Ein neuer Zoe in Paris?

Bild: Renault

Bild: Renault

Anzeige

Renault hat bestätigt, dass man auf dem Pariser Autosalon nächste Woche ein neues Elektroauto vorstellen wird. Dem französischen Nachrichtensender BFMTV zufolge, könnte es sich um einen neuen Renault Zoe mit bis zu 320 Kilometer Reichweite handeln.

Bild: comobility

Bild: comobility

In der offiziellen Pressemeldung versprechen die Franzosen ein neues Fahrzeug, das den Style der zukünftigen Modelle sowie die Zukunft der Mobilität wiederspiegeln soll. In der französischen Version ist ganz klar die Rede von einem Elektroauto, ein kleines Detail, das es nicht in die englische Übersetzung geschafft hat.

Was uns genau in Paris erwartet ist noch unklar und soll auch bis zur Pressekonferenz am 29. September geheim bleiben. BFMTV hatte schon vor der Kundgebung von einem neuen Zoe berichtet, Renault hat die Informationen bisher aber nicht bestätigt.

Sicher ist, dass der Hersteller bereits mit LG und CEA an leichteren Batteriezellen arbeitet. Ähnlich wie beim BMW-i3-Update, soll sich die Größe oder das Gewicht des neuen Akkus nicht verändern, nur die Kapazität. Auch der Elektromotor soll kompakter und leichter werden ohne Leistung einzubüßen, was in Sachen Reichweite bereits viel bewirken könnte. Zudem berichten französische Medien, dass Renault die Rekuperationsmodi optimieren will.

Es bleibt abzuwarten, ob der Hersteller ein ganz neues Elektroauto-Konzept in Paris vorfahren wird oder ob es sich um die nächste Generation des Renault Zoe mit einem saftigen Reichweiten-Update handelt. Oder vielleicht sogar gleich beides?

Ein neuer Zoe in Paris?: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,81 von 5 Punkten, basieren auf 37 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

21 Gedanken zu “Ein neuer Zoe in Paris?

  1. Es ist so spannend im Moment, die Ereignisse überschlagen sich. Hyundai Ioniq, Opel Ampera E und jetzt noch etwas neues von Renault. Ich erwarte voller Hoffnung die Autoausstellung. Paris wird großartig. 🙂

  2. Schreibt doch einfach mal dazu, dass die 320 km NEFZ sein werden. Dann läutert recht zügig wieder die Realität.

  3. Nein NEFZ werden es 420+km, angenommen real dann eben 320km. Es ist von einer Verdoppelung zum aktuellen Zoe die Rede und der kann 160km erreichen (im Sommer).

  4. Eine reale Reichweite um 300km wäre super..! Bin gespannt was das im Preis ( Batteriemiete ) aus macht.

  5. Hoffentlich überdenken die Franzosen auch das Geschäftsmodell und bieten alternativ auch den Kauf der Batterie an.

  6. Renault muss was bieten, wie die anderen Hersteller auch, ausgenommen unsere Premiumindstrie bei der reicht es Irgendwas für 2025 anzukündigen.

    Ich hoffe auf 400km ( NEFZ ), nachrüstbar für „alte“Zoe, dann endlich rentiert sich die blöde Akkumiete, wenn es dann endlich eine Hängerkupplung gibt bleibe ich Renault lange treu.

    girgl

  7. Wenn Renault das so lange geheim halten konnte gibt es vielleicht auch etwas Neues beim Nissan Leaf?! Ist ja gleicher Konzern.

  8. Es wird NEFZ von 480km+ ausgegangen, R240 mit doppelter Kapazität, leichterem Akku, noch besseren E-Motor und neuer Rekuperation. Es bleibt zu befürchten, das die Akkumiete steigen wird…

  9. Ob die Neue wohl wieder 43 kW laden kann? Für mich ein Muss.

    Ansonsten lass ich meinen alten Akku pimpen, wenn´s geht :träum: 😆

  10. Interessant, dass man das Modell und die Neuigkeiten so lange geheim halten konnte. Diese Konsequenz hätte dem R-link auch gut getan…

  11. @ just_cruise: Doch, weiter unten in der französischen Presserklärung ist definitiv die Rede von einem Elektrofahrzeug. Zitat: „Avec son style chaleureux et ses prestations orientées vers le plaisir de conduire, cette GT électrique incarne la vision de la mobilité du futur et la passion de l’automobile.“ Allerdings wird auch klar, dass es um ein Konzeptcar geht, das „eine Vision der Mobilität der Zukunft“ zeigen soll. Von einer Serienproduktion ist es daher mit Sicherheit weit entfernt.
    Ich glaube daher auch nicht, dass es um einen Zoe mit mehr Reichweite geht, eher vielleicht um einen Nachfolger, der aber sicher nicht ohne Veränderungen gegenüber dem nun in Paris vorgestellten Modell und, wenn überhaupt, nicht sehr bald auf den Markt kommen wird.

  12. Ich lese in dieser Mitteilung eigentlich nur, dass Renault ein neues concept car vorstellen will. Habe ich etwas übersehen?

  13. Ich versteh‘ nicht, warum der neue ZOE nicht auch mit Pure Vision LED-Scheinwerfer ausgestattet werden! (ist ja inzwischen Standardausrüstung bei den anderen Renault-Modellen!)

  14. Eine ZOE mit einer 41 KWh Batterie reicht niemals 400 Km. Ich fahre mit einen Verbrauch von 14,8 KWh pro 100 Km. das ergibt bei einer 41 KWh Batterie 277 Km.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.