Elektromobilität in Brandenburg

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Elektromobilität in Brandenburg

Beitragvon fridgeS3 » Mi 21. Okt 2015, 21:10

Ich möchte von einem Musterbeispiel berichten, was mich hoch erfreut hat.

Als ich vor Wochen damit begann, mich für EV's zu interessieren sind mir wie allen unerfahrenen EV-Fahrern Gedanken zum Thema Reichweite gekommen. Dabei kam mir ein Beispiel in den Sinn, welches ich dann durch gespielt habe.

Ich wohne in Berlin und habe von den Spreewelten (http://www.spreeweltenbad.de/) in der Lausitz gelesen. Ich wollte mit meiner Frau die dortige Sauna seit geraumer Zeit mal testen. Nun wird das Wetter wieder Sauna-fähig, also habe ich den Routenplaner bemüht um zu schauen, wie das mit einem EV gehen könnte.

Dabei habe ich festgestellt, dass das gar nicht so einfach ist. Dorthin komme ich mit einer Ladung problemlos, aber wieder zurück nicht. Ich hatte auch im Forum dazu eine "Reichweitenfrage" gestellt.

Mhmm, ich schrieb dann kurzerhand die Geschäftsleitung an und fragte, ob ich denn die Möglichkeit zum Nachladen an einer Schuko bekäme. Dieser Frage war man sehr aufgeschlossen und der Geschäftsführer erklärte sich sofort bereit und bat nur um Info der Ankunftszeit, damit man einen günstigen Stellplatz freimachen kann.

Aus diesem Schriftwechsel ergab sich dann die Gelegenheit etwas mehr auf die EMO hinzuweisen und dass die dortige Ecke so ziemlich kahl in Bezug auf Ladestation ist. Ich hielt eine Ladestation dort sogar für geschäftsfördernd. Wir waren uns darin einig, dass dies eine gute Idee sei.

Letzte Woche war das @edevil dort und aufgrund meines Berichtes erhielt er vom Hausmeister Strom an einer CEE16rot Verlängerung. Ich fand das super und dankte daraufhin dem Prokuristen für die Umsetzung.

Nun erhalte ich heute die Nachricht von diesem, dass er, angeregt durch unseren Email-Verkehr, sich spontan zur Anschaffung einer Ladestation entschieden hat, diese sei bestellt und würde in kürze montiert werden.

Ich finde diesen Vorgang so spitze, dass ich das mit Euch teilen möchte.

Ich werde jedenfalls 100%ig in Kürze dorthin fahren und einen ausgiebigen Saunagang genießen, in der Hoffnung, Herrn Kopsch direkt anzutreffen und ihn für sein Engagement zu danken. Am besten gelingt das natürlich durch einen Besuch.

Disclaimer:
Nein, ich erhalte dafür keine Vergünstigungen, Vergütungen oder sonst dergleichen, ich habe den Text aus freien Stücken geschrieben und freue mich einfach über Bewegung in diesem Segment.
Zuletzt geändert von fridgeS3 am Mi 21. Okt 2015, 21:24, insgesamt 1-mal geändert.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-16-07-506 - max. SoC 19,8 kWh
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 1312
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Anzeige

Re: AW: Elektromobilität in Brandenburg

Beitragvon Volker.Berlin » Mi 21. Okt 2015, 21:14

Super gut, danke für's teilen! Das Forum ist so voll mit Kritik und Problemen, da ist es sehr aufmunternd, auch mal von solchen positiven Beispielen zu lesen! :)
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 1901
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Elektromobilität in Brandenburg

Beitragvon fridgeS3 » Mi 21. Okt 2015, 21:21

Danke Volker

im übrigen verwende ich die Abkürzung EMO für Elektromobilität, bitte nicht mit der EMO-Berlin verwechseln
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-16-07-506 - max. SoC 19,8 kWh
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 1312
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: Elektromobilität in Brandenburg

Beitragvon Tho » Mi 21. Okt 2015, 21:24

Ja, das ist doch klasse!
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 4609
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Elektromobilität in Brandenburg

Beitragvon imievberlin » Mi 21. Okt 2015, 22:28

fridgeS3 hat geschrieben:
Danke Volker

im übrigen verwende ich die Abkürzung EMO für Elektromobilität, bitte nicht mit der EMO-Berlin verwechseln


Ganz ehrlich muss ich zugeben das ich etwas Angst hatte das du die eMO Berlin meinst.
Super tolle Sache.
Danke für das Engagement!
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1862
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Elektromobilität in Brandenburg

Beitragvon eDEVIL » Do 22. Okt 2015, 09:39

Super Sache! :D Bitte verwendet eine andere Abk. als "EMO" - die Assoziationen sind da recht verschieden :twisted:
kannst ja eMobility nehmen oder eMobi :mrgreen:
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10196
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Elektromobilität in Brandenburg

Beitragvon Volker.Berlin » Do 22. Okt 2015, 10:20

fridgeS3 hat geschrieben:
im übrigen verwende ich die Abkürzung EMO für Elektromobilität, bitte nicht mit der EMO-Berlin verwechseln

Das solltest Du nicht tun. Hab mich schon stark gewundert. Mit dieser Nomenklatur wirst Du nur für Verwirrung sorgen.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 1901
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Elektromobilität in Brandenburg

Beitragvon fridgeS3 » Di 1. Dez 2015, 11:37

Nun ist es offiziell, das Spreeweltenbad hat eine Ladesäule:

http://www.spreeweltenbad.de/de/news/news/detail/post/e-auto-aufladen.html

Für mich ist das definitiv ein Grund, dort in Kürze mal hinzufahren, die Säule muss ja ins Verzeichnis :D
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-16-07-506 - max. SoC 19,8 kWh
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 1312
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: Elektromobilität in Brandenburg

Beitragvon eDEVIL » Di 1. Dez 2015, 12:12

Sehr schön.

Wieviel kw?
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10196
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Elektromobilität in Brandenburg

Beitragvon i300 » Fr 4. Dez 2015, 20:09

Du kannst die Säule ja schon mal eintragen. Evt. mache ich am Di. den kleinen Schlenker vom Spreewalddreieck und gucke sie mir an + Foto... Für Sauna oder planschen wird mir aber die Muße fehlen ;)

Die Gegend wäre mein absoluter Favoritenstandort für einen Tripple-Lader. Tesla-SC ist schon in der Nähe, also kann ich doch nicht der einzige sein, der zwischen B und DD elektrisch fahren will :(
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1182
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste