir anfangen, unsere lokalen Erzeugnisse zu konsumieren, wo ist das denn schlecht für die hiesige Landwirtschaft?

richtig. Zudem kann man die lokalen Transporte relativ schnell auf Elektro numstellen.
Auf Langstrecken wird es noch etwas dauern wg. der nötigen Infrastruktur
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

NEU: Plauderecke
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10317
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Neuer Schwachsinn von der schwarzen Null

Beitragvon Jack76 » Di 22. Dez 2015, 09:18

eDEVIL hat geschrieben:
....Auf Langstrecken wird es noch etwas dauern wg. der nötigen Infrastruktur


Wieso? Die Bahnstrecken sind doch bereits weitestgehend elektrifiziert... :lol:
Jack76
 
Beiträge: 2304
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 23:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Neuer Schwachsinn von der schwarzen Null

Beitragvon Greenhorn » Di 22. Dez 2015, 11:22

Das haben wir doch alles selber in der Hand.
Auf den Markt gehen und bei regionalen Anbietern kaufen.
Obst und Gemüse ist nicht wirklich teurer als im Supermarkt. Fleisch vom örtlichen Schlachter hat schon einen Aufpreis. Lässt sich aber leicht ausgleichen in dem die Mengen die verarbeitet werden reduziert werden. Ist auch nicht schlimm, weil ich mehr Geschmack habe.
Es wird ja leider oft nur so viel Fertigwaren gekauft, weil nicht mehr vernünftig frisch gekocht wird. Dabei gibt es kaum etwas entspannen der es als sich beim Kochen in der Küche auszutoben , wenn jemand anderes den Abwasch macht ;-)

Zum Thema: es wäre an der Zeit die Abgaswerte nicht an den Flottenverbrauch zu binden, sondern an die realen Verkaufszahlen. Dann haben die Hersteller auch Interesse EV zu entwickeln und zu verkaufen. Wenn ein Geländewagen verkauft wird müssen zwei EV hinterher, damit sich das ausgleicht. Und die Verbrauchswerte müssen über die halbe vom Hersteller versprochene Reichweite ermittelt werden,cdann fallen auch so ein Quatsch wie 2,1 Liter Durchschnittsverbrauch weg.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 58.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4014
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Neuer Schwachsinn von der schwarzen Null

Beitragvon Spüli » Di 22. Dez 2015, 12:40

Moin!
Der eine oder andere mag sich noch erinnern, aber es gab mal eine Zeit ohne diese Kamerabrücken in Deutschland. Dann wurde für ganz viel Geld eine Firma mit einem Mautprojekt beauftragt. Dann wurde mehrfach Geld nachgeschoben, fast wie bei einem Flughafenbau.
Jedenfalls haben wir jetzt eine LKW-Maut, ohne das es irgend eine größere Veränderung auf dem Markt gab. Nach wie vor fahren überall LKWs rum. Der Finanzminister bekommt jetzt jeden Monat einen dicken Scheck.

Warum sollte das bei einer höheren Diesesteuer anders sein? Bringt es uns um, wenn ein Paket 20ct mehr kostet? Wenn ein paar Euros von den Verbrennern so auch für eine umweltfreundlichere Technologie eingesetzt werden, ist das Ziel erreicht.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2374
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: khm und 4 Gäste