Ladeleistung Elektrofahrzeuge

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Ladeleistung Elektrofahrzeuge

Beitragvon Spüli » Mo 16. Nov 2015, 15:03

Naheris hat geschrieben:
- Der Zoe 210 wird noch verkauft aber nicht mehr produziert, richtig?

Die Produktion des Motors wird zum Jahresende eingestellt. Es werden also sicher ein paar Motore auf Lager sein, aber danach könnte es dann wirklich ein Ende geben.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2061
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Anzeige

Re: Ladeleistung Elektrofahrzeuge

Beitragvon Fluencemobil » Mo 16. Nov 2015, 15:35

Hallo,

anbei das Datenblatt vom Fluence Z.E.
Ich glaube auch, das sich der kangoo ohne f schreibt. ;)
Dateianhänge
RenaultFluenceZ.E..pdf
(188.33 KiB) 18-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1086
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Ladeleistung Elektrofahrzeuge

Beitragvon Naheris » Mo 16. Nov 2015, 15:39

Die Information vom e-Golf kommt von einem mir bekannten Fast-Insider, der bisher bei allen Aussagen zum Thema Elektromobilität bei VW ziemlich gut lag. Er sagt, dass die Ladeleistung mindestens auf US-Stand gebracht wird und die Reichweite so weit hoch geht "wie möglich, mindestens 250km NEFZ". Aber er sagt auch, dass es noch nicht fix sei. Aber wie gesagt, damit lag er bisher immer recht gut. Ich glaube Ihm daher, aber ich würde noch nicht drauf wetten. ;)

Die Eingabe von noch nicht verfügbaren aber angekündigten Fahrzeugen stammt daher, dass ich die Liste eigentlich für mich führe um meine nächsten Firmenfahrzeuge zu planen. Daher interessiert mich auch, ab wann etwas neues Verfügbar sein dürfte. Die Liste wurde nur auf Wunsch eines anderen Forums auch noch um Aufpreise erweitert, die mich eigentlich so nicht interessiert hatten.
________

Zoe 210 ist somit wohl noch in Produktion.
________

Kanfoo ist in der Tat ein etwas ungeschickter vertipper. Aber ich mag halt auch Nüffe. ;)
________

Ich sehe keinen Grund darin die Liste für mich zu behalten. Es kann sie ja jeder abtippen und selber weiter führen. Ich schau mal nach wie man Google Docs verwendet. Eine Änderungshistorie wäre allerdings schön.
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)
Akkus der verschiedenen EVs (Link im Forum. Sammlung von m.k)
Fahrzeug: Passat GTE (ab 16.12.2016).

... and I paced.
Naheris
 
Beiträge: 332
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: Ladeleistung Elektrofahrzeuge

Beitragvon Naheris » Di 17. Nov 2015, 00:39

Anpassungen für V18:
- Byd e6 eingefügt.
- Renault Fluence eingefügt.
- Mercedes B-Klasse ED Range Plus eingefügt.
- Smart Fourtwo ED Gen-1 und Gen-2 wieder entfernt.
- FCEVs eingefügt.
- Ein paar mehr PHEVs eingefügt.
- Tesla Model S90 aus der Produktion genommen.
- Kauf/Leasing/Miet-Kennzeichen.
- Aktuelles Modell Kennzeichen.
- Korrektur des Ladeleistung BMW i3.
- Ein paar AHKs markiert.
- Dachlast eingefügt.
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)
Akkus der verschiedenen EVs (Link im Forum. Sammlung von m.k)
Fahrzeug: Passat GTE (ab 16.12.2016).

... and I paced.
Naheris
 
Beiträge: 332
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: Ladeleistung Elektrofahrzeuge

Beitragvon Zoelibat » Di 17. Nov 2015, 19:36

Super Liste, gibts die auch in groß? :?:
Hier könnte Ihre Werbung stehen! :D
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 2552
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Ladeleistung Elektrofahrzeuge

Beitragvon mlie » Di 17. Nov 2015, 20:28

Tatsache, die Liste als .ods-Datei wäre der Hammer. Wobei die Liste ja nicht statisch ist, sondern lebt, siehe Teslamodelle oder Studien und Prototypen wie die ganzen FCEVs..
53Mm Kangoo Maxi, 8 Mm Leaf, 51 Mm eNV200
Telegram: mlie81
War schön mit euch.
Lasst euch nicht mit überteuerten DC-Lademöglichkeiten verarschen und abzocken, 22kW Boardlader muss als Zulassungsvoraussetzung kommen.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 2826
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Ladeleistung Elektrofahrzeuge

Beitragvon MarkusD » Di 17. Nov 2015, 20:38

Ergänzende Infos zum Opel Ampera (gleiches gilt für den Chevy Volt - oder auch anders herum):
Beim Volt hast du in zwei unterschiedliche Modelljahregruppen aufgeteilt. ist beim Ampera genauso.
Aber aufpassen: z.B. die 2014er-Modelle wurden ab ca. 7/2013 produziert.

a) Modelle bis 6/2013
b) Modelle ab 7/2013

a) NEFZ km = 80
b) NEFZ km = 90

EPA kannst du vom Chevy übernehmen.

a) Akku brutto: 16kWh
b) Akku brutto: 16.5kWh

a) Akku netto: 10kWh
b) Akku netto: 10.8kWh

Fahrzeugdose: Typ1

Es gibt nur AC-Ladung.
Kabel für Schuko:
Schwierig. Ganz ursprünglich 3.7kW, dann auf 2.3kW gedrosselt.
Drittherstellerkabel gibt's natürlich auch mit 3.7kW. Preis? Bitte würfeln, sehr unterschiedlich.
Dann gibt es noch die Opel-Wallbox mit festem Typ1-Stecker (3.7kW). Man kann mit ein wenig KnowHow auch die 3.7kW des gedrosselten Schuko-Ladekabels wieder freischalten. Das Ding und die Opel-Wallbox sind die gleiche Hardware in unterschiedlichem Gehäuse.
Dann kann mann auch ein Mode3-Kabel mit Typ1->Typ2 benutzen. Damit gehen 3.7kW.

WP? Wärmepumpe? Gibbet nich ...
Dach? Dachlast? Irgendwer hatte schon mal 2 Fahrräder drauf und es ist nichts zusammengebrochen.
AHK: In welchem Land? In D bekommt man offiziell nur die Stützkupplung für einen Heck-Fahrradträger. In NL muß man wohl auch eine Hängerkupplung für Wohnwagen bekommen können ... heißt es.

Bei Kauf/Leasing/Miete kann das mißverständlich sein.
Du kannst den Ampera kaufen. Dann hast du automatisch auch die Batterie gekauft.
Wenn du den Ampera least, dann ist natürlich auch die Batterie geleast, getrennt geht das nicht.
Ampera kaufen und Batterie leasen geht nicht.
Im Grunde machen zwei Kästchen für den Ampera (dito Volt) hier keinen Sinn.

Interessant wäre in der Tabelle noch folgendes:
Welche Garantie gibt es auf Fahrzeug, Akku, E-Antriebseinheit?

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: Ladeleistung Elektrofahrzeuge

Beitragvon Naheris » Di 17. Nov 2015, 23:57

Zoelibat hat geschrieben:
Super Liste, gibts die auch in groß? :?:

Die ist ziemlich groß - musst sie nur per Rechtsklick auf dein Desktop speichern. ;) Ich habe sie jetzt aber auch als URL-Link drunter gepackt. Da geht das einfacher.

mlie hat geschrieben:
Tatsache, die Liste als .ods-Datei wäre der Hammer. Wobei die Liste ja nicht statisch ist, sondern lebt, siehe Teslamodelle oder Studien und Prototypen wie die ganzen FCEVs..

