Ladeleistung Elektrofahrzeuge

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Ladeleistung Elektrofahrzeuge

Beitragvon kai » Mo 16. Nov 2015, 10:17

Super !

Vorschlag: Mach doch noch einen Punkt der die Möglichkeiten des Aufladens mit einbezieht.
Dazu die Idee: Der in Deutschland bestehende Ladeausbau (ohne Schuko) z.B. bei Nissan Leaf:
CHAdeMO 50kw x 200 Stationen = 10.000 kw, TYP2 3,7kw x 9000 Stationen = 33.000 kw
-> Summe = 43.000 kw Ladeausbau in Deutschland für den Leaf
Dann hat man eine Zahl für den Ladeausbau. Je größer, desto mehr und schneller kann man laden.

Meinungen ??

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2378
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Anzeige

Re: Ladeleistung Elektrofahrzeuge

Beitragvon mlie » Mo 16. Nov 2015, 10:25

1 Mio Schukosteckdosen und 2 Chademos mit 20kW helfen mir nun wirklich nicht weiter, die zusammengerechnete Leistung hat also keine sinnvolle Aussagekraft
53Mm Kangoo Maxi, 8 Mm Leaf, 51 Mm eNV200
Telegram: mlie81
War schön mit euch.
Lasst euch nicht mit überteuerten DC-Lademöglichkeiten verarschen und abzocken, 22kW Boardlader muss als Zulassungsvoraussetzung kommen.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 2798
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Ladeleistung Elektrofahrzeuge

Beitragvon Kurzschluss » Mo 16. Nov 2015, 10:30

Noch ein paar Ergänzungen für Twizys (80 und 45):
Akku Brutto: 7kWh
Akku Netto: 6.1kWh
FZG-Dose: Standard ist Schuko, Typ2 nur gegen Aufpreis, alles Stecker mit 4m Spiralkabel!
AC-Ladung, Leistungsaufnahme: 2,3kW für Baujahr 2012 (da sind viele Ladegeräte abgeraucht), aktuell 2.0kW. Gleicher Wert für "Kabel für Schuko, Serie".
Es gibt eine Anhängerkupplung mit TÜV Gutachten hier: http://feinmechanik-wolf.de/, Stützlast max. 30kg, Anhängelast max. 180kg.
Kurzschluss
 
Beiträge: 228
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 11:13
Wohnort: Deutschland, 30539 Hannover, Mirabellengarten 5

Re: Ladeleistung Elektrofahrzeuge

Beitragvon kai » Mo 16. Nov 2015, 10:35

mlie hat geschrieben:
1 Mio Schukosteckdosen und 2 Chademos mit 20kW helfen mir nun wirklich nicht weiter, die zusammengerechnete Leistung hat also keine sinnvolle Aussagekraft

Da steht ohne Schuko.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2378
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Ladeleistung Elektrofahrzeuge

Beitragvon mlie » Mo 16. Nov 2015, 11:05

Ändert nix an der fehlenden Aussagekraft, ob schuko 3,7 kW oder 3,7 kW Typ2, beides bringt einen nicht voran auf den Strecken. Und für die Fahrten um den Kirchturm brauche ich auch keine Aussage, das reicht immer und zu Hause wird geladen.
53Mm Kangoo Maxi, 8 Mm Leaf, 51 Mm eNV200
Telegram: mlie81
War schön mit euch.
Lasst euch nicht mit überteuerten DC-Lademöglichkeiten verarschen und abzocken, 22kW Boardlader muss als Zulassungsvoraussetzung kommen.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 2798
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Ladeleistung Elektrofahrzeuge

Beitragvon Poolcrack » Mo 16. Nov 2015, 11:30

Der i3 hat natürlich 3,7 kW Ladeleistung serienmäßig und die Batterie hat 21,6 kWh Bruttokapazität.
i3 BEV (SW: I001-16-03-504), BJ 04/2014, LL >65.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1437
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Ladeleistung Elektrofahrzeuge

Beitragvon Naheris » Mo 16. Nov 2015, 14:17

Hallo,

freut mich, dass die Liste hilfreich ist, und danke für die Rückmeldungen! Die Kommentare werde ich alle demnächst einarbeiten (bis Mittwoch Abend). Dazu wird sich dann noch der Byd e6 gesellen und ein paar Rückmeldungen von einem anderen Forum. Die beiden alten Smarts nehme ich dann wieder raus.

Dinge:

- Der i3 hat laut Katalog zwischen den beiden Modelljahren tatsächlich unterschiedliche Ladeleistungen. Meine Liste entsteht v.A. aus den technischen Dokumentationen. Aus diesen dann die Ladeleistung zu erhalten ist mitunter schwierig. Also bitte gerne immer korrigieren.

- Das mit der Gesamtladekapazität halte ich für eine wenig sinnvolle Größe. So hätte der Zoe 43kW zwar recht viel Ladeleistung, aber nicht in Süddeutschland. Ich werde aber das nächste Mal auch das Spreadsheet selber zur Verfügung stellen, da darf dann jeder gerne seine eigenen Metriken eintragen und veröffentlichen. :) Was ich aber machen könnte ist oben aus dem GE Ladeverzeichnis die Anzahl von Chademo/CCS/AC mit den typischen wichtigen Werten reinschreiben. Dann kann man selber sehen wie sich die Mengen verhalten. Wobei es derzeit niemanden überraschen dürfte wenn Chademo hier führt. ;)

Fragen:
- Der Zoe 210 wird noch verkauft aber nicht mehr produziert, richtig? Ich markiere nur die Produktion, da die meiner Meinung nach Aussagekräftiger ist als die reine Verfügbarkeit von Restmengen.
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)
Akkus der verschiedenen EVs (Link im Forum. Sammlung von m.k)
Fahrzeug: Passat GTE (ab 16.12.2016).
Naheris
 
Beiträge: 332
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: Ladeleistung Elektrofahrzeuge

Beitragvon m.k » Mo 16. Nov 2015, 14:24

Wenn du nicht darauf bestehst, dass die Liste in deinem Besitz bleibt (würde ich aber natürlich verstehen), dann könntest du eine Kopie auf Google Docs schmeissen, dann kann jeder dran werkeln :D
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 888
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Re: Ladeleistung Elektrofahrzeuge

Beitragvon prophyta » Mo 16. Nov 2015, 14:28

@Naheris
Kann man die Zahlen für den e-Golf ab 2016 irgendwo nachlesen ?
Oder wo hast du die her ?

Speziell die Info für den "Doppellader" .
Zuletzt geändert von prophyta am Mo 16. Nov 2015, 14:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 1988
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Re: Ladeleistung Elektrofahrzeuge

Beitragvon rolandk » Mo 16. Nov 2015, 14:28

Naheris hat geschrieben:
Ich markiere nur die Produktion, da die meiner Meinung nach Aussagekräftiger ist als die reine Verfügbarkeit von Restmengen.


Der Wagen ist aber noch verfügbar, ganz im Gegensatz übrigens zu Fahrzeugen, die bisher nur angekündigt sind für 2016. Eine Sicherheit, das die jemals (mit den technischen Daten) auf den Markt kommen ist nicht gewährleistet. Ein Hinweis darauf, ob ein Fahrzeug überhaupt käuflich erhältlich ist (und nicht nur als Leasing, gilt auch z.B. für die Batterie) könnte auch ganz hilfreich sein.

Übrigens heißt der Kangoo nicht Kanfoo :-)

Roland
rolandk
 
Beiträge: 3511
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste