Der Kunde ist schlauer als die E-Auto-Lobby

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Der Kunde ist schlauer als die E-Auto-Lobby

Beitragvon Nordlicht » Mo 21. Mär 2016, 13:38

Hallo zusammen,

anbei einmal ein Bericht über den selbsternannten Autoexperten und Volkswirt Helmut Becker auf n-tv.de.
Mich würde Eure Meinung hierzu einmal interessieren...

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Kurzschlu ... 47156.html
09/2009: 29kw Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: 21.September
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 1181
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 17:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Anzeige

Re: Der Kunde ist schlauer als die E-Auto-Lobby

Beitragvon kai » Mo 21. Mär 2016, 13:47

Ganz einfach: Kurzschluss im Hirn !

Und: Wenn es schon soweit ist, dann scheint der Kittel bis zur Halskrause zu brennen.
Die Marktverluste in der Oberklasse in den USA/Schweiz usw. scheinen Wirkung zu zeigen.

Meine Wertung: "Der letzte Kampf der alten Industrie", da es unsachlich wird. E-Autos sind natürlich etwas für Millionen von Pendlern und Stadtmenschen, wo es auf Reichweite nicht ankommt. Das Auto nur auf Reichweite zu reduzieren ist schon armselig. Fahrspaß und Komfort scheinen plötzlich "vergessen".

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2388
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 20:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Der Kunde ist schlauer als die E-Auto-Lobby

Beitragvon prophyta » Mo 21. Mär 2016, 13:53

So ein Schwachsinn habe ich lange nicht mehr gelesen. (der Beitrag bei n-TV)
Ich bin dabei ! 2. e-Golf-Treffen in Moers am 06. und 07 Oktober 2017
http://ogy.de/54mn
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2467
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 14:47

Re: Der Kunde ist schlauer als die E-Auto-Lobby

Beitragvon Nordlicht » Mo 21. Mär 2016, 14:06

Eigentlich müsste man diesen "Experten" mal zu einem Treffen einladen. Vielleicht könnte er ja in Gelting oder in Zarpen einen Beitrag machen, wieso E-Mobilität nicht geht und warum wir "Elektro-Fetischisten" an der Realität vorbei leben...
Stephan, Kai, dies ist ein Arbeitsauftrag von mir an Euch... :hurra:
Zuletzt geändert von Nordlicht am Mo 21. Mär 2016, 14:08, insgesamt 1-mal geändert.
09/2009: 29kw Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: 21.September
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 1181
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 17:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Re: Der Kunde ist schlauer als die E-Auto-Lobby

Beitragvon Toumal » Mo 21. Mär 2016, 14:07

Dort gibts wohl absichtlich keine Kommentarfunktion... oder finde ich die nur nicht?
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1425
Registriert: Di 5. Mai 2015, 12:11

Re: Der Kunde ist schlauer als die E-Auto-Lobby

Beitragvon Schokofrosch » Mo 21. Mär 2016, 14:09

Schreibt wie jemand der grade mal ein E-Auto aus der ferne gesehn hat :(
Ernsthaft
- mich nervt an dem Artikel dass ich als Enthusiast und Fetischist hingestellt werde vor allem für das zweite würde ich dem werten Herrn gerne mal die Nasenlöcher lang ziehn.
- mich nervt auch diese ewige Litanei, wie teuer e-auto etc wäre. ("nur für Betuchte")
- Batterietechnolgie nicht soweit? klar geht immer mehr, aber wenn ich mich jahrelang um intensive Forschung drücke, welche Experten wurden denn zur Batterietechnologie befragt? DA gibt es bestimmt auch andere und Experten gibt es viele :D

aber recht geben muss ich dem Autor, dass der Staat Autos nicht fördern sollte. Das muss der Markt regeln.
Die Frage ist wer den Markt eröffnet. Wenn sich die deutsche Autoindustrie nicht bewegt, wird einfach der e-markt aus den USA und Fernost bestimmt werden, ob das auf Dauer gut ist mögen andere beurteilen.

es gäbe noch viele Details in dem Artikel, aber soweit mal
Benutzeravatar
Schokofrosch
 
Beiträge: 51
Registriert: So 11. Okt 2015, 18:40
Wohnort: Sülzfeld (b.Meiningen)

Re: Der Kunde ist schlauer als die E-Auto-Lobby

Beitragvon Nordlicht » Mo 21. Mär 2016, 14:11

Toumal hat geschrieben:
Dort gibts wohl absichtlich keine Kommentarfunktion... oder finde ich die nur nicht?


...sehe ich genauso! Ich hatte mir mal den Spaß gemacht und N-TV angeschrieben wegen eines anderen Beitrages. Was zurückkam war leider nicht gerade das, was ich diskussionsbereit angesehen habe...
Traurig, dass ein eigentlich sehr guter Nachrichtensender diese Stammtischparolen vertritt...
09/2009: 29kw Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: 21.September
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 1181
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 17:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Re: Der Kunde ist schlauer als die E-Auto-Lobby

Beitragvon Rudi L. » Mo 21. Mär 2016, 14:13

Ich wollte es aufmerksam lesen. Als ich bemerkte was für ein Schwachsinn da geschrieben wird habe ich es nur noch quer gelesen.

Vermutlich wird er dafür bezahlt. Falls nicht, ist er schlicht dumm.
Rudi L.
 

Re: Der Kunde ist schlauer als die E-Auto-Lobby

Beitragvon Nordlicht » Mo 21. Mär 2016, 14:15

Schokofrosch hat geschrieben:
Schreibt wie jemand der grade mal ein E-Auto aus der ferne gesehn hat :(
Ernsthaft
- mich nervt an dem Artikel dass ich als Enthusiast und Fetischist hingestellt werde vor allem für das zweite würde ich dem werten Herrn gerne mal die Nasenlöcher lang ziehn.
- mich nervt auch diese ewige Litanei, wie teuer e-auto etc wäre. ("nur für Betuchte")
- Batterietechnolgie nicht soweit? klar geht immer mehr, aber wenn ich mich jahrelang um intensive Forschung drücke, welche Experten wurden denn zur Batterietechnologie befragt? DA gibt es bestimmt auch andere und Experten gibt es viele :D

aber recht geben muss ich dem Autor, dass der Staat Autos nicht fördern sollte. Das muss der Markt regeln.
Die Frage ist wer den Markt eröffnet. Wenn sich die deutsche Autoindustrie nicht bewegt, wird einfach der e-markt aus den USA und Fernost bestimmt werden, ob das auf Dauer gut ist mögen andere beurteilen.

es gäbe noch viele Details in dem Artikel, aber soweit mal


Beim letzten Deiner Punkte bin ich auch bei Dir!
Aber mal was anderes, war dieser Helmut Becker nicht der pleite gegangene Düsseldorfer Autohausbesitzer für Edel-Karossen???
09/2009: 29kw Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: 21.September
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 1181
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 17:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Re: Der Kunde ist schlauer als die E-Auto-Lobby

Beitragvon Rudi L. » Mo 21. Mär 2016, 14:20

Ach, der ist das?

"Noch hat sich der Ex-König der Edelkarossen, Helmut "Auto" Becker" nicht von der Pleite seines Düssedorfer Autoimperiums erholt. Jetzt will Becker als Berater wieder auf die Beine kommen. "

http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 24838.html

Warum ist er denn pleite gegangen?
Rudi L.
 

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: fifi78, Herr Holle, juupke und 7 Gäste