Tesla Montagewerk in Tilburg, 625 km mit einer Ladung

Tesla eröffnet Model S Montagewerk in Tilburg

Foto: Tesla

Anzeige

Vergangene Woche hat Tesla sein Montagewerk im niederländischen Tilburg in Betrieb genommen. Erste Besitzer konnten dort bereits ihren Model S in Empfang nehmen. Niederländische Studenten haben unterdessen 625 Kilometer mit einer Ladung im Model S zurückgelegt.

Nun ist es soweit, Tesla beginnt den europäischen Markt zu erobern. Anfang August empfing der erste Besitzer in Norwegen sein Model S, Zug um Zug werden nun auch in den anderen europäischen Ländern die Kunden ihr lange ersehntes Model S in Empfang nehmen.

Tesla Model S Montagewerk in Tilburg

Dazu wurde nun das europäische Montagewerk in Tilburg in den Niederlanden in Betrieb genommen. Es dient der Endmontage der für Europa spezifischen Teile und als Ersatzteil- und Dienstleistungszentrale für Europa. Die Unterschiede zum US-Model liegen vor allem bei der Ladetechnik. Während in den Staaten Teslas eigener Anschluss eingesetzt wird, handelt es sich für Europa um einen modifizierten Typ 2 Anschluss, der auch die Ladung an Teslas Superchargern erlaubt.

Die Wahl auf Tilburg fiel wegen des kurzen Weges zum Rotterdamer Hafen und guter Anbindung an die Autobahn. Innerhalb von 12 Stunden sollen Ersatzteil von dort in alle europäische Länder gebracht werden können.

Bryan Batista, der Verkaufsleiter für Europa erklärte: „Es ist sehr aufregend, die Ankunft unserer Fahrzeuge in Europa zu erleben und wie diese von ihren stolzen Besitzern hier in Tilburg in Empfang genommen werden. Dieser Standort ist zentral für die Arbeitsprozesse von Tesla in Europa, die sich über die kommenden Monate schnell ausweiten werden, da wir rund 15 neue Geschäfte und Service Center eröffnen.“

625 Kilometer Reichweite im Model S mit einer Ladung

Tesla gibt für das Model S mit der 85 Kilowattstunden großen Batterie eine Reichweite von 500 km an. Bereits Ende des vergangenen Jahres hat ein Besitzer in den Vereinigten Staaten die offizielle Reichweite deutlich überboten. Der Model S ist dort mit 426 km angegeben, das Vater-Sohn-Gespann erreichte 682 km, allerdings bei einem Schnitt von 29 km/h.

Niederländische Studenten der TU Eindhoven erreichten diesen Wert nicht ganz, jedoch bei deutlich höherer Durchschnittsgeschwindigkeit. Die 625 km Reichweite wurde auf öffentlichen Straßen in normalem Verkehr innerhalb von 16 Stunden zurückgelegt, was einen Schnitt von 39 km/h ergibt.

via: greencarreports.com

Tesla Montagewerk in Tilburg, 625 km mit einer Ladung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,67 von 5 Punkten, basieren auf 6 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

3 Gedanken zu “Tesla Montagewerk in Tilburg, 625 km mit einer Ladung

  1. David und Adam Metcalf fuhren die 682 km in rund 17 Stunden, d.h. mit einem Tempo von knapp 40 km/h (nicht mit 19 km/h…). Wer sich die TESLA S Reichweiten Diagramme anschaut, erkennt dass sich mit 30 bis 40 km/h tatsächlich die grössten Reichweiten erzielen lassen (bei einem Verbrennungsmotor liegen die maximum range speeds immerhin bei 70 – 90 km/h)…

  2. Danke für den Hinweis, Schreibfehler. Laut greencarreports war es jedoch ein Schnitt von 19 Meilen pro Stunde, also 29 km/h.

  3. Unter ‚Forum‘ werden auf der TESLA website 17 Stunden / ca. 423 Meilen und ca. 25 mph erwähnt… Aber stimmt: auch 18.8 mph Durchschnittstempo hab‘ ich schon irgendwo gelesen (wär‘ ein ideales Tempo für ne Sportradler-Ausfahrt…).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.