ADAC-Übersicht: Das kosten E-Autos pro Kilometer

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: ADAC-Übersicht: Das kosten E-Autos pro Kilometer

Beitragvon BED » Do 18. Feb 2016, 23:50

mutle hat geschrieben:
Geniale Tabelle mit dem Verbrauch in der nicht existierenden Einheit "kW/h"...


Schau mal die Fussnote an: dort wird kwh korrekt dargestellt.
Das kann nur bedeuten die Einheit kW/h in der Tabelle wurde bewußt verwendet und muss wie folgt interpretiert werden:

analog der üblichen Verbrauchsangabe von xyz Liter pro 100km bedeutet der entsprechende Wert bei den E-Fahrzeugen: man hat die 100km in 1h Stunde zurück gelegt und dabei xyz kW benötigt :lol:
BED
_____________________________________________________________________________________________
ZOE ZE.40(R) Intens | B250e - mit allem außer Tiernahrung und Fußgängerhupe :lol:
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 504
Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54

Anzeige

Re: ADAC-Übersicht: Das kosten E-Autos pro Kilometer

Beitragvon Hachtl » Fr 19. Feb 2016, 08:06

Es werden wieder Äpfel mit Birnen verglichen. Typischer Fehler: Man nimmt nicht die selbe Ausstattung, Schaltgetriebe anstelle von Automatik, die 5000 € Renault-Bonus sind nicht mit drin. Außerdem steht nirgends was zu den Rahmenbedingungen. Wie werden die Betriebskosten berechnet? Betriebskosten zu 100% bezahlter Stron, oder auch anteilig kostenlos? Also wie immer blödsinn
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1656
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 22:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: ADAC-Übersicht: Das kosten E-Autos pro Kilometer

Beitragvon Nordlicht » Fr 19. Feb 2016, 09:05

...ich habe heute Nacht schon eine E-Mail an den ADAC geschrieben und um Rückmeldung des verantwortlichen Redakteur gebeten.
Eben bekam ich eine Nachricht, dass der zuständige Redakteur heute nicht mehr ins Büro kommt. Am Montag soll ich aber eine Antwort von ihm bekommen.
In meiner Mail bat ich um die genaue Aufschlüsselung der einzelnen Kosten (was verbirgt sich dahinter und wie/was wurde berechnet) und habe eine Auflistung meiner Aufwendungen beigefügt...
Mal sehen, was die da alles reingerechnet haben...
09/2009: 29kw Holzpelletheitzanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc im Keller
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 963
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 17:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Re: ADAC-Übersicht: Das kosten E-Autos pro Kilometer

Beitragvon McTristan » Fr 19. Feb 2016, 09:41

Äpfel mit Birnen vergleichen dazu noch falsche Preise... Ohne Worte
McTristan
 
Beiträge: 154
Registriert: Do 15. Jan 2015, 22:57

Re: ADAC-Übersicht: Das kosten E-Autos pro Kilometer

Beitragvon Gummikuh » Fr 19. Feb 2016, 09:55

Habe die Tabelle mobil nicht runterladen können. Wäre es eine Möglichkeit, dass wir die ADAC Tabelle in Excel überführen, und kommentiert mit der unserer Ansicht nach richtigen Werten überarbeiten? Eine solche Tabelle würde mich sehr interessieren. Ich denke mal, dass die ADAC Variante zumindest mal eine Basis darstellen kann.
Patrick
Gummikuh
 
Beiträge: 60
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 23:35

Re: ADAC-Übersicht: Das kosten E-Autos pro Kilometer

Beitragvon pineiro » Fr 19. Feb 2016, 09:57

Nordlicht hat geschrieben:
Mal sehen, was die da alles reingerechnet haben...
Kannst uns ja dann informieren was rauskommt.
Gruß Christian
pineiro
 
Beiträge: 37
Registriert: Do 7. Jan 2016, 16:16

Re: ADAC-Übersicht: Das kosten E-Autos pro Kilometer

Beitragvon Klebaer » Fr 19. Feb 2016, 10:04

ich hätte ne Frage die mich schon länger begleitet....

Es wird ja immer behauptet, dass Elektroautos einen höhren Wertverlust haben, weil die nächste Generation wesentlich mehr bietet.
Aber wenn es in Zukunft (3-5 Jahre) mehr gebrauchte, konkurenzfähige E-Autos gibt, dann verlieren gebrauchte Verbrenner doch auch westenlich mehr ihres Wertes??

Heute gibt es meiner Meinung nach zwei Gebrauchtswagenmärkte.
Einen für Verbrenner und einen für E-Autos. Da es kaum konkurenz zwischen den zwei Technologien gibt (E-Autos für die Öffentlichkeit nicht Konkurenzfähig). Aber wenn in Zukunft ein E-Auto das gleiche bietet wie ein Verbrenner, dann entsteht direkter Konkurenz, den der Verbrenner nur durch den Preis gewinnen kann. Und da E-Autos doch wesentlich weniger Unterhalt kostet, werden die Preise für gebrauchte Verbrenner ins Bodenlose fallen.

Wer kauft sich für 20k ein Verbrenner wenn man dafür ein vergleichbares E-Auto erhält?

Oder sehe ich da etwas falsch?

Wenn meine Schilderungen so zutreffen, sind alle jetzigen Annahmen/Erfahrung bezüglich des Wiederverkaufswertes von Verbrenner für die Katz.
Nissan Leaf Acenta Baujahr 2014 :!:
Benutzeravatar
Klebaer
 
Beiträge: 217
Registriert: Do 12. Mär 2015, 17:01

Re: ADAC-Übersicht: Das kosten E-Autos pro Kilometer

Beitragvon 1234567890 » Fr 19. Feb 2016, 10:48

Wie sich die Kosten zusammensetzen, kann man in der Autokosten-Datenbank auf der normalen Website des ADAC einsehen. Bei Wartung+Reifen sind das, am Beispiel der 33€ der Zoe:
davon Inspektion und Wartung 7,– €
davon Reparaturen 17,– €
davon Reifenersatz 9,– €


Diese Kosten sind teilweise geschätzte Erfahrungswerte. Renault ist nun mal bekannt dafür, dass die Autos öfter die Werkstatt sehen. Weiß das aus eigener Erfahrung aus meiner Verbrenner-Zeit.

Die Fixkosten sind im Wesentlichen die KFZ-Versicherung: Haftpflicht+Vollkasko.

Die Betriebskosten sind die Energiekosten (Strom/Benzin)

Dass diese Rechnung nur ein Richtwert sein kann, sollte jedem hier klar sein. Es geht hier weniger darum, vorauszurechnen, wie viel das Fahrzeug bis zum Weiterverkauf kostet, sondern um eine Vergleichsgrundlage zwischen den Fahrzeugen als Entscheidungshilfe beim Kauf. Jeder hat eine andere Versicherungseinstufung, andere Stromkosten, ... aber als Richt- und Vergleichswert taugt die Übersicht sehr wohl.

Auch dass der Listenpreis und nicht irgendwelche Rabatte in die Rechnung einfließen, sollte für jeden verständlich sein. Renault zieht hier, wie viele andere Hersteller, den Listenpreis künstlich in die Höhe,die Rabatte können aber kurzfristig wieder weg fallen. Auch steuerlich ist immer der im Prospekt gedruckte Preis Grundlage für eine Versteuerung (beim geldwerten Vorteil).

Klar ist der Kostenvergleich eine Milchmädchenrechnung, so wie die NEFZ Verbrauchsangaben. Da aber alle Milchmädchen gleich rechnen, kann man einen Vergleich machen. Schaut euch doch mal die Verbrauchsangaben hier im Forum an, der eine fährt seinen i3 mit 12 kWh, der andere mit 20 kWh. Für einen Interessenten muss also ein standardisierter Vergleich her und genau das bieten diese Übersichten.

Man nimmt nicht die selbe Ausstattung, Schaltgetriebe anstelle von Automatik
Wo es das Vergleichsfahrzeug nicht mit Automatik gibt, steht das auch in der Tabelle. Einfach die Fußnoten lesen. Ich halte allerdings genau das für einen der wirklichen Fehler der Tabelle, man hätte immer das Schaltgetriebe nehmen müssen. Die Automatik macht ein Fahrzeug deutlich teurer, ein eAuto hat aber kein Übersetzungsgetriebe, sondern eine relativ billige feste Untersetzung mit Freilauf und Parkssperre. Produktionskostenmäßig ist das mit einer Automatik nicht vergleichbar, nur in der Wirkung ähnlich (Fahren ohne Schalten). Dann wäre aber optisch der Verbrenner billiger geworden, das ADAC hat also pro eAuto "geschummelt", indem - wo möglich - die Automatikvariante gerechnet wurde.

PS: Der ADAC kommt auf die Kosten für Wartung/Reparaturen über seine Mitglieder. Es gibt ein Programm bei dem ADAC-Mitglieder während der gesamten Haltedauer ihres Fahrzeugs alle Kosten dokumentieren und an den ADAC senden. Daraus werden insbesondere die Posten "Reparaturen" und Betriebskosten ermittelt und dann auf die veranschlagte Haltedauer umgerechnet.

PPS: Ich bin nicht beim ADAC angestellt, als ich mir aber mal ein neues KFZ gekauft habe, habe ich auch die Kostendatenbank des ADAC angesehen und mich informiert, wie die auf die Zahlen kommen, damit ich sie an meine Bedürfnisse anpassen konnte.
1234567890
 
Beiträge: 231
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 22:18

Re: ADAC-Übersicht: Das kosten E-Autos pro Kilometer

Beitragvon Toumal » Fr 19. Feb 2016, 11:55

Typische Bullshit-rechnung die mich 1.5 Jahre lang abgehalten hat elektrisch zu fahren. Auf solche Deppenrechnungen falle ich nicht mehr hinein. Jetzt da ich den Zoe habe weiss ich was er kostet - und wie sehr die daneben liegen.
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1158
Registriert: Di 5. Mai 2015, 12:11

Re: ADAC-Übersicht: Das kosten E-Autos pro Kilometer

Beitragvon Nordlicht » Fr 19. Feb 2016, 12:00

midimal hat geschrieben:
PS. Was machen eigentlich bald die gelben Engel (wenn AmperaE, Model3 & Co auf die Strasse kommen). Zu tun auf der Strasse wird's ja kaum was geben! Neue Tabellen erstellen? :lol: :lol: :lol:


...nee, die Assistance anrufen... :applaus:
09/2009: 29kw Holzpelletheitzanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc im Keller
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 963
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 17:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste