Die größte Tour mit dem Elektroauto?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Die größte Tour mit dem Elektroauto?

Beitragvon fbitc » So 5. Apr 2015, 23:10

meine schnellste "Pendelstrecke" im Sommer war mal 250 km in 3h 15 min (inkl. Laden)
längere Strecken waren auch mal so 450 - 500 km am Tag. (+ Arbeitszeiten ;-) )
(mit ZOE)
Grüße Frank
--
07.01.2015 -> Mitsubishi Outlander PHEV TOP
April 2016 -> VW Golf 7 Variant, 1.6TDI
E-Historie: 1 Jahr Twizy, 1,5 Jahre ZOE, 2 Jahre Leaf
fbitc
 
Beiträge: 3454
Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Anzeige

Re: Die größte Tour mit dem Elektroauto?

Beitragvon Maverick78 » So 5. Apr 2015, 23:22

Meine größte war die Fahrt von WOB bis nach Hause 40km westlich von Nürnberg mit dem neuen Stromer
Tag 1 198km
Tag 2 420km in 6h49min inkl Ladestop.
Maverick78
 

Re: Die größte Tour mit dem Elektroauto?

Beitragvon redvienna » So 5. Apr 2015, 23:26

Wenn man es ganz hart rechnet schaut es derzeit so aus:

(Ohne Pause zumindest bei Verbrenner)

Beispiel 500 km

Verbrenner: 130 km/h Durchschnitt...ok muss man überhaupt mal schaffen. = Ca. 3,8 h

Tesla S 85 Ähnliche Zeit möglich + ca. 30 min. Ladepause = Ca. 4,3 h / + 15%

Kompaktes E-Auto Bei 130 km/h wahrscheinlich nur 100 km machbar wenn überhaupt.
Ladepause nach 100 km immer mindestens 30 min. Ca. 5,8 h. / + 50%

Langsamer Fahren und kürzer und weniger oft Laden könnte eventuell sogar schneller sein.

Batteriegeneration 2:

130 km/h 200 km am Stück. Laden 30 min. Ca. 5 h denkbar. / + 30%

Also man sieht die Annäherung an die Verbrenner von der Zeit her. ;)

PS: Wie gesagt wenn ich Mittagspause / Kaffeepause in der Mitte der Strecke einrechne sind der Tesla S und jeder Verbrenner gleich schnell ! (Geht sogar auf 550 - 600 km ! Derzeit leider noch an die wenigen Supercharger gebunden.)
Focus Electric: 10/13 +50.000 km,Tesla S70D 3/16 +36.000km + Tesla M3 reserv.
http://www.goingelectric.de/garage/redv ... Focus/205/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5729
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: Die größte Tour mit dem Elektroauto?

Beitragvon umberto » So 5. Apr 2015, 23:46

redvienna hat geschrieben:
Langsamer Fahren und kürzer und weniger oft Laden könnte eventuell sogar schneller sein.


Das hat Arno doch schon mehrfach vorgerechnet. Deine optimale Fahrgeschwindigkeit hängt am Luftwiderstand und an der Ladeleistung.

Die maximale Durchschnittsgeschwindigkeit erreichst Du bei einer Fahrgeschwindigkeit, bei der die zur Überwindung des Luftwiderstands nötige Leistung = 0,5 * Ladeleistung ist. Setzt natürlich eine optimale Positionierung der Ladesäulen voraus.

In der Grafik stecken die Daten für die Zoe drin (22 kWh Akku, cw*A lt. Renault)
optimale_v_quer_je_nach_ladung.jpg


Gottseidank sind die Kurven flach. D.h. wenn Dir 22 kW-Ladesäulen zur Verfügung stehen, kannst Du mit der Zoe zwischen 90 und 110 fahren und bist so im optimalen Bereich. Aber mehr als 55 Schnitt ist nicht drin. Bei 43 kW flächendeckend wären 120 ok.

Man kann sich denken, wie gut der Tesla mit ca. 100 kW mittlerer Ladeleistung rauskommt.

Gruss
Umbi

P.S. Ist mit Fahrt+Volladung gerechnet. D.h. man kann sich höhere Durchschnittsgeschwindigkeiten ausrechnen, wenn man die letzte Ladung wegläßt (weil am Ziel).
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3820
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Die größte Tour mit dem Elektroauto?

Beitragvon redvienna » So 5. Apr 2015, 23:51

Achtung ich rede von einer Reisegeschwindigkeit von 130 km/h.

Für alle Vergleichsfahrzeuge.

Wer will schon mit weniger als 120 km/h dahinfahren ? (Vor allem im Vergleich mit Verbrenner der hat halt leider deutlich mehr Energie an Bord)
Focus Electric: 10/13 +50.000 km,Tesla S70D 3/16 +36.000km + Tesla M3 reserv.
http://www.goingelectric.de/garage/redv ... Focus/205/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5729
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: Die größte Tour mit dem Elektroauto?

Beitragvon umberto » Mo 6. Apr 2015, 00:21

redvienna hat geschrieben:
Achtung ich rede von einer Reisegeschwindigkeit von 130 km/h.

Für alle Vergleichsfahrzeuge.


Mit 130 Reisegeschwindigkeit schaffst Du keine 130 km/h Durchschnitt. Das geht sich beim Verbrenner eher auf 115 km/h aus (fahre öfters 700 km mit Verbrenner mit Tempomat 120-130).

Für ein E-Auto setzt 130 km/h Fahrgeschwindigkeit zwingend 40-50 kW Ladeleistung voraus, sonst fällt Deine Durchschnittsgeschwindigkeit (bei 22 kW Ladeleistung von 55 km/h auf 50 km/h).

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3820
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Die größte Tour mit dem Elektroauto?

Beitragvon lingley » Mo 6. Apr 2015, 01:07

ZOE
463km ; 10:15 Stunden ; 4 Ladehalte
455km ; 09:00 Stunden ; 3 Ladehalte
In 2015 geplant:
452 km ; etwa 07:30-08:00 Stunden bei 3 Ladehalten
lingley
 

Re: Die größte Tour mit dem Elektroauto?

Beitragvon Karlsson » Mo 6. Apr 2015, 02:01

umberto hat geschrieben:
Gottseidank sind die Kurven flach. D.h. wenn Dir 22 kW-Ladesäulen zur Verfügung stehen, kannst Du mit der Zoe zwischen 90 und 110 fahren und bist so im optimalen Bereich. Aber mehr als 55 Schnitt ist nicht drin.

Dann passt 100% Zeitaufschlag ganz gut. Leicht über 100km/h Schnitt passt bei mir mit entspannter Fahrweise meist ganz gut inklusive Pausen beim Verbrenner. Gerade wieder die letzten Tage mit einem völlig untermotorisierten 3 Zylinder erprobt.
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 10858
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Die größte Tour mit dem Elektroauto?

Beitragvon redvienna » Mo 6. Apr 2015, 08:07

Noch einmal Achtung:

Ich habe ja geschrieben 130 km/h mit dem Tacho in der Annahme die Straßen sind frei.

Ist also für den Verbrenner die Idealzeit !

Gleiches gilt für die E-Autos.

Der Prozentaufschlag bei der Zeit von 15% (Tesla) , 50% bis bald nur mehr 30% mit der Kompaktklasse sind daher machbar.

Persönlich konnte ich das mit dem Focus nicht schaffen, da die Vollladung eben mindestens 3,5 h benötigt. (Bei der Konkurrenz ca. 30 min. für 80%)

Mit 130 km/h schaffe ich maximal 100 km.

(Eher nur 80-90 km Reichweite)

Durch die langen Ladepausen ist mein Auto mit 80- 90 km/h am schnellsten Überland. ; Knapp 150 km Reichweite)

(Mehr als eine Zwischenladung tue ich mir aber damit nicht an.)

D.h. 150 km + 3,5 h Laden lange Mittagspause + 150 = 300 km in 6,82 = ein Schnitt von 44,00 km/h.


PS: Alles reale, getestete Werte, beim Tesla S 85 schaut es natürlich am besten aus !

Mit der nächsten Batteriengeneration und einer 44 kWh bzw. besser 50 kWh Batterie und zumindest wieder 80% in 30 min. schafft man dann fast die Werte vom jetzigen Tesla S. (+30% Zeitverlust gegenüber Verbrenner)
Focus Electric: 10/13 +50.000 km,Tesla S70D 3/16 +36.000km + Tesla M3 reserv.
http://www.goingelectric.de/garage/redv ... Focus/205/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5729
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: Die größte Tour mit dem Elektroauto?

Beitragvon fabbec » Mo 6. Apr 2015, 08:49

1x 1107 in 15std mit Model S
1x 988 13std

Duisburg Österreich (mit Umweg)

Plane grad eine mehr als 8000km Route :-)
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 994
Registriert: So 16. Feb 2014, 15:04

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste