Kommt der Umstieg auf Elektro schneller als gedacht ?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Kommt der Umstieg auf Elektro schneller als gedacht ?

Beitragvon mstaudi » Mi 14. Sep 2016, 20:19

Die Elektro-Bombe ist definitiv gezündet!
Jetzt will ja sogar noch Ford Elektro - Marktführer werden :roll: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Elektroautos-Ford-will-Marktfuehrer-werden-3322770.html Invest: 4,5 Mrd.
VW will ja auch, Opel ist mit dem Ampera e ziemlich führend (dann), Nissan + Renault zieht jetzt wohl doch auch früher an als geplant. Richtig spannend der gestartete Wettbewerb. Endlich!
BMW find ich seltsam, weil tolles i3 Konzept. Jetzt aber auf 3er ala e-Golf zu setzen find ich... hmmm.
Mercedes schläft total.. o.k., sie kündigen wohl in Paris was an.
Ich find's geil!
Sorry für meinen Schreibstil

Gruß, mstaudi
mstaudi
 
Beiträge: 501
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22

Anzeige

Re: Kommt der Umstieg auf Elektro schneller als gedacht ?

Beitragvon Helfried » Mi 14. Sep 2016, 20:46

mstaudi hat geschrieben:
BMW find ich seltsam, weil tolles i3 Konzept. Jetzt aber auf 3er ala e-Golf zu setzen find ich... hmmm.


Ich glaube, die alten 3er BMW elektrisch aufzupeppeln sind nur Notlösungen, bis sie die geplanten i4/5/6/7 fertig haben. Und womöglich auch für die konservativere Kundschaft als Zwischenlösung gedacht.
Helfried
 
Beiträge: 1270
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Kommt der Umstieg auf Elektro schneller als gedacht ?

Beitragvon StromBer » Mi 14. Sep 2016, 21:29

Es ist schon fast egal was mit Tesla "passiert". EM hat sein Ziel erreicht. Ein Umdenken. Das kann ihm keiner
mehr nehmen.
Gruß Uwe

Watt jetzt!
Benutzeravatar
StromBer
 
Beiträge: 32
Registriert: Do 16. Jun 2016, 21:17

Re: Kommt der Umstieg auf Elektro schneller als gedacht ?

Beitragvon mstaudi » Mi 14. Sep 2016, 21:49

+1 aber ein bisschen noch durchhalten [WHITE SMILING FACE]
mstaudi
 
Beiträge: 501
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22

Umfrage: Mehrheit würde Diesel in Städten verbieten

Beitragvon electricity » So 18. Sep 2016, 15:29

Der VW-Konzern hatte bereits nach Bekanntwerden der Diesel-Affäre eine Elektroauto-Offensive angekündigt. Demnach will der Konzern bis 2020 mehr als 30 rein elektrische Fahrzeugmodelle auf den Markt bringen. Wenn es nach der Mehrheit der Bevölkerung ginge, würden Diesel-Autos ohnehin aus den deutschen Innenstädten verschwinden.

Quelle
http://www.mdr.de/nachrichten/wirtschaft/inland/mit-turbo-batterie-auf-den-automarkt-100.html
Dateianhänge
diesel2.jpg
Benutzeravatar
electricity
 
Beiträge: 51
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 11:44
Wohnort: Saarbrücken

Re: Kommt der Umstieg auf Elektro schneller als gedacht ?

Beitragvon Karlsson » So 18. Sep 2016, 17:19

StromBer hat geschrieben:
Es ist schon fast egal was mit Tesla "passiert". EM hat sein Ziel erreicht. Ein Umdenken. Das kann ihm keiner
mehr nehmen.

Jein. Wenn Tesla pleite geht, verliert das Thema deutlich an Fahrt. Aufhalten lässt es sich aber wahrscheinlich nicht mehr.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9191
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Kommt der Umstieg auf Elektro schneller als gedacht ?

Beitragvon ElektroAutoPionier » Mo 19. Sep 2016, 07:54

Am Samstag hatte ich eine Begegnung an unserer Ladesäule. Dort stand ein i3 und das Laden klappte nicht. Aber das war schnell gelöst. dann kamen wir ins Gespräch. Er war ein Petrolhead, hat er mir auch so gesagt. Immer mehr PS usw. Dann stand der Wechsel seines BMW an und ein Kumpel sagte zu ihm, er solle doch mal den i3 auprobieren. Er hat wohl nur gemeint, ach Elektroauto, das ist doch für mich nichts. Zusammengefasst, nach der probefahrt war so so begeistert, dass er sofort den i3 bestellt hat. Seine Frau auch kein Eauto-fan, will den i3 jetzt immer haben, um die Kinder zum Kindergarten zu fahren.
Fazit, das Laden muss einfacher werden, obwohl er mit der RWE-App auch per Kreditkarte Zeit kaufen konnte und das funktionierte erstaunlich gut. Die Elektromobilität ist bei der Bevölkerung angekommen.
Auch er meint, man muss die Erfahrung machen, um darüber reden zu können. Er war das reale Beispiel für mich.
Das Ploppen wird schneller kommen, als wir denken.
Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F, EZ 07/2013, Import 06/2014,
TESLA Model S85 mit Pano, Doppellader, EZ 02/2014, gekauft: 01/2016,
seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 60000 km rein elektrisch gefahren.
Benutzeravatar
ElektroAutoPionier
 
Beiträge: 932
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 20:07
Wohnort: Nieheim

Re: Kommt der Umstieg auf Elektro schneller als gedacht ?

Beitragvon Karlsson » Mo 19. Sep 2016, 12:24

ElektroAutoPionier hat geschrieben:
Das Ploppen wird schneller kommen, als wir denken.

Nützt ja trotzdem nichts, wenn Du einen Kombi unter 20.000€ mit Langstreckentauglichkeit brauchst, weil Du mit Frau, Kindern und Golden Retriever an der Ostsee wohnst und die Familien, die Du je 5x im Jahr besuchst im Schwarzwald und in Sachen und außerdem gehörst Du ja als Lehrer zur Toskanafraktion und willst auch da problemlos hin kommen.
Mit Frau und Kindern und Golden Retriever.

Also richtig ploppen kann das erst, wenn auch für die Massen die passenden Fahrzeuge da sind. Das ist heute noch nicht der Fall.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9191
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Kommt der Umstieg auf Elektro schneller als gedacht ?

Beitragvon ElektroAutoPionier » Mo 19. Sep 2016, 12:38

Karlsson hat geschrieben:
ElektroAutoPionier hat geschrieben:
Das Ploppen wird schneller kommen, als wir denken.

Nützt ja trotzdem nichts, wenn Du einen Kombi unter 20.000€ mit Langstreckentauglichkeit brauchst, weil Du mit Frau, Kindern und Golden Retriever an der Ostsee wohnst und die Familien, die Du je 5x im Jahr besuchst im Schwarzwald und in Sachen und außerdem gehörst Du ja als Lehrer zur Toskanafraktion und willst auch da problemlos hin kommen.
Mit Frau und Kindern und Golden Retriever.

Also richtig ploppen kann das erst, wenn auch für die Massen die passenden Fahrzeuge da sind. Das ist heute noch nicht der Fall.

Ich verstehe dich schon, nur wenn es aber schaffen die Zweit- und Drittwagen zu reinen EAutos zu machen, dann ist schon ganz viel passiert. Auch du wirst irgendwann deinen Kombi mit 600 km Reichweite bekommen. ;-)
Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F, EZ 07/2013, Import 06/2014,
TESLA Model S85 mit Pano, Doppellader, EZ 02/2014, gekauft: 01/2016,
seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 60000 km rein elektrisch gefahren.
Benutzeravatar
ElektroAutoPionier
 
Beiträge: 932
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 20:07
Wohnort: Nieheim

Re: Kommt der Umstieg auf Elektro schneller als gedacht ?

Beitragvon bm3 » Mo 19. Sep 2016, 13:33

Ich denke mit dem deutlichen Sprung der jetzt schon für 2017 absehbar ist, dass mehrere Modelle verschiedener Hersteller mit 300km Alltagsreichweite oder auch mehr lieferbar sein werden, unter anderem auch die Zoe als recht preiswerte Vertreterin in ihrer Klasse, gehts es jetzt deutlich schneller und stetig aufwärts.
Einfach nur schön ! :D
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4399
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste