Interessante Studien-Ergebnisse aus Norwegen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Interessante Studien-Ergebnisse aus Norwegen

Beitragvon stefan72 » Fr 26. Aug 2016, 09:35

Norwegen ist das Land mit der höchsten E-Auto Dichte.

Eine neu publizierte Studie die auf Umfrageergebnissen bei BEV und PHEV Fahrern gemacht wurde, liefert interessante Ergebnisse. Einige Aussagen daraus habe ich hier übersetzt. Für ein umfassenderes Verständnis der Thematik ist jedoch empfehlenswert die Studie genauer zu lesen. Finanziert wurde die Studie durch die Norwegian Public Roads Administration.

Begrifflichkeiten:
BEV = Battery Electric Vehicle (Elektroauto)
PHEV = Plugin Hybrid Electric Vehicle (Plug-In Hybrid)
ICEV = Internal Combustion Engine Vehicle (Auto mit Verbrennungsmotor)

Folgendes gilt für Norwegen:
Die Förderung für BEVs fällt in Norwegen im Vergleich zu PHEV höher aus. BEVs sind aufgrund der Förderung und der niedrigen Betriebskosten die günstigste Transportart im Individualverkehr.

Aussagen aus der Studie:

"Im Vergleich zu PHEV Besitzern, sind BEV Eigentümer jünger, besitzen mehr Fahrzeuge, haben längere Arbeitswege und haben mehr Kinder."
"BEVs und PHEVs buhlen aufgrund der Förderungs-Struktur nicht um die gleichen Kunden."
"BEVs werden total und an Wochentagen mehr genutzt (verglichen mit PHEV), weniger für Ferien".
"BEVs werden meistens Zuhause geladen, ab und zu am Arbeitsplatz und selten an öffentlichen Stationen."
"PHEVs Kilomter sind total zu 55% elektrisch, auf dem Arbeitsweg 63%."
"Niedrigere Kosten und Umweltaspekte waren die Hauptgründe für den Elektroauto-Kauf."
"BEVs sind vor allem im Alltag (mit Kindern) praktische und günstige "Arbeitstiere".
"79% der BEV Eigentümer besitzen ein weiteres Auto, jedoch nur 54% der PHEV Besitzer und nur 52% der ICEV Besitzer."
"Die in den Jahren 2017-2020 auf den Markt kommenden Fahrzeuge werden die Reichweitenbedürfnisse von 50% aller Nutzer erfüllen."
"Ungefähr 10% mehr BEV-Nutzer als ICEV-Nutzer meldeten dass sie nach der Anschaffung mehr KM gefahren sind."


Die 79% Prozent die einen Zweitwagen besitzen dürften in Zukunft aufgrund verbesserter Reichweite und Ladeinfrastruktur sinken. Car-Sharing Modelle könnten in Zukunft ebenfalls einen Einfluss auf die Fahrzeugverteilung haben.


Die komplette Studie (English) findet sich hier:
https://www.toi.no/getfile.php?mmfileid=43161
Elektroautos Neu & Occasion https://www.evzone.ch/elektroautos.html
Aktion Mobile Lader (NRGkick) http://tinyurl.com/mobile-lader
evzone.ch - der e-mobility marktplatz
stefan72
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 26. Jan 2016, 18:02
Wohnort: Region Bremgarten, CH

Anzeige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 300bar, cpeter und 4 Gäste