ct fährt Leaf von Hannover nach Österreich

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: ct fährt Leaf von Hannover nach Österreich

Beitragvon Greenhorn » Sa 11. Jun 2016, 14:09

Sorry, ich meinte 150 km. War Tippfehler.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 52.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3732
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

Re: ct fährt Leaf von Hannover nach Österreich

Beitragvon holobro » Sa 11. Jun 2016, 19:10

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Fahrtenbuch-live-zweiter-Teil-Mit-dem-Elektroauto-an-einem-Tag-zurueck-ins-Flachland-3235039.html

Entsprechend fällt das persönliche Fazit aus: Die Befürchtung, dass eine Langstreckenfahrt zur Qual wird, hat sich mit dem Leaf nicht bewahrheitet. So waren am ersten Tag mehrere längere Abschnitte in der Tour – da ist nach anderthalb Stunden Fahrt eine halbstündige Pause sogar angenehm. Ist man von Akku-Angst getrieben, kann man – so wie ich heute – auch alle 80 km eine Station ansteuern. Dann fällt die Ladung praktisch nie unter 70 Prozent.

Vielleicht hätte man es auch geschafft, die 790 km am Stück zu fahren; mit Sicherheit hätte es aber keinen Spaß gemacht und es wäre wegen nachlassender Konzentration ohnehin nicht zu empfehlen gewesen. Auf eine Tour bis 500 km würde ich mich aber jederzeit wieder einlassen. Man kann die Etappen jetzt schon gut planen, und mit dem Aufbau neuer Ladestationen dürfte das künftig sogar noch leichter und flexibler gehen.


+1
holobro
 
Beiträge: 205
Registriert: So 15. Feb 2015, 04:00

Re: ct fährt Leaf von Hannover nach Österreich

Beitragvon Greenhorn » Sa 11. Jun 2016, 23:42

Haben sie doch gut geschrieben den Bericht.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 52.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3732
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: ct fährt Leaf von Hannover nach Österreich

Beitragvon Schrauber601 » Mo 13. Jun 2016, 09:56

Ja der Bericht geht schon einigermaßen. Aber entgegen der Ankündigung von Stefan (2ter Fahrer) war das Resultat doch etwas schwach. Verschätzen + Angst-Laden, LKW-Surfen und dann mit 90km Rest an der Säule ankommen. Ich finde es beschämend, das sich ein Technik-Verlag so die Blöße gibt. Eine Routenplanung gab es offenbar auch nicht... Die Strecke in weniger als 12h - auch an einem Freitag Nachmittag - zu fahren ist keine Kunst. Aber jede Säule mit 100% mitzunehmen und McDoof und Sanifär gute Umsätze zu bescheren... Egal - vielleicht gibt es ja noch ein Resümee. Mit 2 Personen auf der Rückfahrt wäre es auch besser gelaufen.

Jan
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild
Benutzeravatar
Schrauber601
 
Beiträge: 524
Registriert: Di 19. Mai 2015, 15:08

Re: ct fährt Leaf von Hannover nach Österreich

Beitragvon Thrax » Mi 15. Jun 2016, 17:43

@Lokverführer: Stimmt. Die hätte ich anfahren sollen. Ich habe es an der Stelle tatsächlich vergeigt, weil ich so gut unterwegs war, dass ich ans "Tanken" gar nicht gedacht habe. Laut Wattfinder war die lahme Säule in der Pampa tatsächlich die einzige, die noch in der Reichweite lag. :lol:

@Schneemann: Ein "harter Test" sollte es nicht sein. Wir wollten möglichst unbedarft rangehen, so wie es sicher auch ganz viele stolze Neubesitzer eines E-Autos machen würden, wenn sie das erste Mal auf "große Tour" gehen. Dass wir Anfängerfehler machen, war absehbar und zumindest von meiner Seite auch gewollt. Wenn ich mir alles vorher erklären lasse, mache ich ja keine eigenen Erfahrungen mehr. ;-)

Klar wollte ich es in an einem Tag schaffen; das hatte ich aber mit dem ersten Stopp vergeigt. Mit zehn Redbull wäre ich wohl auch nachts um drei in Hannover angekommen. Aber Verantwortung im Straßenverkehr und übermüdet Fahren schließt sich schlicht aus, dachte ich mir.

Am Folgetag bin ich tatsächlich aber schon um zehn und nicht erst um zwei losgefahren. Das konnte ich nur leider niemanden mitteilen, weil die Telekom ihren Netzausfall hatte. :roll: Früher wollte ich aber tatsächlich nicht los, weil ich abends im Hotel bis drei am Notebook saß und Bock auf fünf Stunden Schlaf hatte. ;-)

Insgesamt danke für die konstruktive und kritische Diskussion in diesem Thread; das war hilfreicher als die meisten Kommentare in unserem Forum. :mrgreen:

Stefan
Thrax
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 15. Jun 2016, 17:28

Re: ct fährt Leaf von Hannover nach Österreich

Beitragvon Lokverführer » Mi 15. Jun 2016, 19:07

Die Wattfinder-App nutzt doch die GE-Datenbank und da ist das Autohaus Bücherl in Regensburg drin...

Schöne Grüße auch an den Sven :D

Martin
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1018
Registriert: So 11. Mai 2014, 19:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: ct fährt Leaf von Hannover nach Österreich

Beitragvon Schneemann » Mi 15. Jun 2016, 22:03

Thrax hat geschrieben:
@Lokverführer: Stimmt. Die hätte ich anfahren sollen. Ich habe es an der Stelle tatsächlich vergeigt, weil ich so gut unterwegs war, dass ich ans "Tanken" gar nicht gedacht habe. Laut Wattfinder war die lahme Säule in der Pampa tatsächlich die einzige, die noch in der Reichweite lag. :lol:

@Schneemann: Ein "harter Test" sollte es nicht sein. Wir wollten möglichst unbedarft rangehen, so wie es sicher auch ganz viele stolze Neubesitzer eines E-Autos machen würden, wenn sie das erste Mal auf "große Tour" gehen. Dass wir Anfängerfehler machen, war absehbar und zumindest von meiner Seite auch gewollt. Wenn ich mir alles vorher erklären lasse, mache ich ja keine eigenen Erfahrungen mehr. ;-)

Klar wollte ich es in an einem Tag schaffen; das hatte ich aber mit dem ersten Stopp vergeigt. Mit zehn Redbull wäre ich wohl auch nachts um drei in Hannover angekommen. Aber Verantwortung im Straßenverkehr und übermüdet Fahren schließt sich schlicht aus, dachte ich mir.

Am Folgetag bin ich tatsächlich aber schon um zehn und nicht erst um zwei losgefahren. Das konnte ich nur leider niemanden mitteilen, weil die Telekom ihren Netzausfall hatte. :roll: Früher wollte ich aber tatsächlich nicht los, weil ich abends im Hotel bis drei am Notebook saß und Bock auf fünf Stunden Schlaf hatte. ;-)

Insgesamt danke für die konstruktive und kritische Diskussion in diesem Thread; das war hilfreicher als die meisten Kommentare in unserem Forum. :mrgreen:

Stefan


Moin Stefan,

was mich am meisten irritiert, ist, dass du ankündigst, an einem Tag durchkommen zu wollen und das erste, was ich lese, ist die Tatsache, dass du erst Mittags losfährst und nicht schreibst, warum. Darüber wundert sich der geneigte Leser dann schon. Und wenn ich mir als Unbedarfter ein neues Auto mit einem alternativen Antriebskonzept kaufe, dann informiere ich mich vorher schon ein wenig. Es ist ja keine ganz unerhebliche Investition. In der Form, wie ihr berichtet habt, habt ihr viele Vorurteile untermauert, wie in den Kommentaren deutlich zu lesen war.

Aber ich will mal nicht nur meckern. Ich fand es spannend, eure Erlebnisse zu verfolgen. Zumindest habt ihr die Sache nicht durch vollkommene Inkompetenz ins Lächerliche gezogen, wie es andere "Journalisten" schon getan haben, sondern euch vielmehr im Laufe des Berichts mit der Materie auseinandergesetzt. Trotzdem erwarte ich für einen ernsthaften - nicht harten - Bericht eine fundierte Vorbereitung.

Gerne erinnere ich mich an meine Anfangszeit als Sport-Journalist, als ich den altgedienten Trainer in bester Sky-Manier fragte: "Na, wie haben Sie das Spiel gesehen?" Mit der knappen Antwort: "Von der Seitenlinie aus" durfte ich dann einen Aufmacher füllen. Eine gute Lehre für meine weitere Karriere.

Gruß

Martin
Meine Erfahrungen mit der E-Mobilität auf Kennzeichen E

In the year 5555
Your arms hanging limp at your sides
Your legs got nothing to do
Some machine’s doing that for you
Benutzeravatar
Schneemann
 
Beiträge: 404
Registriert: Di 31. Mai 2016, 18:49
Wohnort: Quickborn-Heide

Re: ct fährt Leaf von Hannover nach Österreich

Beitragvon Micky65 » Mi 15. Jun 2016, 23:10

Ich möchte dem c't-Team auch mal für die ganze Aktion / Reportage danken.

Es ist nicht selbstverständlich, dass man mal liest, dass Leute versuchen, mal etwas mit einem Elektroauto zu schaffen und zu zeigen, dass es funktioniert. Ansonsten liest man immer nur was nicht geht und wie unausgereift und teuer die Elektroautos sind und was sie nicht können...

Die c't-Redakteure sind auch nicht um ihr Forum zu beneiden: Lauter Leute die total aggressiv und unsachlich gegen Elektroautos wettern, als wären sie von ihnen bedroht*, dann ein großer Teil, die pausenlos wiederholen in wieviel Millisekunden sie die Strecke mit dem Verbrennerfahrzeug durchgerast wären, und dann noch ein erklecklicher Teil an Klugscheissern, die behaupten, sie hätten alles ganz anders gemacht...

Nochmals Danke an Stefan und Sven von der c't!


*) vermutlich Angst um Ihre vermeintliche "Männlichkeit"
Micky65. Born Electric 8/2016. i3 Rex 94Ah Protonic BlueBee, Schnellader, Loft-Ausstattung.
Ladesäulen sind genug da, aber es gibt zu viele Verbrenner, die diese zuparken...
Benutzeravatar
Micky65
 
Beiträge: 611
Registriert: Do 3. Sep 2015, 12:03
Wohnort: bei Bonn

Re: ct fährt Leaf von Hannover nach Österreich

Beitragvon p.hase » Do 16. Jun 2016, 00:24

in frankreich war man mit einem e-nv200 schneller unterwegs: http://www.automobile-propre.com/2000-km-nissan-e-nv200-recit-tournee-verte/
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer mal wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 4412
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: ct fährt Leaf von Hannover nach Österreich

Beitragvon Wackelstein » Do 16. Jun 2016, 07:19

Ich habe c't abonniert und finde es eine tolle Zeitschrift.
Auf Heise.de lese ich ebenfalls jeden Tag. Vor allem Mac&i, Telepolis und Heise Autos haben es mir angetan.

Früher (und teilweise auch jetzt noch) hat mich sehr genervt, dass man auch dort fleißig beim E-Auto-Bashing mitgemacht hat.
Schön langsam aber wird's besser. Berichte wie diese Fahrt mit dem Leaf finde ich sehr ausgewogen. Hier wird weder das E-Auto schlecht gemacht, noch in den Himmel gelobt. BITTE MEHR VON SOLCHEN BERICHTEN AUF HEISE.DE!

Über die Kommentare im Forum möchte ich nichts sagen. Aber es kommt mir vor, dass auch dort die Zahl der Befürworter von E-Mobilität immer mehr zunimmt.
Meine Liebe zu Benzin/Diesel steigt mit dem Quadrat der Entfernung
Wackelstein
 
Beiträge: 485
Registriert: Do 30. Mai 2013, 13:24

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DELHA und 3 Gäste