Merkel bremst Elektroauto-Quote in China!

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Merkel bremst Elektroauto-Quote in China!

Beitragvon kub0815 » Mo 19. Jun 2017, 16:05

Wenn sie nur Chinisiche Autos fördern ist das auf jedenfall Wettbewerbsverzerrend....und in keinem Fall okay. Da ist es nur richtig das unsere Politiker da vorstellig werden.
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, nächste Projekte Batteriespeicher, Elektro Auto BEV oder PHEV
kub0815
 
Beiträge: 258
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Anzeige

Re: Merkel bremst Elektroauto-Quote in China!

Beitragvon 150kW » Mo 19. Jun 2017, 16:07

@Alex1:
Die Marktchancen ausländischer E-Autos werden künstlich verschlechtert. Das Angebot an E-Autos die gewisse Vorgaben erfüllen (u.a. der Preis) also verkleinert. Somit gehen sie bewusst das Risiko ein das die Quote nicht erfüllt wird.

Und bevor du wieder mit einer Nebelkerze kommst: Erklär doch einfach warum ausländische E-Autos von den Förderungen ausgeschlossen sind. Auf deine Ausrede bin ich gespannt :)
150kW
 
Beiträge: 668
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Re: Merkel bremst Elektroauto-Quote in China!

Beitragvon ederl65 » Mo 19. Jun 2017, 16:28

Chademo - Förderung?
Zuviel ist nicht genug. ;)
Benutzeravatar
ederl65
 
Beiträge: 200
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 23:23

Re: Merkel bremst Elektroauto-Quote in China!

Beitragvon kub0815 » Mo 19. Jun 2017, 16:37

ederl65 hat geschrieben:
Chademo - Förderung?


auch die Chademo autos bekommen die Förderung in Deutschland.
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, nächste Projekte Batteriespeicher, Elektro Auto BEV oder PHEV
kub0815
 
Beiträge: 258
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: Merkel bremst Elektroauto-Quote in China!

Beitragvon Alex1 » Mo 19. Jun 2017, 16:42

Ach 150kW, wir drehen uns laufend im Kreis. Jedesmal, wenn ich klarstelle, dass die Chinesen eine MINDESTquote für eAutos haben wollen, die Merkel HERABSETZEN will, kommst Du wieder mit den allgemeinen Handelshemmnissen :lol:

Das Eine hat mit dem Anderen gar nichts zu tun. Merkel fordert ja nicht, dass MEHR Autos verkauft werden dürfen. Nein, im Gegentum, sie will WENIGER verkaufen "müssen". Wenn es eAutos sind.

Das heißt, sie setzt zu den Handelshemmnissen durch China noch ein weiteres Hemmnis drauf.

Die Hersteller müssten sich doch die Finger lecken nach so einer Quote! Sind sie ja doch angeblich sooo gut aufgestellt und Marktführer bei der eMobilität (sorry, ich kann grad nicht mehr vor Lachen...) und wollen die eMobilität ganz arg fördern...

Aber nein, sie wollen schnell noch ihre veraltete Technik verramschen :roll:
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 7640
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Merkel bremst Elektroauto-Quote in China!

Beitragvon ederl65 » Mo 19. Jun 2017, 17:03

Ich dachte mehr an die Ladestationenförderung.
Zuviel ist nicht genug. ;)
Benutzeravatar
ederl65
 
Beiträge: 200
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 23:23

Re: Merkel bremst Elektroauto-Quote in China!

Beitragvon André » Mo 19. Jun 2017, 17:33

Nee! Nix Neues im Westen. (Frei nach Erich Maria Remarque)
Bundesweit: http://www.ews-schoenau.de weil atomstromlos. klimafreundlich. bürgereigen. Genossenschaft.
Niemand sollte mit eigenen Initiativen warten, bis andere zum Mitgehen bereit sind.
Benutzeravatar
André
 
Beiträge: 626
Registriert: So 2. Mär 2014, 00:45
Wohnort: ...nördlich von Berlin

Re: Merkel bremst Elektroauto-Quote in China!

Beitragvon MaxPaul » Di 20. Jun 2017, 11:35

Man kann leicht den Eindruck gewinnen, dass es den Chinesen primär darum geht, das Geld und KnowHow zu den chinesischen Autofirmen zu schaffen, weil das halt ein Wachstumsmarkt ist... Der Umweltaspekt wird da jetzt marketingmäßig als erstes angeführt, aber wer sich mal ein wenig mit China beschäftigt hat, der weiß, welchen Stellenwert Umweltschutz dort hat...

Und diese Übervorteilung der chinesischen Hersteller, trifft ja nicht nur die deutschen... Tesla findet das sicher auch nicht so dolle, sind aber noch zu klein für große Lobbyarbeit...

Diese Handelsbeschränkungen dienen einzig und allein dazu chinesische Firmen zu fördern, um ihnen im Elektromobilitätsmarkt einen Vorteil zu verschaffen... Das das zufällig gerade auch mal gut für die Umwelt ist, ist für die Chinesen ein angenehmer Nebeneffekt, mehr aber auch nicht...
Glücklicher e-Golfer seit 10.02.2015
Benutzeravatar
MaxPaul
 
Beiträge: 362
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 22:51

Re: Merkel bremst Elektroauto-Quote in China!

Beitragvon kub0815 » Di 20. Jun 2017, 12:49

MaxPaul hat geschrieben:
Diese Handelsbeschränkungen dienen einzig und allein dazu chinesische Firmen zu fördern, um ihnen im Elektromobilitätsmarkt einen Vorteil zu verschaffen... Das das zufällig gerade auch mal gut für die Umwelt ist, ist für die Chinesen ein angenehmer Nebeneffekt, mehr aber auch nicht...


Es ist ja nicht die einzige Industrie wo genau das gleich passiert.
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, nächste Projekte Batteriespeicher, Elektro Auto BEV oder PHEV
kub0815
 
Beiträge: 258
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: Merkel bremst Elektroauto-Quote in China!

Beitragvon 150kW » Di 20. Jun 2017, 12:50

Natürlich trifft es nicht nur die Deutschen. Selbst LG und Samsung haben Probleme, weil selbst chinesische Autos, die mit den von LG/Samsung in China produzierten Zellen ausgestattet sind, keine Förderung bekommen:

"LG Chem und Samsung SDI stecken gerade in einer schwierigen Lage in China, sehen sie sich doch massiven wirtschaftpolitischen Restriktionen. So verweigern die zuständigen Behörden den Elektrofahrzeugen mit Batterien der südkoreanischen Herstellern immer noch die Aufnahme auf die NEV-Liste, was die Fahrzeuge nahezu unverkäuflich macht, da sie nicht in den Genuss von staatlicher Förderung kommen. Ursprünglich war eine Lösung des Problems für Sommer 2016 zugesagt worden. Das hat dazu geführt, dass Hyundai den Marktstart des Sonata PHEV erheblich verschoben hat, weil man kurzfristig einen neuen Batterielieferanten sucht. Auch mehrere chinesische OEM haben inzwischen den Lieferanten gewechselt."
https://www.automobil-produktion.de/mae ... s-309.html
150kW
 
Beiträge: 668
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: footballfever und 5 Gäste