Die besten Stromtankstellen 2015

© Zoe-Fan

© Zoe-Fan

Anzeige

Wieder ist ein Jahr vergangen, Zeit also erneut einen etwas tieferen Blick in die Datenbank zu werfen und die besten Stromtankstellen aus 2015 zu küren. Im vergangenen Jahr sind zahlreiche neue Säulen hinzugekommen, was die Top 10 kräftig verändert hat. Doch welche Stromtankstellen kamen am besten an?2015 sind zahlreiche neue Stromtankstellen aufgestellt worden. Dies hat sich auch im Verzeichnis hier auf GoingElectric.de bemerkbar gemacht. Umfasste das Verzeichnis Ende 2014 noch 6.782 Einträge, waren es ein Jahr später bereits 11.109, ein Wachstum von 63 Prozent.

Nicht nur ’normale‘ Säulen mit Typ 2 Anschlüssen kamen hinzu, in 2015 machten sich auch die Förderprogramme wie SLAM und Ten-T bemerkbar, zudem stellten die Volks- und Raiffeisen Banken zahlreiche Säulen auf, Ende des vergangenen Jahres folgte Tank&Rast. 2015 war jedoch erst der Anfang, im laufenden Jahr sind also noch zahlreiche neue Schnellladesäulen zu erwarten.

Basis für diese Auswertung bildet wie immer das Stromtankstellenverzeichnis hier auf GoingElectric.de. Insgesamt 25.748 Ladevorgänge – ein Plus von 150 Prozent gegenüber 2014 – gingen in die Auswertung ein sowie 3.848 Kommentare, +65 Prozent. Leider stieg auch die Zahl der Störungsmeldungen von 641 in 2014 auf  2.102.

Top 10 der besten Stromtankstellen 2015

1. Raiffeisenbank in Wiesloch-Baiertal

© Zoe-Fan

© Zoe-Fan

Die Volks- und Raiffeisenbanken fingen Mitte 2014 damit an, in Deutschland Schnellladesäulen aufzustellen, alle mit CCS, CHAdeMO und Typ 2 ausgestattet. Bis zum Herbst 2015 waren diese zudem alle noch kostenlos nutzbar, seitdem bezahlt man an den meisten einfach per EC- oder Kreditkarte.

Da die Standorte alle mitten in den Städten liegen, hätte ich nicht vermutet, dass sie so beliebt werden. Überzeugt haben sie jedoch vor allem durch eine sehr gute Zuverlässigkeit. Am besten schnitt dabei die Schnellladesäule an der Raiffeisenbank in Wiesloch-Baiertal ab. Sie bietet Combined Charging und CHAdeMO, beide mit 50 kW sowie einen 43 kW Typ 2 Anschluss. Das Laden kosten dort pauschal 4,95 € an Typ 2 bzw. 6,85 € für CCS und CHAdeMO.

Die beste Stromtankstelle 2015. Glückwunsch.

Hier geht es zur besten Stromtankstelle 2015

2. Restaurant Dillertal in Bruchhausen-Vilsen

© rolandk

© rolandk

Die Schnellladesäule in Bruchhausen-Vilsen war bereits im vergangen Jahr unter den besten zehn, damals auf Platz 5. Sie liegt günstig an der B6 zwischen Hannover und Bremen.

Da die A7 zwischen Hannover und Hamburg noch große Lücken aufweist, was Schnellladung angeht, ist das eine beliebte Alternative zwischen den beiden Städten. An diesem Standort kann kostenlos geladen werden, er bietet 50 kW CCS und CHAdeMO sowie 43 kW Typ 2.

Restaurant Dillertal in Bruchhausen-Vilsen

3. Kauf Park in Göttingen

© DanielBoe

© DanielBoe

Auf Platz drei reiht sich die Schnellladesäule der EAM am Kauf Park in Göttingen ein. Günstig an der A7 zwischen Kassel und Hannover gelegen, bietet sie ebenfalls 50 kW CCS und CHAdeMO sowie 43 kW Typ 2. Zudem ist das Laden dort kostenlos.

Die Innenstadt ist zwar etwas weit weg – dort gibt es allerdings eine weitere Schnellladesäule – in den zahlreichen umliegenden Geschäften kann man jedoch sehr gut die Ladeweile verbringen.

Kauf Park in Göttingen

4.  Uni Hannover in Garbsen

© energieingenieur

© energieingenieur

Obwohl diese Schnellladesäule erste Ende August in Betrieb genommen wurde, hat sie es in dieser kurzen Zeit bereits auf Platz vier geschafft. Wie die vor ihr platzierten Stromtankstellen, bietet auch sie 50 kW CCS und CHAdeMO sowie 43 kW Typ 2.

Derzeit ist das Laden dort kostenlos. Zusammen mit der Säulen in Bruchhausen, ermöglicht sie die Strecke Hannover – Bremen.

Uni Hannover in Garbsen

5. Volksbank Mittelhessen in Gießen

© bm3

© bm3

Eine Säule, an der ich auf dem Weg Richtung Frankfurt auch bereits einige Male geladen habe.

Wer von Kassel aus nach Frankfurt möchte, kommt an ihr eigentlich nicht vorbei. Leider bietet sie lediglich 30 kW CCS und CHAdeMO sowie 22 kW Typ 2. Anders als vielen anderen Säulen der Volks- und Raiffeisenbank, ist sie weiterhin kostenlos nutzbar.

Volksbank Mittelhessen in Gießen

6. die solarfirma GmbH in Zwingenberg

© -Marc-

© -Marc-

Auf Platz 6 liegt die erste ‚halböffentliche‘ Säule von die solarfirma GmbH in Zwingenberg, welche einen 43 kW Typ 2 Ladepunkt betreibt, der somit vor allem für ZOE-Fahrer der ersten Generation interessant ist.

Er liegt sehr günstig zwischen Frankfurt und Mannheim an der A5. Es gibt zwar kein Abrechnungssystem, um eine Spende für den entnommenen Strom wird jedoch gebeten.

die solarfirma GmbH in Zwingenberg

7. Wals Green Tower (Airportcenter) in Himmelreich

© goingelectric.de

© goingelectric.de

Schön zu sehen, das es in diesem Jahr auch eine Stromtankstelle aus Österreich in die Top 10 geschafft hat. Aufgrund der geringeren Zahl an E-Autos, haben es die Säulen aus Österreich und der Schweiz doch deutlich schwerer.

Sie befindet sich an der A1 bei Salzburg, sicher auch eine beliebte Urlaubsroute. Wie ihr euch denken könnt, handelt es sich hierbei ebenfalls um eine Schnellladesäule mit 50 kW CCS und CHAdeMO sowie 43 kW Typ 2. Bis April ist sie noch kostenlos nutzbar.

Wals Green Tower in Himmelreich

8. VR Bank in Dinkelsbühl

© goingelectric.de

© goingelectric.de

Auf Platz 8 ist eine weitere Säule der Volks- und Raiffeisenbanken gelandet – und es wird nicht die letzte sein. Dinkelsbühl liegt zwar nun nicht unbedingt in Autobahnnähe, allerdings ist sie quasi konkurrenzlos, da weit und breit keine Alternative.

An dieser Säulen kann man kostenpflichtig an CCS und CHAdeMO (jeweils 30 kW) und 22 kW Typ 2 laden.

VR Bank in Dinkelsbühl

9. Privater Ladepunkt in Oyten

© Berndte

© Berndte

Besonders gefreut hat es mich, dass es auch ein privater Ladepunkt in die Top 10 geschafft hat. Unser Mitglied Berndte bietet in Oyten, nahe Bremen, einen 43 kW Typ 2 Ladepunkt an, gegen Spende.

Dieser liegt verkehrstechnisch sehr günstig zwischen der A1 und A27. Bernd ist zudem einer der treibenden Kräfte hinter den Crowdfunding Ladepunkten und fleißiger Ladeboxenbauer.

Privater Ladepunkt in Oyten

10. Deutscher Genossenschafts Verlag in Wiesbaden

© DG-VERLAG

© DG-VERLAG

Abgeschlossen wird die Top 10 von einer weiteren Säule der Volks- und Raiffeisenbanken. Diese hier steht beim Deutschen Genossenschafts-Verlag in Wiesbaden und ist, wie könnte es anders sein, eine weitere Schnellladesäule. Sie bietet 50 kW an CCS und CHAdeMO sowie 43 kW Typ 2. Wie die meisten anderen Säulen der Volks- und Raiffeisenbanken, ist auch hier das Laden kostenpflichtig.

Deutscher Genossenschafts Verlag in Wiesbaden

Fazit

Schon erstaunlich wie es der Deutsche Genossenschafts-Verlag geschafft hat, binnen eines Jahres gleich vier der 10 Plätze zu belegen. Nahezu alle haben eine Zuverlässigkeit von 100 Prozent erreicht. Lediglich bei der Säule in Gießen gab es zwei fehlgeschlagene Ladeversuche, eine davon mangels kompatiblem Fahrzeug. Abzuwarten bleibt noch, wie sich die Einführung der Abrechnung im September 2015 auswirkt. Zwar zeigt auch die beste Stromtankstelle in 2015 seit September einen Rückgang, jedoch lediglich um 10 Prozent.

Apropos Zuverlässigkeit, 2014 noch die beste Stromtankstelle, ist die Säule am Ochtum Park in Brinkum der Verlierer 2015 und nicht mehr unter den besten zehn vertreten. Leider ist sie nun schon seit Monaten quasi dauerdefekt, wie schnell das doch gehen kann.

Die Top 10 zeigt ganz schön, welche Säulen bei den E-Fahrern beliebt sind, acht von zehn Platzierten bieten Schnellladesäulen mit allen Standardanschlüssen – Typ 2, CCS und CHAdeMO, von kastrierten SLAM-Säulen keine Spur.

Was waren eurer Meinung nach die besten Stromtankstellen 2015 bzw. was macht eine gute Stromtankstelle aus?

Die besten Stromtankstellen 2015: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,89 von 5 Punkten, basieren auf 18 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

4 Gedanken zu “Die besten Stromtankstellen 2015

  1. Wer hier in den Top 10 ist, hat das auch verdient 🙂 Glückwunsch!

    Der Abstieg der Säule am Ochtum Park verwundert mich nicht, ich habe das quasi hautnah miterlebt und bin extra manchmal Umwege gefahren, um zu prüfen, ob sie endlich wieder läuft (immer umsonst). Sehr schade, dass der Betreiber offenbar das Interesse verloren hat.

  2. Vielen Dank für diese schöne Zusammenstellung! Damit wird eindrucksvoll belegt, welche Voraussetzungen eine Ladesäule bringen muss, damit sie die Elektrofahrzeuge nahezug magnetisch an sich zieht.

    Ich freue mich sehr über das gute Abschneiden des DG Verlag, da sie durch Mitarbeit im Forum und zeitnahe Aktualisierungen im Stromtankstellenverzeichnis verstanden haben, worauf es bei der Ladeinfrastruktur ankommt. Eine aktive Mitarbeit würde ich mir auch von anderen Betreibern wünschen, ebenso wie einen verstärkten Aufbau der Schnellladeinfrastruktur gerade in den neuen Bundesländern. Gern auch mit Unterstützung des DG Verlag.

    Aber ich habe dieses Jahr ein gutes Gefühl, dass sich einiges bewegen wird, was der Elektromobilität auch auf Mittelstrecken zu uneingeschränkter Alltagstauglichkeit verhelfen wird. Die überarbeiteten Fahrzeuge mit größeren Akkus leisten ebenso ihren Beitrag dazu. Wenn wir dazu in den Kommunen noch die Kleinstaaterei bekämpfen können, dann macht E-Mobilität so richtig Spaß.

  3. Ich finde, bei der Bewertung einer Ladesäule muß auch das Drumherum eine Rolle spielen w.z.B. Beschilderung, Bodenmarkierungen, Lage, Anfahrtswege, Toiletten, Ladeweile, Überdachung, Verwendung von Ökostrom u.s.w.
    Ich finde, das gibt es noch viel Entwicklungspotenzial.
    Euer Ranking ist eine gute Methode, diese Entwicklung zu forcieren.
    Überhaupt ist ge eine prima Webseite.
    Das soll an dieser Stelle auch mal gesagt werden.
    Die Bundeskanzlerin sollte euch konsultieren und nicht die Spitzen der Automobilindustrie und ihre Lobbyisten.

  4. Hallo liebe Elektromobilisten,

    vielen Dank – auch im Namen der teilnehmenden Volksbanken Raiffeisenbanken – für Ihre positiven Bewertungen zu unseren Schnellladestationen. Über die Platzierungen freuen wir uns sehr!! Und es spornt uns natürlich an, unseren Ladeservice stetig zu verbessern und die Elektromobilität auch im Jahr 2016 weiter mit voranzutreiben.

    Wir wünschen Ihnen weiterhin eine gute elektrische Fahrt.

    Ihr Team Elektromobiltät
    DG VERLAG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.