Amoklauf LKW was tun ?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Amoklauf LKW was tun ?

Beitragvon Tho » Mo 9. Mai 2016, 17:07

Dafür "lagern" die Güter jetzt auf der Straße, die Fahrer müssen irrwitzige Terminpläne bei steigenden Verkehrausaufkommen einhalten, was u.a. auch die hier diskutierten Probleme mit sich bringt.
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 4995
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Re: Amoklauf LKW was tun ?

Beitragvon Majaleia » Mo 9. Mai 2016, 17:17

Total verrückt und nur damit es billiger wird...Geiz ist geil, eben...zum Kotzen ist das.
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 693
Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:20

Re: Amoklauf LKW was tun ?

Beitragvon Alex1 » Mo 9. Mai 2016, 18:18

TeeKay hat geschrieben:
Auf Dresden-Berlin muss man erstmal einen LKW finden. Ist nicht so, dass das ne Hauptverkehrsachse für Güter ist. Und wenn ich erstmal 10min mit 120 fahren muss, in der Hoffnung (!), einen LKW zu finden, ists die im Windschatten sparbare Energie auch schon weg.
Wenn´s wirklich auf den km ankommt (tut´s zur Zeit ja immer weniger dank vieler neuer eZapfen :D ), fahr ich auch schon mal unter 80, lass mich dann ganz elegant(!) überholen und häng mich dann dran.

"Elegant" heißt, ihn eben nicht auszubremsen. Sondern in seinem Tempo vor ihm her fahren, bis er locker überholen kann.

Habt Euch lieb auf der Straße :D :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 7316
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Amoklauf LKW was tun ?

Beitragvon Rudi L. » Mo 9. Mai 2016, 18:20

Tho hat geschrieben:
Dafür "lagern" die Güter jetzt auf der Straße, die Fahrer müssen irrwitzige Terminpläne bei steigenden Verkehrausaufkommen einhalten, was u.a. auch die hier diskutierten Probleme mit sich bringt.


+1
Rudi L.
 

Re: Amoklauf LKW was tun ?

Beitragvon AntiGravEinheit » Mo 9. Mai 2016, 20:21

Tho hat geschrieben:
Dafür "lagern" die Güter jetzt auf der Straße, die Fahrer müssen irrwitzige Terminpläne bei steigenden Verkehrausaufkommen einhalten, was u.a. auch die hier diskutierten Probleme mit sich bringt.
Jo, und das DHL/GLS/TNT/UPS/xyz-Paket kommt trotzdem nicht früher bei mir an, weil der Zusteller einfach den Wisch in den Briefkasten wirft, nach dem man nicht zu Hause war, als er geklingelt hat.
Klar hat keiner die Klingel gehört, weil da, wo der Briefkasten ist, auch kein Klingelknopf ist, den man betätigen könnte. Dazu müßte er schon an die Haustür kommen. Aber dazu muß man halt 15m weiter laufen.

2 Mal habe ich das schon live miterlebt, bin dann gleich runter und den Typen zum nächsten Haus gefolgt. Dann habe ich auf die Herausgabe des Paket gedrängt - oder ich würde das Überwachungsvideo unserer Hofeinfahrt dem Arbeitgeber geben ... ein Überwachungsvideo, auf dem man sehen kann, daß er eben nicht geklingelt hat, sondern den Zettel gleich in den Briefkasten geworfen hat :twisted:

Witzig finde ich auch die Mails, die DHL verschickt.
Z.B. neulich, als ich die Ankündigung bekam, daß das Paket am Montag um ca. 10:30 Uhr ankommen sollte.
An eben diesem Montag kam das Paket nicht, aber es kam um etwa 17:00 Uhr an besagtem Montag eine Mail, daß sich die Lieferung verzögert (ach was, hätte ich jetzt aber echt nicht erwartet) und das Paket am Dienstag um ca. 10:30 Uhr ankommen soll. Offenbar erfolgte die Einlieferung dieser Mail auch auf dem postalischen Weg.
AntiGravEinheit
 
Beiträge: 166
Registriert: Fr 18. Mär 2016, 19:46

Re: Amoklauf LKW was tun ?

Beitragvon campr » Mo 9. Mai 2016, 20:49

Tho hat geschrieben:
Fahr mal von Dresden nach Berlin, da fährst nicht aus Spaß langsam, sondern weils an Lademöglichkeiten fehlt. :roll:

Dann hast du halt das falsche Auto für die Strecke gewählt(*). Kannst auch nicht mit einem tiefergelegten Schlitten über den Schotterweg fahren und dich dann beklagen, dass es so hucklig ist.

*): Das ist keine Schande, ich habe auch das falsche Auto gewählt (3er BMW für früh 5km und nachmittag 5km, vielleicht mal zwischendurch noch einmal 10km).
Gesendet von meinem Windows-Notebook mit FireFox und uMatrix-Add-on
campr
 
Beiträge: 487
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 16:47

Re: Amoklauf LKW was tun ?

Beitragvon Majaleia » Mo 9. Mai 2016, 21:18

Also, ich hatte bisher nie Probleme mit DHL und Konsorten. Die klingeln immer und nur wenn keiner da ist, muss ich es halt am nächsten Tag in der Postfiliale abholen...bei DPD konnte ich sogar angeben, dass sie es vor die Haustüre stellen sollen, was sie heute auch brav gemacht haben. Paket war natürlich noch da, wer will schon hübsches Papier und Stempel haben. ;)
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 693
Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:20

Re: Amoklauf LKW was tun ?

Beitragvon i300 » Di 10. Mai 2016, 02:26

Ich kenne inzwischen die Abfahrtzeiten der Linien-Reisebusse zwischen Dresden und Berlin :lol: Ganz einfach: Fährt zur vollen Stunde am Busbahnhof los und man trifft ihn dann um halb am AB-Kreuz-Schönefeld...
Die modernen Busse und selbst LKW mit Euro-6 stinken weniger als die meisten PKW mit (Schummel-) Diesel.. :old: Im Ernst!

Wenn ich hinter einen schnellen, einzeln fahrenden LKW will fahre ich in seiner Geachwindigkeit vor ihm (nein, nicht ausbremsen) und fahre dann an der nächsten Abfahrt kurz auf die Ausfädelspur und rekuperiere um ihn ohne Spurwechsel überholen zu lassen... Es ist ja wohl nicht verboten, vor dem Ende der Spur wieder zurück zu wechseln, wenn's keinen stört...
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1248
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 22:49

Re: Amoklauf LKW was tun ?

Beitragvon Tho » Di 10. Mai 2016, 08:17

Ich bin auch schon bei zu nervigen Kandidaten, die mich bei 95 immernoch bedrängten, kurz am nächsten Parkplatz runter und dahinter wieder aufgefahren. :D
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 4995
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Amoklauf LKW was tun ?

Beitragvon AntiGravEinheit » Di 10. Mai 2016, 08:51

Heute morgen wieder ...
Mehrfach 60km/h-Anzeige an den dynamischen Schilderbrücken. Der Verkehr war auch entsprechend.
Ich 65 nach Tacho mit Tempomat (viel schneller ging' ohnehin nicht). Als erstes hockt mir ein Kroate im Heck, Dauerlichthupe. Dann fahren sie auf der Mittelspur halt mal 2km/h schneller als ich, er zieht raus und überholt, nur um gleich wieder brremsen zu müssen. Ach, welch' Überraschung bei diesem Verkehr.

Dann habe ich ein Gefahrguttransporter hinter mir (Sprit, Heizöl, sowas). Auch er hockt mir im Heck, ignoriert dann die mittlerweile dritte oder vierte Schilder-Brücke mit der 60er-Anzeige und überholt. Er schert dann wieder vor mir ein und muß - und wieder, ach, welch' Überraschung - wegen des stockenden Verkehrs runterbremsen.

Ich habe keine Ahnung, was diese Leute sind, aber ich halte solche Verkehrsteilnehmer für ignorante Arschlöcher.

Den Fern-Bus, der am Anfang des 60er-Bereichs mit gut 100km/h durch den Verkehr geprügelt ist, habe ich dann 10km später an der Ausfahrt an der Linksabbiegerampel wieder eingeholt. Was hat ihm also die verkehrsgefährdende Fahrweise gebracht? Nichts. Absolut nichts.
AntiGravEinheit
 
Beiträge: 166
Registriert: Fr 18. Mär 2016, 19:46

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Basslo, Gausi, wrzlpfrmft und 9 Gäste