Ja, wird kommen. Nur muss ich mal die Muse habe sie aus einer wesentlich größeren Liste zu lösen (ihr seht bei weitem nicht alle Spalten). Und das will ich einfach nicht mit jeder Änderung machen. Vielleicht komme ich am Wochenende dazu.

Das mit KLM war die für mich einfachste Methode die Systeme zu unterscheiden, und es war genau so gedacht (Kauf ODER Leasing von beiden, optional Akkumiete). Ich habe es jetzt aber leicht modifiziert. Akku jetzt "Erwerb/Einmalig" (identisch zu Fahrzeug) und "Miete".

Garantien? Oh je... Okay. Ich hab mal zwei Felder Feld eingefügt.

V19 kommt in ein paar Minuten...

Hochgeladen.
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)
Akkus der verschiedenen EVs (Link im Forum. Sammlung von m.k)
Fahrzeug: Passat GTE (ab 16.12.2016).

... and I paced.
Naheris
 
Beiträge: 332
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: Ladeleistung Elektrofahrzeuge

Beitragvon EV Fahrer » Mi 18. Nov 2015, 16:39

Wo sind die Informationen her zum Opel Blitz und VW eGOLF? :) Hast du auch was zum neuen eUP! vielleicht?
Ein Lächeln ist der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen :)
Benutzeravatar
EV Fahrer
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 18:26

Re: Ladeleistung Elektrofahrzeuge

Beitragvon Naheris » Mi 18. Nov 2015, 22:34

Opel "Blitz" fände ich einen recht passenden Namen für den Chevrolet Bolt. Da hier nichts bekannt ist habe ich den Platzhalter genommen. Das der Bolt via Opel in die EU kommt habe ich (denke ich) aus diesem Forum sowie von einem sehr gut informierten Händler (den meine Schwester persönlich kennt) - und sehe ihn daher als recht wahrscheinlich an. Die Daten sind die des Bolt, und somit ein "educated guess".

Die Daten zum VW e-Golf basieren auf einem (bisher immer) recht gut informierten Kontakt. Der lag bei alternativen Antriebskonzepten bei VW selber bisher immer recht gut - auch bei den Elektrofahrzeugen. Er ist kein direkter Insider, aber "nah der Quelle".

Zu dem anderen e-Modell der Marke VW weiß ich leider nichts, da ich nicht gefragt habe. Das stört mich auch ein wenig, da es der designierte Nachfolger eines 14 Jahre alten A2 meiner Mutter ist. Ich habe aber vor demnächst noch mal ein bisschen nachzuhacken. Sollte ich was hören, dann wird es sich in der Liste finden. ;)

Die Aussagen zum e-Golf waren grob Folgende:
- Anfang August: "mindestens +50km Zyklus". Zum Lader hieß es nur, dass er wohl größer werde. Allerdings habe ich nicht nachgefragt, ob AC oder DC. Da die Kapazität aber um min. 25% steigt und ein 6,6kW Lader für die USA existieren soll, habe ich diesen als Wahrscheinlich angenommen.
- Ende Oktober und somit nach Das Skandal(TM): "es könnten +70km Zyklus werden. Es wird geschaut, ob noch mehr geht" (mein Gedanke: Reaktion auf i3?). Daraus habe ich dann +60km Zyklus abgeleitet, was zum Leaf passen würde. Zum Lader habe ich nichts gefragt.
Wie alle Ankündigungen bitte mit Vorsicht genießen (ich habe z.B. so meine Bedenken beim R8 e-Tron). Ich drück Euch aber die Daumen mit dem e-Golf - für mich als Weitstreckenfahrer reicht es aber nur, wenn ein Wunder geschieht und der Zyklus über 300km steigen würde. Und daran glaube ich leider nicht.
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)
Akkus der verschiedenen EVs (Link im Forum. Sammlung von m.k)
Fahrzeug: Passat GTE (ab 16.12.2016).

... and I paced.
Naheris
 
Beiträge: 332
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste