Tesla wird Batteriewechsel demonstrieren

Tesla zeigt Batteriewechsel mit Model S

Foto: Tesla

Anzeige

Teslas CEO Elon Musk hatte vor einem Monat angekündigt ein Model S schneller zu laden als man ein Auto tanken kann. Daraufhin gab es wilde Spekulationen, die nun beendet sein dürften. Am Donnerstag zeigt Tesla Batteriewechsel mit dem Model S.

Was haben einige nicht aus der bekanntermaßen vollmundigen Ankündigung von Elon Musk herausgehört: Eine Ladung per Super- oder gar Hypercharger sollte es sein – eine komplette Ladung in 5 Minuten hätte eine Leistung von etwa einem Megawatt bedeutet für die 85 kWh Version des Model S, was etwa zehnmal so schnell wie Teslas aktueller Supercharger hätte sein müssen – nicht sehr wahrscheinlich.

Es blieb also nur ein Batteriewechsel. Nach dem Ende von BetterPlace schien die Idee vorerst gestorben zu sein, dabei war sie so schlecht nicht. Es mangelte einfach an attraktiven Fahrzeugen die dies unterstützt hätten ebenso hat das darum gestrickte Mobilitätskonzept die Sache unnötig verteuert.

Nun greift Tesla Batteriewechsel wieder auf und wird am Donnerstag Abend in Kalifornien einen solchen Wechsel demonstrieren. Im Anschluss soll ein Video davon ins Netz gestellt werden.

Panasonic liefert die 100 millionste Zelle an Tesla

Eine weitere interessante Neuigkeit mit Bezug zu Tesla: Bis zum Ende des Monats wird Panasonic 100 Millionen Batteriezellen an Tesla geliefert haben. Die Partnerschaft mit Tesla reicht bis zum Roadster zurück, der ebenfalls mit den 18650 Zellen – der gleiche Formfaktor wie er auch in Laptops verwendet wird – ausgestattet war.

Tesla verbaut in der 85 kWh Version des Model S ‚mehr als 7.000‘ Zellen.

via: insideevs.com

Tesla wird Batteriewechsel demonstrieren: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

8 Gedanken zu “Tesla wird Batteriewechsel demonstrieren

  1. Ich habe noch immer nicht verstanden, wieso man einen Batteriewechselsystem brauchen könnte, ich meine Supercharger laden in 30 min bis maximal 1 Stunde, reicht das nicht um mehr als 700 km zu fahren an einem Tag ?

  2. Schade! Hab bis heute gehofft, dass sie sich nicht auf den Better Place Pfad begeben. Bisher war ich extrem überzeugt von Elon, aber in der Sache bin ich total anderer Meinung! :-/

  3. Das wird eher eine Demonstration à la guckt mal was wir könnten, wenn wir wollten – und das Geld dafür hätten. Was die Investitionen angeht, sprechen wir da jedoch sicher von ganz anderen Dimensionen als beim Aufstellen von Superchargern.

    Ob das für Tesla Sinn macht, hängt in meinen Augen von zwei Dingen ab:

    Wie schnell kann man die konventionelle Ladung weiterentwickeln? Wo ist das Limit bei der elektrischen Verbindung?

    Wie bringt man den Preis der Wechselstationen auf ein Niveau, dass selbst Tesla in der Lage ist diese flächendeckend aufzubauen?

    Ich glaube ja, dass bei den Superchargern noch so viel Luft nach oben ist, dass wir Batteriewechsel so schnell nicht sehen werden, zumindest nicht flächendeckend.

  4. Ich bin auf die Demo gespannt. Das wird sicher kein Aufguss von Better Place.

  5. gespannt bin ich auch auf jeden Fall. Ich mein halt nur, wer muss denn häufig seine 85 kwh Batterie wechseln und so schnell soweit fahren, dass man nicht die halbe Stunde am Supercharger warten kann ?

  6. Was ich noch vergessen habe:
    Wir alle glauben immer das Tesla diesen Batteriewechsel (wenn es das wird) kommerziell einsetzen wollen.
    Dabei wird es morgen nur eine Demo sein, das kann auch bedeuteten, dass sie einfach nur zeigen wie schnell und einfach es geht.
    Ob sie das dann wirklich aufbauen und einsetzen ist eine ganz andere Frage.
    Etwas demonstrieren, dass es funktioniert, bedeutet ja noch nicht, dass es auch so überall gebaut wird.
    Ich denke die Option, dass es durchgeführt werden kann zählt.
    Wäre eigentlich unlogisch für mich, wenn Tesla in Supercharger investiert und gleichzeitig noch ein Wechselstationsnetz aufbauen möchte.

  7. Das muss ja kein Entweder-oder sein, Supercharger flächendeckend, Batteriewechsel an besonders stark frequentierten Punkten.

    Wie ich geschrieben habe, glaube ich nicht, dass wir das bald sehen werden, vorher werden sicher erst noch die Supercharger aufgebohrt.

  8. Meiner Meinung nach wird das System -wenn es kommt- dafür eingesetzt werden, die Akkus langsamer zu Laden. Da die Supercharger kostenlos genutzt werden können, werden dies die Model S Besitzer auch tun. Wenn ab und zu mal die Batterie getauscht wird sorgt das dafür, dass sie nicht immer mit voller Leistung geladen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.