Elektroautos bereichern das Tourismus Angebot im Schwarzwald

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Elektroautos bereichern das Tourismus Angebot im Schwarz

Beitragvon p.hase » Mo 1. Dez 2014, 12:05

TeeKay hat geschrieben:
Vielleicht sind 2x22kW = 43kW aus Sicht des Betreuers?

+1. und zwei säulen pro strassenzug wäre ein supercharger. im südwestlichen deutschland wird ja da gerne was verwechselt, wie zoepionierin schon festgestellt hat. schnellladen per schuko und so.
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
AKTUELL 1x 2016 NISSAN LEAF TEKNA 6kW mit 30kWh in bronzemetallic! Günstig!
AKTUELL 1x 2016 RENAULT ZOE INTENS R240 mit 6000km in weiss! Günstig!
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 4935
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Anzeige

Re: Elektroautos bereichern das Tourismus Angebot im Schwarz

Beitragvon Mike » Mo 1. Dez 2014, 12:06

stromer hat geschrieben:
Bei dem Projekt werden aber überwiegend Zoe´s eingesetzt.

Im Text des Zeitungsberichts heißt es aber:
"Die neue umweltfreundliche E-Flotte wurde gemeinsam mit dem Automobilhersteller BMW realisiert."
Von Renault kein Wort. :?

Mal sehen, wie das Projekt umgesetzt wird. Wäre ja glatt ein Grund, Urlaub im Schwarzwald zu machen. Anfahrt mit der Bahn und danach bequem (kostenlos) EV fahren.
Zitat: "Für Hochschwarzwaldurlauber mit einer All-Inclusive-Hochschwazrwaldcard stehen die E-Autos täglich bis zu drei Stunden zur kostenlosen Nutzung bereit."
Ob dafür 25 EVs reichen?
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 1971
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Elektroautos bereichern das Tourismus Angebot im Schwarz

Beitragvon lingley » Do 4. Dez 2014, 13:08

Mike hat geschrieben:
Zitat: "Für Hochschwarzwaldurlauber mit einer All-Inclusive-Hochschwazrwaldcard stehen die E-Autos täglich bis zu drei Stunden zur kostenlosen Nutzung bereit."

o.k. ... laut Text stehen (laden?) sie damit auch täglich 21 Stunden an der Ladesäule, oder wie ?
lingley
 

Re: Elektroautos bereichern das Tourismus Angebot im Schwarz

Beitragvon TeeKay » Do 4. Dez 2014, 13:15

Nö, aber nach 3h ist es nicht mehr kostenlos.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10584
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Elektroautos bereichern das Tourismus Angebot im Schwarz

Beitragvon NixNutzz » Fr 5. Dez 2014, 11:04

JuergenII hat geschrieben:
[…] ... wenn sie klever sind, stellen sie dort nur i3 mit REX auf. […]


Deef hat geschrieben:
[…] Gleichzeitig mit der Aktion dort 3 -Dreifach Schnell-Lader installiert, an strategisch sinnvollen Ecken, würde wesentlich mehr bringen. Aber wem sag ichs.


Ihr habt da was falsch verstanden.

Das Projekt soll die Touristen und Einheimischen ermöglichen, den Hochschwarzwald umweltfreundlich und lautlos zu erfahren. […] Urlauber mit einer im Hochschwarzwald geltenden All-Inclusive-Karte könnten ein Elektroauto täglich bis zu drei Stunden kostenlos nutzen.

Die Fahrzeuge sind also nicht etwa dazu gedacht, vom Hochschwarzwald aus zu Fernreisen aufzubrechen. In den angepeilten drei Stunden werde ich es selbst bei ambitionierter Fahrweise kaum schaffen, den Akku soweit zu entleeren, dass ich Rex oder Schnellader bräuchte. Das Angebot richtet sich an den durchschnittlichen Touristen, der sich zwischenzeitlich vielleicht auch mal eine Sehenswürdigkeit anschaut. Und den durchschnittlichen Einheimischen, der bestimmt nicht mehr als drei Stunden täglich ununterbrochen im E-Auto in seiner Region umherfährt. Dafür braucht es weder Rex noch Schnelllader.

Also bitte nicht immer nur herum mäkeln. Ich finde das Angebot hervorragend und mit einer Flotte von BEVs vollkommen dem Zweck angemessen.
NixNutzz
 
Beiträge: 118
Registriert: So 23. Feb 2014, 21:32

Re: Elektroautos bereichern das Tourismus Angebot im Schwarz

Beitragvon TeeKay » Fr 5. Dez 2014, 13:59

Den Schnelllader brauchts, um die Auslastung pro Tag zu erhöhen. Sieht man schön in Berlin an den elektrischen Carsharern, die alle nur einen 3,7kW Schnarchlader installiert haben. Mit seinen (glaube) 27 nutzbaren kWh kommt das Auto in Berlin nur 100km, weil jeder Mieter das Auto fährt wie eine gesengte Wildsau. Anschließend muss es 8h an der Ladesäule stehen. Die C-Zeros stehen dort zwar nur 5-6h, kommen aber sogar nur 80km weit.

Fährt also ein Tourist wie ein Berliner Stadtbewohner, wovon wir ausgehen können, dann ist die Batterie nach 3h Miete leer. Das Auto steht anschließend 3-6h an der Ladesäule und der Tag ist um. Mit Schnelllader wäre das Fahrzeug nach einer Stunde wieder vermietbar und man bekäme zwei Mieten pro Tag hin, wo es ohne Schnelllader nur eine sein wird.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10584
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Elektroautos bereichern das Tourismus Angebot im Schwarz

Beitragvon BGL-I3 » Fr 5. Dez 2014, 16:11

NixNutzz hat geschrieben:
Also bitte nicht immer nur herum mäkeln.


Das braucht's in Deutschland halt einfach: immer erst mal alles schlecht reden. Ist leider so, aber da können wir wohl nicht aus unserer Haut... :cry:
BMW i3 BEV 6/2014, BMW i Wallbox pure 4,6kW Typ2, 3 PV-Anlagen mit 94, 28 & 11kWp, BMW R nineT
Benutzeravatar
BGL-I3
 
Beiträge: 80
Registriert: So 29. Jun 2014, 15:02
Wohnort: Berchtesgadener Land

Re: Elektroautos bereichern das Tourismus Angebot im Schwarz

Beitragvon TeeKay » Fr 5. Dez 2014, 16:20

Es geht wohl eher darum, dass in Deutschland jeder denkbare Fehler bei der Elektromobilität schon 10x gemacht wurde, während man im Ausland einmal vorher nachdenkt und es dann gleich richtig macht.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10584
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Elektroautos bereichern das Tourismus Angebot im Schwarz

Beitragvon stromer » Fr 5. Dez 2014, 17:13

Dann kann man ja nur hoffen, daß wenigstens ein paar Schnellladesäulen im Hochschwarzwald aufgestellt werden, denn ohne diese, selbst wenn sie nur 20 kW hätten, macht so ein Projekt wenig Sinn.

Aktuell sieht die Schnellladeinfrastruktur (AC43,CCS,Chademo) hier jedenfalls so aus.

Hochschwarzwald.jpg


Also nix, nicht mal in der Öko-Stad Freiburg.
Zuletzt geändert von stromer am Fr 5. Dez 2014, 19:44, insgesamt 1-mal geändert.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2231
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 09:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Elektroautos bereichern das Tourismus Angebot im Schwarz

Beitragvon smart_ninja » Fr 5. Dez 2014, 18:51

05. Dezember 2014

Klimafreundliches E-CarSharing für Südbaden

Energiedienst und Stadtmobil Südbaden gründen my-e-car

Minister Alexander Bonde würdigt Engagement für Energiewende und einen innovativen Ländlichen Raum

Flächendeckendes Netz von Ladesäulen und 40 Renault ZOEs
lächendeckendes Ladesäulennetz

my-e-car nutzt das Ladesäulennetz von Energiedienst. Zur Infrastruktur gehören unter anderem bereits jetzt 14 Wechselstrom-Schnellladesäulen mit einer Leistung von 22 KW am Hochrhein, mit denen der Renault ZOE innerhalb einer Stunde aufgeladen werden kann. Die Stromtankstellen verfügen über zwei Lademöglichkeiten, so dass gleichzeitig zwei Fahrzeuge „tanken“ können.

Bis Mitte 2015 werden rund 50 Schnellladesäulen dieser Art in Südbaden in Betrieb sein. Von den Ladesäulen profitieren neben den my-e-car-Kunden auch andere Elektroautofahrer. Denn wie bei einer herkömmlichen Tankstelle sind die Säulen ohne Zugangsbeschränkung nutzbar, für die Ladung ist keine Registrierung nötig und die Bezahlung erfolgt mittels Kreditkarte und NFC-Technologie, erkennbar anhand des Wellensymbols auf der Kreditkarte. Getankt wird der zertifizierte heimische Ökostrom „NaturEnergie Gold“ aus dem Wasserkraftwerk Wyhlen.


http://www.energiedienst.de/index.php?w ... &back=true
smart-ed EZ 04/2013
Benutzeravatar
smart_ninja
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 06:59
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste