Citroën C-Zero wird leichter und stärker

Modelljahr 2013 des Citroën C-Zero

Foto: Citroën

Anzeige

Citroën hat den C-Zero überarbeitet. Dabei handelt es sich mehr um eine Evolution als Revolution. Das neue Modelljahr bietet nun ein höheres Drehmoment und ist etwas leichter geworden.

Citroën C-Zero 2013

Foto: Citroën

Die Leistung des kleinen Viersitzers liegt wie gehabt bei 49 kW (67 PS), verbessert wurde jedoch das maximale Drehmoment, welches um 16 Newtonmeter auf 196 gestiegen ist. Das volle Drehmoment liegt von 0 bis 300 Umdrehungen pro Minute an und sorgt daher für einen noch flotteren Ampelstart.

Beim Sprint auf 100 Stundenkilometer wirkt sich das zusätzlich Drehmoment jedoch nicht aus, er dauert – wie zuvor – 15,9 Sekunden. Auch die Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h bleibt unverändert.

Für die Gewichtsreduktion verantwortlich ist die überarbeitete Batterie. Die Anzahl der Zellen konnte durch eine verbesserte Energiedichte um 8 auf 80 Zellen sinken. Damit sinkt das Leergewicht des Citroën C-Zero um 55 kg auf 1140 kg. Die Zellen sind auf zehn Module mit je 50 Ah aufgeteilt, was eine Kapazität von 14,5 Kilowattstunden ergibt. Die Reichweite bleibt unverändert bei 150 km im NEFZ.

Der C-Zero wird nun mit einem adaptiven Ladekabel ausgeliefert, das erkennt, an welcher Steckdose es angeschlossen wird. Somit beträgt die Ladezeit entweder sechs Stunden – bei 14 Ampere – oder 11 Stunden (8 A). Ebenfalls erhalten blieb der CHAdeMO Anschluss, über den der C-Zero mit Gleichstrom an einer Schnellladesäule in 30 Minuten auf 80 Prozent geladen werden kann.

Citroën C-Zero wird leichter und stärker: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,09 von 5 Punkten, basieren auf 11 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

2 Gedanken zu “Citroën C-Zero wird leichter und stärker

  1. Gleiche Reichweite bei kleinerer Batterie (16 auf 14,5 kwh)? I call bullshit!

  2. Getestet habe ich die 16 kWh Version geliefert wurde 14.5 kWh. Resultat 10% weniger Reichweite also getestet, Kunde unzufrieden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.