Ganzjahresreifen - ja oder nein ...

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Ganzjahresreifen - ja oder nein ...

Beitragvon campr » Mi 8. Jun 2016, 15:24

Greenhorn hat geschrieben:
Durch den Reifenwechsel halten die Räder entsprechend länger.

Eben nicht. Reifen sollte man (ja, könnte auch falsch sein, da oft genug gehört) nach max. 6 Jahren ersetzen. Dann sind die, gerade, wenn man sie immer bloß im Sommer oder Winter fährt, bei mir noch super erhalten.

Wie groß ist der Sicherheitsgewinn wirklich? Wer nimmt in jeder Jahreszeit die Testsieger und nicht doch irgendwelche günstigen Schluppen? Irgendwer muss die ja kaufen. So mies können GJR nicht sein, wenn sie sogar bei der Autobild ein "vorbildlich" erhalten.
Gesendet von meinem Windows-Notebook mit FireFox und NoScript-Add-on
campr
 
Beiträge: 445
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:47

Anzeige

Re: Ganzjahresreifen - ja oder nein ...

Beitragvon Volker.Berlin » Mi 8. Jun 2016, 15:49

Ich wohne im Berliner Flachland. Trotzdem: Niemals.

Wenn Du Dir unsicher bist, mach einfach mal ein ADAC-Wintertraining auf "Ganzjahresreifen". Das ist ungefährlich, preiswert, und erdet ungemein.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 1782
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Ganzjahresreifen - ja oder nein ...

Beitragvon campr » Mi 8. Jun 2016, 15:58

Und dann vergleiche mal mit 0815-Winterreifen.
Gesendet von meinem Windows-Notebook mit FireFox und NoScript-Add-on
campr
 
Beiträge: 445
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:47

Re: Ganzjahresreifen - ja oder nein ...

Beitragvon Volker.Berlin » Mi 8. Jun 2016, 16:09

campr hat geschrieben:
Und dann vergleiche mal mit 0815-Winterreifen.

Du willst sagen, billige Winterreifen sind so schlecht wie gute Ganzjahresreifen? Kann sein, dazu kann ich nichts sagen.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 1782
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Ganzjahresreifen - ja oder nein ...

Beitragvon graefe » Mi 8. Jun 2016, 17:05

chef hat geschrieben:
Hmmm - doch recht unterschiedliche Meinungen zu diesem Thema ... :oops:

Schade, dass wir hier nicht über das beste Motoröl diskutieren können! :lol:
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 1851
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Ganzjahresreifen - ja oder nein ...

Beitragvon PV-Twizy » Mi 8. Jun 2016, 18:08

Wer ständig die Winterreifentests wie ich liest, das seit 30 Jahren, wird festgestellt haben das sich in den letzten 2-3 Jahren gewaltig was getan hat an der Ganzjahresreifenfront. Der aktuelle Michelin und Good Year Ganzjahresreifen hat im Winter das Niveau eines guten Winterreifen, die Sommereigenschaften sind auch absolut gut. Ich selber habe noch keine gefahren, werde aber so wie es ausschaut im Herbst mir auf der Zoe die Michelin aufziehen lassen, der hat nämlich noch zudem einen sehr geringen Verschleiß. Mir wird der Reifen auf der Zoe locker reichen, da es mein Zweitwagen ist und ich damit nicht in die Berge usw fahre, den Weg zur Arbeit und zum Aldi schaffe ich damit sicherlich spielend.
PV-Twizy
 
Beiträge: 33
Registriert: Fr 5. Feb 2016, 18:55

Re: Ganzjahresreifen - ja oder nein ...

Beitragvon Greenhorn » Mi 8. Jun 2016, 18:11

@campr
Das Problem mit zu alten Reifen hatte ich noch nie bei über 30.000 km im Jahr ;-)

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 43.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3355
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Ganzjahresreifen - ja oder nein ...

Beitragvon campr » So 12. Jun 2016, 11:20

Volker.Berlin hat geschrieben:
campr hat geschrieben:
Und dann vergleiche mal mit 0815-Winterreifen.

Du willst sagen, billige Winterreifen sind so schlecht wie gute Ganzjahresreifen? Kann sein, dazu kann ich nichts sagen.

Ich will sagen: wer kauft bei Sommer- und Winterreifen immer die Testsieger? Man nimmt meist das, was der Händler gerade günstig im Angebot mit Felgen hat. Das sind zwar meist bekannte Namen (keine Billigreifen), aber seltenst die Testsieger - also ein guter Reifen. Warum sollte ein sehr guter Ganzjahresreifen nicht ähnlich gut sein wie ein guter Sommer- bzw. Winterreifen?
Gesendet von meinem Windows-Notebook mit FireFox und NoScript-Add-on
campr
 
Beiträge: 445
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:47

Re: Ganzjahresreifen - ja oder nein ...

Beitragvon Greenhorn » So 12. Jun 2016, 11:32

Das Stichwort kam hier schon: Sägezahnbildung

In einem Verbrenner wird der Reifen dadurch schon extrem laut. In einem Leisen EV wird das unerträglich.
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 43.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3355
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Ganzjahresreifen - ja oder nein ...

Beitragvon Volker.Berlin » So 12. Jun 2016, 12:56

campr hat geschrieben:
Man nimmt meist das, was der Händler gerade günstig im Angebot mit Felgen hat.

Ich nicht. Ich schreibe dem Händler vorab per Mail, was ich haben will, und das kriege ich dann. Meistens frage ich ihn auch nach seiner Empfehlung, bilde mir dann aber mein eigenes Urteil.

campr hat geschrieben:
Warum sollte ein sehr guter Ganzjahresreifen nicht ähnlich gut sein wie ein guter Sommer- bzw. Winterreifen?

Warum sollte er? Darum dreht sich ja gerade die Diskussion. Die ist glaube ich mit einer rhetorischen Frage nicht aus der Welt zu schaffen.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 1782
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste