Der will's wissen: e-Importeur sucht Investoren..

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Der will's wissen: e-Importeur sucht Investoren..

Beitragvon E-Fan » Fr 2. Aug 2013, 14:13

Beim Stöbern "im Thema" habe ich den hier entdeckt:
https://www.united-equity.de/bewertungsprojekt/Utah%20Motors%20UG%20%28haftungsbeschr%C3%A4nkt%29/32

Vor allem die veröffentlichten Endpreise fallen ins Auge -- dolle Sache, oder "kann-nicht-klappen"...?
Der Zuspruch sieht ja nicht so besonders aus, gilt aber auch für alles andere auf dieser Seite.
E-Fan
 
Beiträge: 246
Registriert: Fr 2. Aug 2013, 13:59

Anzeige

Re: Der will's wissen: e-Importeur sucht Investoren..

Beitragvon Guy » Fr 2. Aug 2013, 15:09

Wow, tolle Idee, dass da vorher noch niemand drauf gekommen ist, billig in China einkaufen und hier teuer verscherbeln ;)

Lass mich raten, die Fahrzeuge werden entweder als Leicht-KFZ (L7e) zugelassen, da es dafür kaum Sicherheitsvorschriften gibt oder als Kleinserie mit Sonderzulassung, womit man ebenfalls die meisten Anforderungen umgehen kann.

Diese Fahrzeuge müssen nicht zwangläufig schlecht sein, oft ist billig jedoch nicht grundlos billig.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3472
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Der will's wissen: e-Importeur sucht Investoren..

Beitragvon Efan » Fr 2. Aug 2013, 16:34

Ich finde die Idee einfach Klasse. Denn genau in diesem Preissegment gibt es rein gar nichts in Deutschland.

Die Nachfrage ist aber definitiv vorhanden!

Und was die Sicherheit angeht, schlechter als beim Twizy werden die auch nicht sein.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: Der will's wissen: e-Importeur sucht Investoren..

Beitragvon Guy » Fr 2. Aug 2013, 16:40

Nichts würde ich jetzt nicht sagen, es gibt schon ein paar Firmen, die Kleinwagen aus Asien importieren. Meist sind das Fahrzeuge, die in die Klasse L7e fallen, tauchen also nirgendwo in der Statistik auf.

Kann mir auch nicht so recht vorstellen, wer die Dinger kaufen soll oder will. Man muss schon Minimalist sein und über viele Punkte hinwegsehen wollen, zumindest bei den Fahrzeugen, die in der Vergangenheit so angeboten wurden.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3472
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Der will's wissen: e-Importeur sucht Investoren..

Beitragvon Efan » Fr 2. Aug 2013, 16:43

Ich bin mir deshalb so sicher, daß es eine Nachfrage gibt, weil ich den Reva E20 für bis zu 15k Euro höchstpersönlich gekauft hätte, wenn es ihn hier gegeben hätte ;-)

Und ohne das Botschafter-Programm vom Leaf hätte ich wohl immer noch kein E-Auto.

lol, da fällt mir auf, der OP hat doch glatt meinen Namen geklaut ;-)
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: Der will's wissen: e-Importeur sucht Investoren..

Beitragvon Hinundher » Fr 2. Aug 2013, 16:56

Efan hat geschrieben:
Ich finde die Idee einfach Klasse. Denn genau in diesem Preissegment gibt es rein gar nichts in Deutschland.

Die Nachfrage ist aber definitiv vorhanden!

Und was die Sicherheit angeht, schlechter als beim Twizy werden die auch nicht sein.


Stimmt nicht , bei http://elektro-mobil-center.com/ in Reutlingen ist die Verkaufshalle voll von den China E-Cars

Bild:

Bild

Bin da mit allen schon gefahren :mrgreen:

In AT findet mann diese E-Cars hier http://www.elektrobikes.com/Electric-Car und dort http://www.ef24.at/4-rad.html

Nur , was ich nicht finde sind Praxisberichte im Netz positiv oder negativ meine Berichte mal ausgenommen.

lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike von http://www.i-go4.com/ seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3324
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Der will's wissen: e-Importeur sucht Investoren..

Beitragvon Efan » Fr 2. Aug 2013, 16:58

Da gibt es leider nur die alten mit Bleigel-Akku, nicht die neuen mit LiIon :(
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: Der will's wissen: e-Importeur sucht Investoren..

Beitragvon Hinundher » Fr 2. Aug 2013, 17:52

Efan hat geschrieben:
Da gibt es leider nur die alten mit Bleigel-Akku, nicht die neuen mit LiIon :(


Was ist falsch an dem Bleigel-Akku , ein E-Car mit diesen Batterien hatte ich mal für 3 Wochen zum Testen die versprochene Reichweite hat es eingehalten ;)

Fehlende E-Car Infrastruktur wird langsam besser , freie Werkstätten sind daran interessiert , Importieren ? niemals da ist es leichter 20 Flöhe in einen Sack zu sperren .

lg.
Zuletzt geändert von Hinundher am Fr 2. Aug 2013, 18:53, insgesamt 1-mal geändert.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike von http://www.i-go4.com/ seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3324
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Der will's wissen: e-Importeur sucht Investoren..

Beitragvon eDEVIL » Fr 2. Aug 2013, 18:31

Bleigel kann man als Homespeicher einsetzten, aber beim Auto komtm es ja wohl aufs Gewicht an.
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10164
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Der will's wissen: e-Importeur sucht Investoren..

Beitragvon bm3 » Fr 2. Aug 2013, 18:44

Hallo,
von Blei würde ich mich auch heute als Homespeicher bereits distanzieren, das Einzige was an Blei gut ist dass es billig ist bei der ersten Anschaffung.
Bei einem Homespeicher fährt man aber so 300 Zyklen im Jahr und kann man dann öfter nochmal die Blei-Akkus tauschen, bei E-Autos genauso und noch deutlich schwerer sind sie dazu. Ob Blei dann über die Laufzeit noch billiger ist ist die große Frage.
Außerdem, der Lade-/Entladewirkungsgrad ist deutlich schlechter bei Bleizellen. Man verliert also auch noch kwhs.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4499
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MineCooky und 4 Gäste