Wir haben den Tesla Model 3 reserviert

IMG_0618Morgens, 9:30 Uhr vor dem Tesla Store. Der Countdown läuft. In 30 Minuten kann man endlich den dritten Tesla reservieren. Es ist kalt, aber die Stimmung ist gut. Trotzdem, ein heißer Kaffee wäre willkommen. Hoffentlich lohnt sich der Aufwand, denn was da heute reserviert wird, weiß noch keiner so wirklich. Der Model 3 wird ja erst in ein paar Stunden in Kalifornien vorgestellt.

IMG_0625

Na, so viele waren dann doch nicht vor uns da.

Anzeige

Wegen die Optik macht sich Andrea Fischer keine Sorgen. „Die anderen Tesla sehen doch auch schnittig aus. Von daher setzen wir das einfach mal voraus, dass der dieser hier dann auch schön aussieht“, sagt sie. Und außerdem: „Wenn er einem nicht gefällt, dann muss man ihn ja nicht nehmen.“

Punkt 10 Uhr öffnen sich die Türen. Man kann die Wärme aus dem Laden schon an der Nasenspitze spüren. Besonders für den Herrn der mit dem Twizy aus Hannover sollte das schon mal eine gute Nachricht sein.

Einer nach dem anderen geht die Treppe im Tesla Store hoch, um sich seinen zukünftigen Model 3 zu sichern.

Ein paar dürfen schon Tesla-Luft schnuppern.

Ein paar dürfen schon Tesla-Luft schnuppern.

Schnell geht es aber nicht voran. Der Grund: Visa war von den vielen Transaktionen wohl etwas überrascht und ist auf Nummer sicher gegangen. Was so viel heißt, wie es hat europaweit erstmal alle Transaktionen an Tesla gesperrt. Gott sei Dank konnte das Missverständnis aufgeklärt werden. Wir haben nämlich auch nur die Visa dabei.

Jetzt geht’s ans reservieren.

Kurz die Daten abgefragt - fertig.

Kurz die Daten abgefragt – fertig.

Dieser Kunde hat seine E-Mail und Kreditkarte erfolgreich eingegeben.

Dieser Kunde hat seine E-Mail und Kreditkarte erfolgreich eingegeben.

E-Mail eingeben, Kreditkarte scannen, die Frage „möchten Sie auch wirklich nur einen Model 3 reservieren?“ mit ja beantworten und fertig.

Nur anstatt mit einem neuen Auto verlässt man den Tesla Store heute mit einem Cupcake und einem Glas Sekt.

Ja, das Tesla-Fähnchen kann man essen.

Ja, das Tesla-Fähnchen kann man essen.

Timo Richter hatte sich sicher etwas mehr erhofft. Er stand seit 7 Uhr morgens vor dem Tesla Shop – als aller erster. Die nächsten kamen erst rund eine Stunde später. Richter fährt noch Verbrenner. Also auch wenn er der erste hier in Hamburg war, muss er sich hinten anstellen. Alle die bereits einen Model S oder X besitzen haben Vorrang.

Mehr oder weniger schmunzelt verlassen die Kunden den Laden mit den Worten: „Na dann, man sieht sich in zwei Jahren“. Denn wenn es 2017 mit der Produktion losgeht, wird es noch ein Weilchen dauern, bis der Model 3 auch auf deutschen Straßen zu sichten ist. Immerhin: Die Bestätigungsemail, dass die 1.000 Euro Anzahlung durch ist, ist schon da. Trotz Visakarte.

IMG_0637

Wir haben den Tesla Model 3 reserviert: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,90 von 5 Punkten, basieren auf 10 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

7 Gedanken zu “Wir haben den Tesla Model 3 reserviert

  1. na hoffentlich geht Tesla nicht pleite bis zum Liefertermin. Dann ist die Anzahlung nämlich auch futsch.

  2. @ Rolf: Ich glaube die Anzahlung ist für Tesla auch ein sehr schöner zinsfreier Kredit. Habe mal kurz nachgerechnet. Gehen wir mal von ca. 50.000 Anmeldungen weltweit aus – dann ergibt das 50 Mio. Euro innerhalb eines Tages – kein schlechter Kredit, oder? 😉

    Ach ja – gratuliere zur Reservierung. Ich habe mich auch dazu entschlossen – aber mit weniger Menschenmaßen und ohne Anstellen – in Salzburg um 13.25 Uhr.
    siehe: http://www.elektroautor.com/blog-tesla-model-3-reservierung-in-salzburg-und-last-minute-infos/

    Bin schon auf die Präsentation gespannt. B|

  3. Laut Spiegel-Online sollen es schon 115.000 Vorbestellungen sein…innerhalb von 24 Stunden…

  4. Wenn man bedenkt, wie lange man beim Model S schon warten muss.

    den X gibt es nicht.

    Die ganz doooole Powewall auch nicht.

    und dann soll beim M 3 in zwei Jahren 200.000 Stück vom Band rollen…

    ja klar….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.