Elektroautos im Unterhalt 35 Prozent günstiger

Studie: Elektroautos im Unterhalt 35 Prozent günstiger

Foto: Volvo

Anzeige

Zu diesem Ergebnis kam eine Studie des Institut für Automobilwirtschaft (ifa). Verglichen wurden die Wartungs- und Reparaturkosten mit denen von Autos mit Verbrennungsmotor.

Die Zahlen wurden auf Basis eines Kleinwagens über eine Laufzeit von acht Jahren und einer Jahresfahrleistung von 8.000 km berechnet.

Besitzer von Benzin- oder Dieselfahrzeugen müssen in dieser Zeit mit Wartungs- und Reparaturkosten von 3.650 Euro rechnen. Bei einem batteriebetriebenen Elektroauto fallen dagegen nur Kosten von rund 2.350 Euro an, etwa 35 Prozent weniger.

Grund dafür sind hauptsächlich der Wegfall des Ölwechsels und der fehlende Ersatz von Auspuff und Kupplung. Auch ist der Verschleiß an der Bremse durch die Rekuperation geringer als bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor.

Unter dem Strich bleiben Elektroautos jedoch durch die höheren Anschaffungskosten teurer. „Neben steuerlichen Vorteilen wie den befristeten Wegfall der Kfz-Steuer und den niedrigeren Kosten für Strom gegenüber konventionellen Kraftstoffen, kann der Besitzer eines Elektroautos auch bei Werkstattkosten sparen und damit einen Teil seiner höheren Anschaffungskosten wieder ausgleichen“, urteilt der Direktor des IFA-Institutes, Professor Dr. Willi Diez.

Elektroautos im Unterhalt 35 Prozent günstiger: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3,95 von 5 Punkten, basieren auf 19 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.