Typ 2 Norm ist für Europa, CHAdeMO enttäuscht

Typ 2 Norm Ladestecker für Europa

Foto: Mennekes

Anzeige

Die Europäische Kommission hat sich in Sachen Ladestecker entschieden. Der Typ 2-Stecker soll der Ladestecker für Europa werden.

Diese Entwicklung hatte sich in den letzten Monaten bereits abgezeichnet, alleine Frankreich und Italien hatten einen anderen Stecker mit zusätzlichem Berührschutz gefordert und den Typ 3-Stecker favorisiert.

CHAdeMO zeigt sich jedoch angesichts der Entwicklung enttäuscht und fordert eine Mehrgleisigkeit bei der Ladung mit Gleichstrom und eine Existenz neben Combined Charging.

Mit dieser Entscheidung für den vorwiegend von Deutschland geforderten Ladestecker, möchte die EU Komission die derzeit herrschende Unsicherheit in Sachen Ladestandards beenden.

Wie erwartet wurde der Typ 2-Stecker zur europäischen Norm erklärt. Möglich machte dies auch ein Rechtsgutachten der VDE, das die Anwendbarkeit des Typ 2-Stecker in ganz Europa zeigt.

„Gerade im Bereich der Ladeinfrastruktur ist eine weltweite Harmonisierung der technischen Normen wichtig. Das Elektroauto muss unabhängig von Hersteller und Standort überall aufgeladen werden können“, kommentiert VDE|DKE-Normungsexperte Jens Gayko den Durchbruch des Typ-2-Steckers.

Außerhalb von Europa werden von den Herstellern in Japan und den Vereinigten Staaten dagegen der Typ 1-Stecker bevorzugt, der jedoch nur einphasiges Laden unterstützt. Daneben ist das CHAdeMO-System populär, das Schnellladung mit Gleichstrom ermöglicht.

Trotz des schnell wachsenden Netzwerks an CHAdeMO-Stationen, im vergangenen Jahr hat sich die Anzahl der Ladesäulen weltweit verdoppelt, in Europa gar vervierfacht, gerät der japanische Standard nun in Europa unter Druck und befürchtet ins Hintertreffen zu geraten.

„Wir bitten die Europäische Kommission ein zweigleisiges Gleichstrom Ladesystem mit CHAdeMO und CCS (Combined Charging System) in Erwägung zu ziehen, das die Benutzung durch die meisten heutigen und zukünftigen Elektrofahrzeuge erlaubt. Es gibt signifikante Gemeinsamkeiten der beiden Systeme von mehr als 80 Prozent, die einzigen Unterschiede betreffen das Kommunikationsprotokoll und den Ladestecker.“

Am Ende werden es vermutlich die Automobilhersteller entscheiden. Denn diese haben zugesichert bis 2017 sämtliche Fahrzeuge in Europa mit dem Typ 2-Stecker auszustatten.

via: vde.com & europa.eu & presseportal.de

Typ 2 Norm ist für Europa, CHAdeMO enttäuscht: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,50 von 5 Punkten, basieren auf 8 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

3 Gedanken zu “Typ 2 Norm ist für Europa, CHAdeMO enttäuscht

  1. Somit wird ja dann der Combined Charging ziemlich floppen. Hab ich ehrlich gesagt aber kommen gesehen (bzw. gehofft), denn was nützt es, wenn Firmen einen Steckerstandard hervorbringen, die selbst (fast) kein einziges E-Fahrzeug am Markt haben.

    Gut vor allem auch für Renault u. vor allem für den ZOE und für die, die ihn bald haben werden!!! {:-)

  2. Ganz im Gegenteil, da Combined Charging auf den Typ 2 aufsetzt, sehe ich CC eher noch gestärkt.

    Fahrzeuge mit dem Combined Chargin System wird man ebenfalls mit dem Typ 2 Stecker aufladen können.

    CC ist vielmehr eine Erweiterung als Konkurrenz zu Typ 2.

  3. CHAdeMO hat es einfach verpennt. Sie waren die ersten am Markt in 2010/2011. Hätten sie 2011 bei jedem Nissan, Mitsubishi und PSA-Händler eine öffentliche CHAdeMO-Säule installiert, gäbe es jetzt kein Gejammer und vermutlich mehr E-Autos auf der Straße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *