Löst Renault mit dem 400 km ZOE den Tipping Point aus ?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Löst Renault mit dem 400 km ZOE den Tipping Point aus ?

Beitragvon Karlsson » Fr 30. Sep 2016, 22:58

JuergenII hat geschrieben:
Und die neue Reichweite in dieser Fahrzeugklasse, kombiniert mit dem 3-phasen Lader dürfte auch in Zukunft ausreichen, selbst wenn ab und an mal eine Fernstrecke gefahren wird.

Hast Du nicht gelesen, dass die uns nur 22kW zugestehen wollen?
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9187
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: Löst Renault mit dem 400 km ZOE den Tipping Point aus ?

Beitragvon Landmark » Sa 1. Okt 2016, 08:21

Der Tipping Point war am 29.09.2016 um 9.15 Uhr als in Paris die Presse die Neuen zu sehen bekam. Es waren E Autos und die Zoe ganz vorn. Dieser Punkt kommt nicht mit einem lauten Knall oder 100kWh Akkus, Steve Jobs sagte eins, wir nennen es iPhone und der Tipping Point war da, ohne ein Telefon verkauft zu haben.
Ich freue mich wie blöd über den neuen Akku und das wir den alle bekommen. Und auch der Ampera E wird viele Menschen zur E Mobilität holen, es wird Zeit.....
Zoe Zen seit 03/2016
14,5 kWh auf 100km
6,92 kWp PV Anlage 09/2016
Benutzeravatar
Landmark
 
Beiträge: 31
Registriert: Di 22. Mär 2016, 21:48
Wohnort: Sedlitz

Re: Löst Renault mit dem 400 km ZOE den Tipping Point aus ?

Beitragvon TeeKay » Sa 1. Okt 2016, 11:06

Genauso empfand ich es auch. Die Vorstellung eines Fahrzeugs dieser Preisklasse mit dieser Reichweite ist ein Meilenstein. Allerdings hatte ich das Gefühl schon drei Tage vorher, als in den Niederlanden die Daten geleakt wurden. :)

Auf die Frage, wie weit das Auto kommt, muss man nun nicht mehr antworten: 200km, sondern kann 400 sagen. Und der Preis ab 20.000 Euro. Aufgeladen in ner Stunde gratis an jedem T&R Halt an der Autobahn. Das man in Deutschland für 20.000 Euro ein 400km Auto mit 43kW Lader bekommt, stimmt zwar nicht ganz. Aber es regt zum Denken an und der Denkprozess wird anders ausfallen als vorletzte Woche, als es für den Preis nur 200km gab. Und wenn man will, holt man sich das Auto dann eben mit dem 43kW-Lader aus dem Ausland.

Mit der 400km Zoe wird immer noch nur ein winziger Bruchteil auf Langstrecke herumdüsen. Aber als Zweitwagen zum Pendeln wird die Zoe jetzt attraktiv. Denn jetzt gilt nicht mehr die Ausrede, dass man damit ja nichtmal sicher zu Oma 50km aufs Land fahren kann.

Ein Berliner erreicht mit der neuen Zoe alles von Ostsee, Hannover bis Erzgebirge, Prag und Poznan, Harz und fast Hamburg bequem ohne oder nur mit sehr kurzer Zwischenladung. In meinem Bekanntenkreis wird bei größeren Entfernungen ohnehin geflogen. Ein Frankfurter kommt von Freiburg, Augsburg, Elsass-Lothringen, Luxemburg, Belgien, Niederlande, Harz bis Hannover ebenso überall ohne oder nur mit kurzer Zwischenladung hin. Da gibts jetzt allenfalls noch über den Preis Diskussionen, was man aber mit "Für den V6 hast du doch auch 10.000 Euro extra bezahlt und statt Batteriemiete zahlst du für den jede Woche an der Tankstelle nochmal einen V6-Aufpreis" kontern kann.

Elektroautofahren macht Spaß - dafür kann man auch einen Aufpreis zahlen.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9697
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Löst Renault mit dem 400 km ZOE den Tipping Point aus ?

Beitragvon JuergenII » Sa 1. Okt 2016, 12:30

Karlsson hat geschrieben:
Hast Du nicht gelesen, dass die uns nur 22kW zugestehen wollen?

Hat Renault Deutschland das schon bestätigt? Im übrigen wären auch 22 kW noch sehr gut, denn wer fährt das 'Teil schon täglich auf 0 % Akkuleistung? Und selbst wenn, in 2 Stunden wäre er annähernd wieder voll.

Bedauerlicher scheint vielmehr, dass Renault keinen DC Lader verbaut.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1673
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Löst Renault mit dem 400 km ZOE den Tipping Point aus ?

Beitragvon Elektrolurch » Sa 1. Okt 2016, 12:35

Ich finde die realen 300km auch total super und verspüre einen großen Haben-will-Impuls. Aber nüchtern betrachtet sind die vermutlichen 3.500,- €, die ich für das Upgrade hinblättern soll, für mein Mobilitätsprofil finanzieller Wahnsinn. Für die paar Male im Jahr, die ich wirklich 300km am Stück fahren will, käme ich ja mit dem Taxi billiger...
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2441
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Löst Renault mit dem 400 km ZOE den Tipping Point aus ?

Beitragvon eDEVIL » Sa 1. Okt 2016, 12:44

Für Hauseigentümer mit heimladung, die such nicht umstellen wollen reicht sicher auch ein 22kW 41 kWh zoe.
Da wird dann immer über Nacht geladen oder wenn es sich ergibt.

Ich bin mal auf eine Stellungnahme gespannt, warum man gerade iN DE keine 43kW anbieten möchte.
gerade hier sind ja 43jW Ladestationen Form kleines Geld realisierbar
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10064
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Löst Renault mit dem 400 km ZOE den Tipping Point aus ?

Beitragvon kai » Sa 1. Okt 2016, 13:24

Mögliche Antwort:

- Deutsche Netzbetreiber mögen die 43kw AC der ZOE nicht.
- Renault wollte gleich 150kw DC CCS, aber das dauert eben noch bis 2018

Tipping Point kommt meiner Meinung nach mit dem Model 3 in 2018/2019.
Dann wird eine ZOE mit Kaufakku auch weniger kosten :)

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2378
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Löst Renault mit dem 400 km ZOE den Tipping Point aus ?

Beitragvon Karlsson » Sa 1. Okt 2016, 18:29

JuergenII hat geschrieben:
Hat Renault Deutschland das schon bestätigt?

Steht zumindest so in der Preisliste, auch wenn es für mich keinen Sinn macht. Die Hoffnung stirbt aber ja zuletzt.

JuergenII hat geschrieben:
Im übrigen wären auch 22 kW noch sehr gut, denn wer fährt das 'Teil schon täglich auf 0 % Akkuleistung? Und selbst wenn, in 2 Stunden wäre er annähernd wieder voll.

Ne, 2h sind brutal viel, wenn Du daneben stehst und wartest. Bis 300km lassen sich mit dem Wagen dann schön fahren, aber wenn ich mal die Verwandtschaft im Süden besuche und 750km fahren muss, ist das total Grütze.
Mit dem 43kW Lader wäre das um Welten besser. Und ich frage mich, warum der nicht CCS mit 60kW zusätzlich bekommen hat.

kai hat geschrieben:
- Renault wollte gleich 150kw DC CCS, aber das dauert eben noch bis 2018

Möglicherweise wollten sie zum kleinen Facelift und Akkuupgrade nicht so viel ändern, aber der Zoe2 bekommt dann zusätzlich CCS.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9187
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Löst Renault mit dem 400 km ZOE den Tipping Point aus ?

Beitragvon -Marc- » Sa 1. Okt 2016, 18:40

Es gibt kein Zoe 2 ;)

Und ja er kommt jetzt :tanzen:

Alle anderen sollen doch noch min 30 - 70 Jahre ab warten :lol:

Ich sage es Ploppt jetzt

Gruß Marc
Benutzeravatar
-Marc-
 
Beiträge: 1733
Registriert: So 12. Jan 2014, 22:34
Wohnort: 34225 Baunatal , DE

Re: Löst Renault mit dem 400 km ZOE den Tipping Point aus ?

Beitragvon Karlsson » Sa 1. Okt 2016, 18:44

-Marc- hat geschrieben:
Es gibt kein Zoe 2 ;)

Du meinst das Modell wird wegen mangelndem Erfolg eingestellt? :lol:
Falls nicht, wird nach ca 7 Jahren die 2. Generation fällig, also so ca 2019 sollte Gen2 dann schon da sein.

-Marc- hat geschrieben:
Und ja er kommt jetzt :tanzen:

Bestellst Du den neuen?
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9187
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste