Model S versägt Verbrenner beim Drag Racing

Tesla Model S Drag Racing

Foto: Tesla

Anzeige

Dass Teslas Model S keine lahme Ente ist, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Sicher haben die meisten auch schon das Video gesehen, in dem ein Model S Performance einen BMW M5 stehen lässt. Nun hat DragTimes neue Gegner (Opfer?) in Form einer Doge Viper SRT10 und eines Mercedes-Benz E63 gegen den Model S antreten lassen.

Vor kurzem hat DragTimes bereits die Frage geklärt, wie viele Pferde ein Tesla Model S tatsächlich antreiben. Von Tesla wurden 416 PS genannt, von denen etwa 375 am Rad ankommen.

Somit beschleunigt die Performance Version des Model S in 4,6 Sekunden auf 100 Stundenkilometer und lässt damit so manchen Sportwagen alt aussehen.

Die Gegner: BMW M5 (560 PS), Mercedes-Benz E63 (518 PS) und Dodge Viper SRT10 (510 PS)

Tesla Model S Performance gegen BMW M5

Tesla Model S Performace gegen Mercedes-Benz E63

Tesla Model S Performance gegen Dodge Viper SRT10

Model S versägt Verbrenner beim Drag Racing: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 7 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.