Fiat 500e hat beste Reichweite seiner Klasse

Fiat 500e Reichweite

Foto: Fiat

Anzeige

Wenn man ein Elektroauto eigentlich gar nicht anbieten möchte, so wie Fiat/Chrysler mit dem Fiat 500e, würde man erwarten, dass ein halbgares Ergebnis dabei herauskommt, alleine schon um potentielle Kunden abzuschrecken. Ein Auto, das die beste Reichweite seiner Klasse bietet, dagegen eher kaum.

Die US Environmental Protection Agency, kurz EPA, hat nun die Testergebnisse für den Fiat 500e veröffentlicht. Demnach bietet es eine kombinierte Reichweite im EPA-Zyklus von 87 Meilen, 140 Kilometer. Das ist mehr als der smart fortwo electric drive (68 Meilen) und schlägt selbst den Nissan Leaf (73 Meilen), der eine Klasse größer ist.

Im Allgemeinen erreichen Elektroautos in diesem Zyklus ungefähr 67 Prozent der NEFZ-Reichweite. Wendet man diese Regel an, so hat der Renault ZOE im 500e einen heißen Konkurrenten, auch wenn diese sich in freier Wildbahn kaum treffen dürften. Die 140 km Reichweite im EPA-Zyklus entsprächen dann nämlich etwa 209 km im NEFZ.

Den Verbrauch des Fiat 500e gibt die EPA mit 29 Kilowattstunden je 100 Meilen an, was 18 kWh/100km entspricht. Im NEFZ wäre das ungefähr 12 kWh/100km.

Auch die weiteren technischen Daten versprechen ein sehr interessantes Elektroauto. So wird es von einem 83 kW (111 PS) starken Elektromotor angetrieben, der mit einem Drehmoment von 210 Nm über eine feste Übersetzung die Vorderräder antreibt.

Die Batterie bietet eine Kapazität von 24 kWh und lässt sich an einem 240 Volt Anschluss, in den USA Level 2 genannt, in vier Stunden aufladen.

Gegenüber dem Geschwistermodell mit Verbrennungsmotor, hat Fiat die Aerodynamik um 13 Prozent verbessert, daher auch das gute Autobahnergebnis. Der cw-Wert des 500e liegt nun bei 0,311, statt vorher 0,359.

Der Fiat 500e wird im zweiten Quartal ausschließlich in Kalifornien auf den Markt kommen. Sehr schade, denn mit diesem Auto ist Fiat ein sehr großer Wurf gelungen, wie ich finde. Dort wird er übrigens etwa 27.000 Euro kosten oder 19.000 nach Subventionen.

via: insideevs.com

Fiat 500e hat beste Reichweite seiner Klasse: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

4 Gedanken zu “Fiat 500e hat beste Reichweite seiner Klasse

  1. Mit dem preis stimmt was nicht, die usa hat afaik 7500$ foerderung, nicht 7k euro ….

  2. @Christian: In Californien gibt’s nochmal 2500$ vom Bundesstaat oben drauf. Macht 10k $ oder ca. 7k €.

    Technisch hat der Fiat schon was. Nur die schlechte Aerodynamik von Kleinwagen nervt mich generell (bin Autobahnfahrer, Stadtfahrer freuen sich eher über die Parkfreundlichkeit). Bei einer größeren Mittelklasse ist alles über 0,23 fahrlässig ineffizientes Design. Unter 0,2 zu kommen ist auch nicht wirklich schwer, erfordert nur optische Kompromisse – verkleidete Hinterräder und vorne Radkappen ohne Öffnungen z.B.

  3. Halte die Reichweitenangabe bei der Leistung für geschönt. Habe in meinem Think 23kWh und fahre mit Eiern unter dem Fahrtwunschpedal etwa 160-170km weit. Da braucht man aber Muße, die ich gerne aufbringe. Im übrigen habe ich die Reichweite tatsächlich erst einmal voll ausnutzen müssen und mit 3Ph-Zwischenladung haben wir auch schon easy 320km mit dem alten Kameraden zurücklegen können. Das RW-Thema wird von den E-Gegnern in der Autopresse zu sehr ge-hipe-t. Auf die Diskussion kann man sich nur begrenzt einlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.