Dt. Hersteller legen Entwicklung von Elektromotoren auf Eis

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Dt. Hersteller legen Entwicklung von Elektromotoren auf

Beitragvon Rudi L. » Fr 24. Jul 2015, 12:27

JuergenII hat geschrieben:
Wann hört diese Bulshit endlich auf? Die dt. Hersteller setzten - bis auf MB - auf DC Schnelllader. Sprich zu Hause und im normalen Einsatzbereich dieser Fahrzeuge reichen die verbauten Lader vollkommen aus. Selbst Renault kastriert ihren 3-phasen Lader auf 22 kW. Und die bieten im Gegensatz zur Konkurrenz noch nicht mal einen DC Lader an. Das DC Netz wird zur Zeit recht zügig ausgebaut.

Apropos Asiaten: Wer verbaut von denen gleich nochmal einen 3-phasen Lader? Hier immer nur auf dt. Herstellern herumzuhacken ist lächerlich.

Dazu kommt, weder von asiatischen noch von europäischen Herstellern gibt es E-Fahrzeuge, die für Langstrecken konzipiert sind. Dass hier paar Leute das mit den heutigen Fahrzeugen machen, steht auf einem andern Blatt. Aber einem normalen Autofahrer klar zu machen, dass er sich hinter LKW klemmen muss, jede 80 bis 120 km eine Ladepause von 30 bis 60 Minuten einlegen muss und immer Gefahr läuft, das die angefahrenen Ladestationen nicht funktionieren, wird schwierig.

Wenn die sogenannten Mittelklassenwagen mit Reichweiten von 300 bis 500 km auf den Markt kommen, wird sich die Ladesituation schon noch ändern. Dauert aber noch 3 bis 4 Jahre. Allerdings wird AC dabei keine große Rolle dabei spielen.

Juergen



+100
Rudi L.
 

Anzeige

Re: Dt. Hersteller legen Entwicklung von Elektromotoren auf

Beitragvon e-lectrified » Fr 24. Jul 2015, 17:51

JuergenII hat geschrieben:
Das DC Netz wird zur Zeit recht zügig ausgebaut.


Äh, wo denn? Hätte Aldi jetzt nicht gleich mal 50 Stück aufgestellt, wäre immer noch ziemliche Ebbe. Wo sind die Säulen an den Raststätten, die wir eigentlich so dringend bräuchten?
e-lectrified
 

Re: Dt. Hersteller legen Entwicklung von Elektromotoren auf

Beitragvon Herr Fröhlich » Fr 24. Jul 2015, 18:34

Passend zum Thema "auf Eis gelegt", denn dann könnte es den Verbrennern an den Kragen gehen.

Im Sommer.......alle 100km einen Schnelllader mit 43kw.... in ausreichender Anzahl, bist du mit der ZOE bei Tempo 100 in 30 Min. ( Gesamtstandzeit ) wieder auf 90-98 % laden und kannst weitere 100km mit Tempo 100km/h fahren.
Köln - 420km - Hamburg in 5,5 Std. ????? oder ist das zu optimistisch :?:
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 738
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 21:07
Wohnort: Troisdorf

Re: Dt. Hersteller legen Entwicklung von Elektromotoren auf

Beitragvon umberto » Fr 24. Jul 2015, 19:33

Herr Fröhlich hat geschrieben:
Köln - 420km - Hamburg in 5,5 Std. ????? oder ist das zu optimistisch :?:


Nö, wenn Dir bei der Ladeinfrastruktur nichts dazwischen kommt, sollte mit 3 Ladehalten ein hoher 70er-Durchschnitt möglich sein.

Da stecken als Annahmen die Fahrwiderstände, eine mittlere Ladeleistung von 40 kW drin (irgendwann regelt sie runter) und daß man nur so lange lädt, bis man die vorher verfahrere Energie wieder drin hat (ohne Verluste). D.h. die Werte sind eher optimischtisch.

40kw_reise_ueber_ladehalt.jpg


Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3820
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Dt. Hersteller legen Entwicklung von Elektromotoren auf

Beitragvon e-lectrified » Fr 24. Jul 2015, 20:54

Herr Fröhlich hat geschrieben:
Im Sommer.......alle 100km einen Schnelllader mit 43kw.... in ausreichender Anzahl, bist du mit der ZOE bei Tempo 100 in 30 Min. ( Gesamtstandzeit ) wieder auf 90-98 % laden und kannst weitere 100km mit Tempo 100km/h fahren.
Köln - 420km - Hamburg in 5,5 Std. ????? oder ist das zu optimistisch :?:


Im Norden scheinen sich diese Zustände so langsam einzuspielen mit dem Crowdfunding-Projekt! Wenn das so engagiert weitergeht, dann ist mit den "alten Zoes" viel möglich.
e-lectrified
 

Re: Dt. Hersteller legen Entwicklung von Elektromotoren auf

Beitragvon ufty » Di 24. Mai 2016, 11:15

Die kalifonischen Motorräder von Zero haben Motoren die in Deutschland gefertigt werden.
Rabeneick Pedelek-+-Elektroroller JONWAY 3000 Wmit Nabenmotor-+-ZERO S ZF13.0 22.000KM-+-Seit 2012 Verbrennerfrei-+-Naturstromkunde
Benutzeravatar
ufty
 
Beiträge: 184
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 17:26
Wohnort: Weserbergland

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste