Das Elektroauto gehört im Winter auf die Autobahn

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Das Elektroauto gehört im Winter auf die Autobahn

Beitragvon twizyfan » Fr 8. Jan 2016, 09:44

Es mag paradox klingen, aber wenn ich z.B. von Chemntz über die A4 nach Dresden fahre mit 108km Reichweite und 92%, sagt mir das R-Link: Ziel nicht erreichbar. Was mache ich:Eco Modus aus auf der Autobahn und Tempo 110km Richtung Dresden, dabei beobachte ich die Differenz Ziel 73km, Reichweite 108km, also +35km, Autobahn Auffahrt 99km Reichweite, Ziel 72km, Differenz +27km, in Frankenberg Ziel 56km, Reichweite 80km, Nossen Ziel 19km , Reichweite 39km, dann ging die Reichweite bis zum Ziel nur noch auf 36km runter, kurzer Stopp, dann weiterfahrt zur Ladesäule, plötzlich 41km Reichwete, 33% und Ladedauer nur 1 Std. und 20 Minuten, In Chemnitz standen trotz 22kW, 3 Stunden und 20 Minuten dran, nach der Fahrt (Überland) von Annaberg(35km) Was ist passiert? Richtig, das höhere Tempo auf der Autobahn braucht Energie aus dem Akku, die die Zellen erwärmen und somit die Reichweite erhöhen, nach Aufladung bis 99% hatte ich dann 125km Reichweite. Zu erwähnen ist auch, das ich mit ausgeschalteten Eco-Modus auch gut heizen konnte. Überland wird es oft enger mit der Reichweite...aber angekommen bin ich bis jetzt immer :D mir kam sogar ein Leaf entgegen, vorbei die Zeit, wo E-Autos im Winter sich bisher nicht trauten...ein Weiser Mann aus China sagte einmal: Wir müssen es nur wollen, dann halte ich Alles für möglich. :mrgreen:
Benutzeravatar
twizyfan
 
Beiträge: 293
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 19:22
Wohnort: Dresden

Anzeige

Re: Das Elektroauto gehört im Winter auf die Autobahn

Beitragvon Maverick78 » Fr 8. Jan 2016, 10:19

twizyfan hat geschrieben:
In Chemnitz standen trotz 22kW, 3 Stunden und 20 Minuten dran


WTF? :o War die 22kW Säule nur 1-Phasig in Betrieb?
Maverick78
 

Re: Das Elektroauto gehört im Winter auf die Autobahn

Beitragvon Tho » Fr 8. Jan 2016, 10:30

Wobei Zoe auf A4 im Berufsverkehr keinen Spaß macht, da geh ich lieber über 173 und 101 und lade in FG Uni zwischen.
Ist ja auch kürzer als über C. ;)
Bei starken Schneefall nehm ich aber nicht die Zoe. :oops:

Den Leaf Fahrer kenn ich, der pendelt DD-FG.
Let's get electrified!
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 4086
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Das Elektroauto gehört im Winter auf die Autobahn

Beitragvon TeeKay » Fr 8. Jan 2016, 10:51

Als ich bei -20,5°C 300km fahren musste, stand ich auch vor der Frage, was sinnvoller ist:
1. Langsamer fahren, weniger Fahrverbrauch, dafür längere Heizungslaufzeit mit entsprechendem Verbrauch
2. Schneller fahren, mehr Fahrverbrauch, dafür kürzere Heizungslaufzeit

Bin dann 110 statt 120 gefahren und kam an. Vorteil der Autobahn ist, dass die von den LKW eher trockengefahren wird als Bundesstraßen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10138
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Das Elektroauto gehört im Winter auf die Autobahn

Beitragvon Hachtl » Fr 8. Jan 2016, 11:00

Tho hat geschrieben:
Bei starken Schneefall nehm ich aber nicht die Zoe. :oops:


Warum nicht? Fährt sich doch super ...
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1522
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Das Elektroauto gehört im Winter auf die Autobahn

Beitragvon Tho » Fr 8. Jan 2016, 11:03

Stimmt, durchs Gewicht und dessen Verteilung geht die Zoe auf Schnee besser als ein Verbrenner. :)

Für Kurzstrecken 50km würde ichs auch machen, ich muss aber 85km durchs Gebirge. Da habe ich im Extremwetter gerne Reservern. ;) Auch habe ich für klein Zoe (noch) keine Schneeketten. :oops:
Let's get electrified!
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 4086
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Das Elektroauto gehört im Winter auf die Autobahn

Beitragvon xado1 » Fr 8. Jan 2016, 12:04

TeeKay hat geschrieben:
Als ich bei -20,5°C 300km fahren musste, stand ich auch vor der Frage, was sinnvoller ist:
1. Langsamer fahren, weniger Fahrverbrauch, dafür längere Heizungslaufzeit mit entsprechendem Verbrauch
2. Schneller fahren, mehr Fahrverbrauch, dafür kürzere Heizungslaufzeit

Bin dann 110 statt 120 gefahren und kam an. Vorteil der Autobahn ist, dass die von den LKW eher trockengefahren wird als Bundesstraßen.



ja,davon träümen wir leaf und zoe fahrer auch :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

Nissan Leaf Tekna,Bj.10/2013 ,weiß
Tesla Teilhaber bei Blitzzcar.com
Model3 reserviert,und wieder storniert
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3697
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: Münchendorf,Österreich

Anzeige


Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast