Elektroautofahren macht dick

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Elektroautofahren macht dick

Beitragvon Solarstromer » Fr 6. Mai 2016, 20:53

Ich war heute im Museum Autovision in Altlußheim (empfehlenswert!). Für die Fahrstrecke von 450 km habe ich 5 DC Schnelllader benutzt. Bei 3 davon gabs was zum essen. In Pforzheim neben Nissan Walter gibt es einen Metzgerei-Imiss, einen Döner und ein Restaurant. Bei mir gabs Schnitzel mit Kartoffelsalat. Bei der Rückfahrt habe ich bei IKEA in Walldorf geladen, da gabs Apfelauflauf mit Vanillesauce und einen Kaffee dazu. Letztlich bei T&R in Gruibingen gab es Würstcheneintopf mit Pommes.

Mein Fazit: Elektroautofahren macht dick :mrgreen:


PS: Ikea hätte ich mir sparen können, denn das Museum hat auch eine Ladestation, aber nur mit 2mal Schuko.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25

Anzeige

Re: Elektroautofahren macht dick

Beitragvon Majaleia » Fr 6. Mai 2016, 20:56

*lol* Genau...aber man kann ja auch ne Runde Joggen in der Zeit...oder?
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 700
Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:20

Re: Elektroautofahren macht dick

Beitragvon Cavaron » Fr 6. Mai 2016, 21:03

Anstatt immer nur Schnelllader bei McDonalds sollte es auch welche bei McFit geben. Jedes Watt das man an den Sportgeräten erzeugt, wird dann mal 100 in Ladestrom frei gegeben - lol.
Cavaron
 
Beiträge: 1518
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 16:45
Wohnort: Franken

Re: Elektroautofahren macht dick

Beitragvon wp-qwertz » Fr 6. Mai 2016, 21:56

ja, ev-ler zu sein macht sicher dick :D denn das auto fahren macht ja dann auch noch spaß...
(ich kenne die "ich-werde-zu-dick-tendenz" auch schon vom eBike (auch wenn ich damit mehr fahre, als mit meinem alten rad, ist es doch eine solche entlastung, dass meine schoki besser ansetzen kann! :cry: )
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er bestellt am 05.09.2016. Ab dem 30.12.2016 unserer.
- 5,5kWp - PV.
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3409
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Elektroautofahren macht dick

Beitragvon Think » Sa 7. Mai 2016, 07:29

Deshalb fahre ich in meiner Freizeit am häufigsten das Twike-Aktive... aber dick war ich eigentlich auch früher noch nie :lol:
Renault ZOE Intens Q210 Schwarz EZ 08/13 F-Import
CITYEL-Cabrio,63Km/h,Saft Nicd's (4,5Kw),Alltagsfahrzeug im Sommer
TWIKE-Aktive,15Kw Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"
Think
 
Beiträge: 245
Registriert: So 28. Dez 2014, 15:54

Re: Elektroautofahren macht dick

Beitragvon André » Sa 7. Mai 2016, 08:09

Elektromobilität macht nicht nur dick. Auch Kaffeesüchtig und hyperton. Ladeweile und Kaffeetrinken sind feste Synapsen in meinem Alltag. Gestern erst wieder!
IKEA Berlin Lichtenberg hat schon ewig eine zuverlässige Vattenfall - Ladesäule auf seinem Parkplatz. Aktuell habe ich meine dortige Ladeweile freiwillig in eine Köttbular - Askese gewandelt. :lol:
Würde schon ganz gerne das Model 3 von Tesla mit Mitteleuropäischen Durchschnitts - BMI erleben wollen.
P.s.: Ich arbeite daran!
Bundesweit: http://www.ews-schoenau.de weil atomstromlos. klimafreundlich. bürgereigen. Genossenschaft.
Niemand sollte mit eigenen Initiativen warten, bis andere zum Mitgehen bereit sind.
Benutzeravatar
André
 
Beiträge: 647
Registriert: So 2. Mär 2014, 00:45
Wohnort: ...nördlich von Berlin

Re: Elektroautofahren macht dick

Beitragvon climenole » Sa 7. Mai 2016, 08:48

Mann, sagt das doch nicht so laut! Sonst nehmen das die Elektromobilitätsgegner noch in ihren Antikatalog auf. Direkt neben den tausenden überfahrenen Rentnern und Blinden :lol:
Zoe Intens 3/13 überführt aus dem Elsass seit Juli 2014
powered by 22kW von Naturstrom (http://www.naturstrom.de)
Benutzeravatar
climenole
 
Beiträge: 265
Registriert: So 31. Aug 2014, 15:53
Wohnort: Mittelhessen

Re: Elektroautofahren macht dick

Beitragvon TimoS. » Sa 7. Mai 2016, 08:51

Eigentliche müsste die Kaffeeindustrie doch ein deutliches Interesse an emobility haben.
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 852
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 19:33

Re: Elektroautofahren macht dick

Beitragvon Majaleia » Sa 7. Mai 2016, 09:39

TimoS. hat geschrieben:
Eigentliche müsste die Kaffeeindustrie doch ein deutliches Interesse an emobility haben.


Bin voll dafür! Jedes Starbucks-Filiale sollte mind. 1 Ladesäule haben. *lol*

Denn nur da trinke ich Kaffee...die Brühe der anderen Cafés können die behalten.
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 700
Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:20

Re: Elektroautofahren macht dick

Beitragvon eow » Sa 7. Mai 2016, 21:28

Der LEAF ist ein Fastfood-Auto. Man muss sich beeilen, am Rande der A9 die Pommes runterzuwürgen, bevor der Chademo durch ist.

Die Zoe steht derweil in der Innenstadt vor dem Cafe und blinzelt in die Sonne.

Das war jetzt gemein. Ich fahre ja selber einen LEAF. Solarstromer hat aber schon recht. Wenn jetzt 200 Mio Euro in mindestens 5000 Schnelllader investiert werden sollen, würde ich mir schon wünschen, dass die nicht nur bei McDonalds und in Industriegebieten aufgestellt werden.
eow
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 3. Nov 2015, 21:58
Wohnort: Berlin

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Action Andy, LiquidCrystal und 7 Gäste