Interessante Innovationen aus Kreuztal

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Interessante Innovationen aus Kreuztal

Beitragvon climenole » Sa 27. Aug 2016, 11:12

Da sind einige interessante Ansätze dabei. Akkutausch beim LKW z.B.: http://www.derwesten.de/staedte/nachric ... 36716.html
Was meint ihr? Kann das die E-Mobilität voranbringen?
Zoe Intens 3/13 überführt aus dem Elsass seit Juli 2014
powered by 22kW von Naturstrom (http://www.naturstrom.de)
Benutzeravatar
climenole
 
Beiträge: 244
Registriert: So 31. Aug 2014, 14:53
Wohnort: Mittelhessen

Anzeige

Re: Interessante Innovationen aus Kreuztal

Beitragvon Hachtl » Sa 27. Aug 2016, 18:00

Hört sich ganz gut an. Allerdings muß man auch daran denken, daß LKW-Fahrer Lenkzeiten einzuhalten haben, in denen ja der LKW geladen werden könnte ... Man wird sehen ...
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1480
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Interessante Innovationen aus Kreuztal

Beitragvon Schneemann » Sa 27. Aug 2016, 18:43

Meine Heimatstadt. Das muss ja was Gutes sein. :lol:

Ich denke, es ist eine sinnvolle Alternative für Langstrecken an den Autobahnrasthöfen. Dann brauchen wir keine Monsterakkus, sondern die Dinger werden im Extremfall alle 500km gewechselt. Viel weiter werden wohl nicht viele ohne Pause fahren. und die Pause ist dann auch nach so einer langen Strecke nicht zu ausgedehnt. Und die Akkus werden so immer auf Qualität geprüft und können problemlos hin und her getauscht werden. Und die Ladesäulen werden nicht von Autos blockiert, bei denen 100kWh-Akkus aufgeladen werden müssen.

So viel Fantasie für die Tauschakku-Idee hatte ich bislang nie aufbringen können. In meinem wirren Hirn wurden die immer mit dem Gabelstapler getauscht und das fand ich nicht sehr praktikabel. Dann bleibt nur zu hoffen, dass wir keine 20 verschiedenen Systeme bekommen werden.
Meine Erfahrungen mit der E-Mobilität auf Kennzeichen E

In the year 5555
Your arms hanging limp at your sides
Your legs got nothing to do
Some machine’s doing that for you
Benutzeravatar
Schneemann
 
Beiträge: 306
Registriert: Di 31. Mai 2016, 17:49
Wohnort: Quickborn-Heide

Re: Interessante Innovationen aus Kreuztal

Beitragvon michaell » Sa 27. Aug 2016, 18:44

Hachtl hat geschrieben:
Hört sich ganz gut an. Allerdings muß man auch daran denken, daß LKW-Fahrer Lenkzeiten einzuhalten haben, in denen ja der LKW geladen werden könnte ... Man wird sehen ...



Stimmt, nur wollen Sie dann Laden ?
Sich mal die Parkplätze entlang der Autobahnen anseh.
ZOE intens seit 28.11.2014
Insel für Schnarchladung
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1175
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
Wohnort: 90765 Fürth

Re: Interessante Innovationen aus Kreuztal

Beitragvon harlem24 » Sa 27. Aug 2016, 19:01

„Ein Tesla ist mit unserem System in 17 Minuten voll.“

Das wage ich doch mal zu bezweifeln...
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 1373
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Interessante Innovationen aus Kreuztal

Beitragvon Hachtl » Sa 27. Aug 2016, 19:22

michaell hat geschrieben:
Stimmt, nur wollen Sie dann Laden ?
Sich mal die Parkplätze entlang der Autobahnen anseh.


Stichwort Kompaktparken.
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1480
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Interessante Innovationen aus Kreuztal

Beitragvon Mei » Sa 27. Aug 2016, 19:45

climenole hat geschrieben:
....Was meint ihr?


Ein Wechselakkusystem beim LKW hat deutlich mehr Chancen als beim PKW.
Sogar herstellerübergreifend.
Weil da der verfügbare Platz grösser ist.
Es nur nebensächlich auf Optik ankommt.
Der Schrei nach Komfort eher nur die Kabine betrifft.

Beim PKW ist halt der umbaute Raum schon klein.

Kann das die E-Mobilität voranbringen?


Naja,...
darauf hab ich keine Antwort ;)
Mei
 
Beiträge: 716
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Interessante Innovationen aus Kreuztal

Beitragvon eDiver » Sa 27. Aug 2016, 20:21

Bild
DER (PHOENIXCONTACT) STECKER (AUF DEM BILD)WURDE VOR CA. 5 JAHREN EXTRA FUER CHINA ENTWICKELT!

"Hans-Georg Castellan hat ein System erfunden, das elektrischen Lastwagen theoretisch unbegrenzte Reichweite ermöglicht. Die Fahrer tauschen einfach die Batterie aus und können ihre Fahrt fortsetzen."
... aha - der Herr Castellan hat was erfunden - das schon seit 5 Jahren in China ( eBus-Akku-Wechselstationen) im einsatzt ist ... schon seeehrr seltsam ...


... wieder mal was "erfunden" das in Asien seit Jahren im Einsatz ist ... hier nachzulesen ....

https://www.phoenixcontact.com/assets/d ... /5733e.pdf
seltsam dass Phoenixcontact dem nich mal gesagt hat "das Stecksystem fuer deine 'Erfindung' liefern wir seit Jahren nach CHINA" ...


Video: https://youtu.be/FQVx167iYS4
https://china-ev.org/2013/05/31/calstar ... ty-trucks/
https://electronicsnews.com.au/battery- ... -vehicles/
Bild
Bild
Benutzeravatar
eDiver
 
Beiträge: 63
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 20:45

Re: Interessante Innovationen aus Kreuztal

Beitragvon zitic » So 28. Aug 2016, 22:23

Ja, für Zulieferverkehr wird das nichts. Da sind wir ja fast schon weiter. Siehe auch Mercedesankündigung. Wenn dann halt Langstrecke. Aber wenn man sich das praktisch durchüberlegt, kommen da nicht nur 1-2 Fragen. 15 Minuten Wechselzeit würd ja sogar zum Ruhezeitintervall passen(45 oder flexible 15 + 30). Aber schon bzgl. der Wirtschaftlichkeit lässt 15 Minuten Wechsel/Belegung Stirnrunzeln. 320 Kilo? Wechselrahmen etc. Kostet sicher was. Dann Eisensulfat? Phosphat gemeint(LiFePo)? Das klingt nich nach vielen kWh. Werden dann 10 Stück druntergehängt? E-Force ist bei 2-300km /240kWh bei 2,6 t. Selbst wenn es theo. für 3-4 Stunden reichen würde, was bräuchte man da an Stationen? Sehr viele in jedem Fall. Und dann muss das ganze weit über realen Bedarf mit Akkupacks vollgepackt werden. Wie wollen sie das refinanzieren? Also in der Realität bei Langstrecke fern ab der Plausibilität.

Anscheinend dann doch eher für den regionalen Bereich? Aber da soll man dann zwischendurch für 15 Minuten immer mal wieder zu so einer Station juckeln(positiv geschätzt 30 min An- und Abfahrt)? Da sind dann fest verbaute Akkus attraktiver. Da kriegt man dann auch deutlich mehr verbaut. Das dass selbst in Serie schon langsam praktisch wird sieht man ja am Mercedeskonzept. Oder siehe E-Force mit 2x 120 kWh. Zweifache Kapazität pro LKW muss man auch bei dem System Minimum vorhalten.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
zitic
 
Beiträge: 816
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Anzeige


Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste