Motorrad und Elektroauto an der Ampel

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Motorrad und Elektroauto an der Ampel

Beitragvon bm3 » So 12. Jun 2016, 18:17

spassgenerator hat geschrieben:
...Das ändert sich von alleine wenn die Steuerbegünstigungen nachlassen.
Benzin ist billiger als Strom. (vor Steuer)
Speicherst du deinen Strom lokal damit du später dein Auto laden kannst?

SG


Welche Steuerbegünstigen :?: und von was :?: und wieso ist Benzin eigentlich billiger als Strom :?: Und schonmal was davon gehört dass E-Motoren das spätestens dann durch ihre Effizienz wieder ausgleichen :?:
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4953
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Anzeige

Re: Motorrad und Elektroauto an der Ampel

Beitragvon Alex1 » Mo 13. Jun 2016, 00:20

Und welche Vergünstigungen bitte :?: :!: :?:

Strom wird doppelt so hoch besteuert wie Benzin!

Und während die Verpesterindustrie immer noch hofiert wird,

- wurden vor allem Offshore-Windparks gefördert, die doppelt so teuren Strom produzieren wie Onshore,
- werden jetzt Bürgerwindanlagen niedergemacht, weil sie die Monsterbürokratie der Ausschreibungen und Sicherheiten nicht mehr schultern können,
- damit die Großindustrie schön wieder ihre Monopole aufbauen kann,
- um uns wieder abzuzocken,
- werden Stromtrassen boykottiert, so gut es geht,
- werden Selbstversorger mit regenerativen Energien doppelt bestraft,
- und so weiter...

Würden die Verpester wirklich ehrliche Preise bezahlen müssen, wären eAutos längst Normalität :roll:
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 7224
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Motorrad und Elektroauto an der Ampel

Beitragvon spassgenerator » Mo 13. Jun 2016, 07:02

Alex1 hat geschrieben:
Und welche Vergünstigungen bitte :?: :!: :?:

Strom wird doppelt so hoch besteuert wie Benzin!
[...]


Sorry, der Liter Benzin kostet ohne steuer, mit allen Nebenkosten inkl Tankwart ca. 50 Cent an der Säule.
https://service.aral.de/netto-spritpreise
Darauf kommen über 100% Steuern die zum Beispiel für den Strassenbau verwendet werden. (Es ist jedoch sehr viel mehr Geld.)

Beim Strom sehe ich nur eine auf 16% reduzierte MwSt plus allerlei interne Umlagen die der Stromerzeugung (aber nicht den Strassen, oder dem Steuerzahler) dienen.

Ohne die steuerliche Bevorzugung von Strom ist er teurer und kaum einer hätte ein Batterieauto.


Mit den politischen Kapriolen bin ich auch nicht zufrieden, das steht jedoch auf einem anderem Blatt.

SG

Ps.: Und wir sind hier OT, mein Fehler, ich wollte nur dem ungeschickten Preisvergleich Mopped/Batterieauto was entgegen setzen. Mach einen anderen Thread auf, dort dann gerne.... (Hier antworte ich nicht mehr, das Ufert mit Sicherheit aus.)
freude haben - kosten sparen - bmw isetta i3 fahren
bilder: http://freies-fahren.de/portal/index.ph ... post-30179
Benutzeravatar
spassgenerator
 
Beiträge: 237
Registriert: So 12. Jun 2016, 08:58

Re: Motorrad und Elektroauto an der Ampel

Beitragvon ufty » Mo 13. Jun 2016, 07:10

Paul_S hat geschrieben:
Ich glaube, langfristig gibt es nur ein Lösung: ein Elektro-Motorrad! :D


Richtig, der Ampelstart im Sportmodus macht am meisten Spaß wenn ich dabei die hängenden Kinnladen der Harleyfahrer im Rückspiegel sehe... :twisted:

Kommt aber in der Praxis nie vor, auch im Ecomodus lasse ich alle Verbrenner locker hinter mir, bevorzuge halt eher die ruhige Fahrweise.
Rabeneick Pedelek-+-Elektroroller JONWAY 3000 Wmit Nabenmotor-+-ZERO S ZF13.0 22.000KM-+-Seit 2012 Verbrennerfrei-+-Naturstromkunde
Benutzeravatar
ufty
 
Beiträge: 181
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 17:26
Wohnort: Weserbergland

Re: Motorrad und Elektroauto an der Ampel

Beitragvon Alex1 » Mo 13. Jun 2016, 12:39

Falsch, spassgenerator!

Du musst die Steuern auf eine kWh beziehen. Da ist der Strom doppelt so hoch besteuert. Hab jetzt nicht die Zeit, die korrekten Zahlen rauszusuchen, sind hier im Forum zu finden.
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 7224
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Motorrad und Elektroauto an der Ampel

Beitragvon bm3 » Mo 13. Jun 2016, 12:51

spassgenerator hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben:
Und welche Vergünstigungen bitte :?: :!: :?:

Strom wird doppelt so hoch besteuert wie Benzin!
[...]


Sorry, der Liter Benzin kostet ohne steuer, mit allen Nebenkosten inkl Tankwart ca. 50 Cent an der Säule.
https://service.aral.de/netto-spritpreise
Darauf kommen über 100% Steuern die zum Beispiel für den Strassenbau verwendet werden. (Es ist jedoch sehr viel mehr Geld.)

Beim Strom sehe ich nur eine auf 16% reduzierte MwSt plus allerlei interne Umlagen die der Stromerzeugung (aber nicht den Strassen, oder dem Steuerzahler) dienen.

Ohne die steuerliche Bevorzugung von Strom ist er teurer und kaum einer hätte ein Batterieauto.


Mit den politischen Kapriolen bin ich auch nicht zufrieden, das steht jedoch auf einem anderem Blatt.

SG

Ps.: Und wir sind hier OT, mein Fehler, ich wollte nur dem ungeschickten Preisvergleich Mopped/Batterieauto was entgegen setzen. Mach einen anderen Thread auf, dort dann gerne.... (Hier antworte ich nicht mehr, das Ufert mit Sicherheit aus.)


Das ist doch absoluter Quatsch was du hier postest. Strom ist schon aktuell sehr hoch mit Steuern und öffentlichen Abgaben belastet.Die Infos dazu hast du ja schon per PN von mir erhalten.
An der Strombörse EEX kostet die kWh Strom im Durchschnitt zwischen 3 und 4 Cent netto im Einkauf für die Unternehmen.
https://www.eex-transparency.com/startseite
Der Aufschlag bis zum Haushaltskunden mit dann ungefähr 25 Cent pro kWh ist reine Wertschöpfung des Staates und noch der damit handelnden Unternehmen. Diese 3-4 Cent solltest du mit den 40 oder 50 Cent für Sprit im Einkauf aktuell vergleichen.


Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4953
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Motorrad und Elektroauto an der Ampel

Beitragvon spassgenerator » Mo 13. Jun 2016, 13:14

Sorry,
die umlagen beim strom sind interne kosten die man braucht damit solar (z.B.) nicht ganz so teuer ist und gestützt wird.
Das sind keine Steuern von denen man Strassen oder Schulen bauen könnte.
Wir haben einen Strommix aus Kohle, Atom, Wind, Solar (etc...). Der Preis ist auch ein Mix, daher die Umlagen.
Auch die Infrastruktur, also die kosten bis der Strom an der Ladesäule ist, sind interne kosten, keine steuern die abgezweigt werden für den Strassenbau, etc...
Die sind bei einem Benzinpreis von 50Cent selbstverständlich auch schon dabei. Inkl Tankstelle bis zur Zapfsäeule.

Strom ist minimal versteuert, benzin sehr hoch (über 100%).
Deswegen erscheint einem Strom preiswert, das liegt jedoch an den Begünstigungen.

Freut euch mit mir darüber, aber bleibt realistisch.

SG
freude haben - kosten sparen - bmw isetta i3 fahren
bilder: http://freies-fahren.de/portal/index.ph ... post-30179
Benutzeravatar
spassgenerator
 
Beiträge: 237
Registriert: So 12. Jun 2016, 08:58

Re: Motorrad und Elektroauto an der Ampel

Beitragvon spassgenerator » Mo 13. Jun 2016, 13:28

Der Aufschlag bis zum Haushaltskunden mit dann ungefähr 25 Cent pro kWh ist reine Wertschöpfung des Staates und noch der damit handelnden Unternehmen. Diese 3-4 Cent solltest du mit den 40 oder 50 Cent für Sprit im Einkauf aktuell vergleichen.


Viele Grüße:

Klaus


Nein, das ist der Preis des Stromes bis er beim Kunden ist.
Genau wie der preis von Benzin 50 Cent *1 beträgt wenn es an der Zapfsäule dem Kunden gegeben wird.
(Der Preis direkt am AKW, oder an der Raffinerie ist natürlich viel billiger, wir vergleichen jedoch bei der Übergabe an den Kunden an der Säule.)

Beim Benzin kommen auf die 50 Cent viele Mrd Steuern die abgezweigt werden für Strassenbau und andere zwecke.
Strom ist begünstigt da kommt (fast *2) nichts drauf, deswegen könnten wir davon auch nicht den Strassenbau finanzieren.

SG


*1 Natürlich verdienen da auch Konzerne dran und viele menschen ihr täglich Brot.
*2 Stromsteuer (keine ahnung fuer was die ist) von 7% und vergünstigte MwST von 16%. Bei Benzin sind es über 100%. Das reicht für den bau der Strassen und vieles mehr.

Edit: Wenn ihr das weiter diskutieren wollt macht einen extra thread auf, hier ist das OT, daher antworte ich nicht mehr.
Zuletzt geändert von spassgenerator am Mo 13. Jun 2016, 15:13, insgesamt 1-mal geändert.
freude haben - kosten sparen - bmw isetta i3 fahren
bilder: http://freies-fahren.de/portal/index.ph ... post-30179
Benutzeravatar
spassgenerator
 
Beiträge: 237
Registriert: So 12. Jun 2016, 08:58

Re: Motorrad und Elektroauto an der Ampel

Beitragvon Alex1 » Mo 13. Jun 2016, 14:06

Wisch mal den Schaum vor dem Mund weg und rechne: 1 Liter Sprit = ca. 10 kWh.

Dann sprechen wir uns wieder, ja?

Es geht um die DIFFERENZ, also das, was der Staat aus Lenkungs- oder sonstigen Gründen ZUSÄTZLICH auf den VERkaufspreis draufschlägt.

Werden etwa aus der Spritsteuer die Straßen finanziert? Oder die Sanitäter? Oder die Verkehrspolizei? Oder die Kosten für die Verkehrsopfer?

Dass auf den Strompreis die Kosten für das EEG draufgeschlagen werden, ist reinste Willkür. Man hätte das mit dem selben Recht aus den allgemeinen Steuern finanzieren können.

Also: Rechne bitte nochmal, was auf eine Energieeinheit aus Sprit an Steuern (und Abgaben) geschlagen wird und was auf (die selbe Energieeinheit!) Strom.
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 7224
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Motorrad und Elektroauto an der Ampel

Beitragvon Alex1 » Mo 13. Jun 2016, 14:11

ufty hat geschrieben:
Paul_S hat geschrieben:
Ich glaube, langfristig gibt es nur ein Lösung: ein Elektro-Motorrad! :D
Richtig, der Ampelstart im Sportmodus macht am meisten Spaß wenn ich dabei die hängenden Kinnladen der Harleyfahrer im Rückspiegel sehe... :twisted:

Kommt aber in der Praxis nie vor, auch im Ecomodus lasse ich alle Verbrenner locker hinter mir, bevorzuge halt eher die ruhige Fahrweise.
+1 :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 7224
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste