Benzinpreise steigen um 20% auf 1.449€

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Benzinpreise steigen um 20% auf 1.449€

Beitragvon ev4all » So 3. Jan 2016, 11:55

1234567890 hat geschrieben:
Natürlich sind die Schwankungen gerechtfertigt, oder soll der Unternehmer Verlust machen, weil er den Nacht- und Feiertagszuschlag auf die Löhne selbst zahlen soll? Wer nicht zu normalen Geschäftszeiten tanken will, muss eben für den Service mehr bezahlen. Ist ja auch bekannt, von daher verstehe ich die Diskussion nicht.

Der Tankstellenpächter hat kaum Einfluss auf den Preis. Die werden online von der Ölgesellschaft eingespielt. Er bekommt i.d.R. wenige Cent vom Verkaufspreis, die sich mit dem Preis nicht ändern. Insofern ist das kein Grund für die Schwankungen.
≡ | Renault Zoe (2016) | Brammo Empulse (2014) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1228
Registriert: So 9. Jun 2013, 11:02
Wohnort: Solling

Anzeige

Re: Benzinpreise steigen um 20% auf 1.449€

Beitragvon 1234567890 » So 3. Jan 2016, 12:07

Der Tankstellenpächter erhält schon mehr vom höheren Preis, sonst würde keiner die Pachtverträge unterzeichnen. Jeder wüsste, dass er bald wegen Zahlungsunfähigkeit dicht machen müsste. Aber schon klar, ist halt Ölkonzern-Bashing.
1234567890
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 22:18

Re: Benzinpreise steigen um 20% auf 1.449€

Beitragvon graefe » So 3. Jan 2016, 12:18

Unnötige Diskussion. Die Ölkonzerne können ihre Preise festlegen wie sie wollen - so lange sie sich nicht absprechen dabei. Und der Kunde hat es in der Hand, wo er tankt (und ob er überhaupt tankt ;) ). Zur Entscheidungsfindung gibt es sogar kostenlose Real-Time-Apps. Wo ist jetzt das Problem und was soll daran schon wieder "Verarschung" sein??

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2142
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 09:01

Re: Benzinpreise steigen um 20% auf 1.449€

Beitragvon Taxi-Stromer » So 3. Jan 2016, 16:51

graefe hat geschrieben:
...und was soll daran schon wieder "Verarschung" sein??


Ganz einfach: die Ölpreise ändern sich heutzutage oft wochenlang kaum, aber die Spritpreise schwanken manchmal am selben Tag grundlos um bis zu 10% (zumindest in A, in D offensichtlich noch stärker!).
Der Verbraucher konnte sich früher darauf verlassen, daß so ziemlich alle Tankstellen in seiner Region praktisch den selben Preis hatten und dieser sich über lange Zeit nicht änderte (war wohl stattlich verordnete Preisbindung).
Im wesentlichen war es deshalb egal bei welchem Anbieter er auftankte.
Dann wurden die Preise freigegeben und die Ölfirmen konnten ihre Preise gestalten wie sie wollten - was sie auch taten.
Der mündige Konsument verglich aber die Preise und tankte bei den (selben) günstigsten Anbietern, und das dann wochenlang - die Preise änderten sich ja kaum.
Die Ölmultis reagierten darauf indem sie oft mehrmals täglich ihre Preise änderten, der Konsument war somit gezwungen vor jedem Tankvorgang Preise zu vergleichen - wenn er denn weiter beim günstigsten Anbieter in seiner Region tanken wollte.
In vor-Smartphone/App-Zeiten war ein solcher Preisvergleich mit enormem Zeitaufwand verbunden, man musste ja vor dem tanken mehrere Tankstellen abklappern um über die Preise informiert zu sein - also verzichtete man darauf und tankte halt bei irgend einem Anbieter von dem man "glaubte" zu wissen, daß er günstig sei.
Kaum vollgetankt fuhr man dann bei einer anderen Tankstelle vorbei die wesentlich günstiger gewesen wäre....
Ist heutzutage mit den Preisvergleich-Apps tatsächlich viel einfacher geworden, aber wie viele Menschen (besonders der älteren Generation) ist Smartphone/Internet noch immer ein Buch mit sieben Siegeln - und die erwischt es halt, das sind dann die Verar...ten....
Hat sich halt leider Gottes in unserer Gesellschaft so eingebürgert, daß die Stärkeren (=Informierten) auf Kosten der Schwächeren (=weniger Informierten, Unfähigeren) Vorteile haben und sich diese auch nehmen!
Es mangelt halt heutzutage in unserer Gesellschaft gewaltig an Fairness, Moral und Anstand!

Dazu ein zugegebenermaßen Off-Topic-Beispiel:
Wie meinem Nickname unschwer zu entnehmen ist bin ich Taxifahrer.
Und ich muß immer wieder erleben, wie weit fehlender Anstand, Verantwortungsgefühl und vor allem fehlendes Unrechtsbewußtsein bereits um sich greifen!
In ca. 17km Entfernung von meinem Standort befindet sich eine bei der Jugend sehr beliebte "In"-Bar.
Wenn diese um 4:00 ihre Pforten schließt wollen halt Einige mit dem Taxi nach Hause und rufen bei mir an.
Ich stehe also mitten in der Nacht auf und fahre zum vereinbarten Abholort - dauert von der Bestellung bis zu meiner Ankunft dort ca. 20 Minuten.
Manchmal kommt es vor daß dort niemand mehr aufzufinden ist, und wenn ich dann anrufe bekomme ich zu hören:
"da war ein anderes Taxi schneller da, hast halt Pech gehabt...."
Fazit: mitten in der Nacht aufgestanden, 34 Kilometer umsonst gefahren, 45 MInuten meiner wertvollen Zeit vergeudet und tatsächliche Unkosten für das Fahrzeug von rund 10 Euro gehabt.... :wand:
Und NULL Unrechtsbewusstsein beim Verursacher!!
Auch keine Möglichkeit, das Geld für die Leerfahrt irgendwie einzutreiben!
Obwohl rechtlich vollkommen eindeutig - Fahrt wurde bestellt und von mir angenommen = mündlicher Vertrag! - habe ich keine Chance!
Wenn ich versuchen wollte einen gerichtlichen Zahlungsbefehl zu erwirken, dann müsste ich erst beweisen können daß der "Kunde" die Fahrt tatsächlich bestellt hat!
Und der ganze Aufwand ist dann doch die 35,- verlorenen Euro nicht wert.... :roll:
Zuletzt geändert von Taxi-Stromer am So 3. Jan 2016, 17:03, insgesamt 1-mal geändert.
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 39.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 789
Registriert: So 25. Okt 2015, 20:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: Benzinpreise steigen um 20% auf 1.449€

Beitragvon eBee » Di 5. Jan 2016, 03:45

Sicherlich sehr ärgerlich, kommt das wirklich öfter vor? Doch warum lässt Du Dich überhaupt aus dem Bett Klingeln? Direkt um drei oder halb vier hinfahren und die Tour(en) machen ist keine Alternative? Oder weiterschlafen und den AB anschalten ;)
eBee
 
Beiträge: 122
Registriert: Di 29. Jul 2014, 16:22

Re: Benzinpreise steigen um 20% auf 1.449€

Beitragvon André » Di 5. Jan 2016, 07:39

Ich hab da mal ein neues Unwort für 2016: Ölkonzern-Bashing. :lol:
Bundesweit: http://www.ews-schoenau.de weil atomstromlos. klimafreundlich. bürgereigen. Genossenschaft.
Niemand sollte mit eigenen Initiativen warten, bis andere zum Mitgehen bereit sind.
Benutzeravatar
André
 
Beiträge: 647
Registriert: So 2. Mär 2014, 00:45
Wohnort: ...nördlich von Berlin

Re: Benzinpreise steigen um 20% auf 1.449€

Beitragvon Michael_Ohl » Di 5. Jan 2016, 08:03

Vor etwa 30 Jahren gab es in Hamburg in der City- Nord die PB und die Esso Zentrale. In beiden befand sich bei einem Mitarbeiter des höheren Managements ein rotes Telefon auf dem Schreibtisch ohne Wählscheibe. Beide Telefone musste man nur abheben, die Telefonzentrale hat dann eine Hochprioritätsverbindung zum anderen Telefon aufgebaut. Zweck war die Spritpreis abzusprechen. Habe beide Telefone selbst gesehen und auch absprachen erlebt, da ich als HP Techniker bei beiden Firmen gearbeitet habe.
Später habe ich mal für einen Marktforscher gearbeitet die festgelegt haben welcher Tankstellenpächter auf dem Weg zu seiner Tankstelle bei bis zu drei Mitbewerbern vorbeifahren und die Preise aufschreiben musste. War Teile der Pachtverträge.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 678
Registriert: So 1. Mär 2015, 23:58

Re: Benzinpreise steigen um 20% auf 1.449€

Beitragvon easyrida » Di 5. Jan 2016, 08:50

Leute, was kümmert euch die Benzinspirale... ihr müsst euch nimmer darum kümmern, freut euch!!! :mrgreen:
Unsere hübsche ZOE veredelt Bild
Benutzeravatar
easyrida
 
Beiträge: 51
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 12:00

Re: Benzinpreise steigen um 20% auf 1.449€

Beitragvon eDEVIL » Di 5. Jan 2016, 08:53

Taxi-Stromer hat geschrieben:
Auch keine Möglichkeit, das Geld für die Leerfahrt irgendwie einzutreiben!
Obwohl rechtlich vollkommen eindeutig - Fahrt wurde bestellt und von mir angenommen = mündlicher Vertrag! - habe ich keine Chance!

Abends nurBuchungen über Taxi-Apps zulassen?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

NEU: Plauderecke
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10317
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CHM, Hinundher, Kika_384xx und 8 Gäste