Renault ruft Twizy zurück

Rückrufaktion: Renault Twizy mit Problemen an der Bremse

Foto: Renault

Anzeige

Renault muss offenbar den Twizy wegen Problemen an der Bremse zurückrufen. Von der Rückrufaktion sind offenbar fast alle bislang produzierten Renault Twizy betroffen.

Die meldete heute Spiegel Online. Betroffen sind demnach 6.250 der 9.550 bislang produzierten Renault Twizy, die zwischen dem 21. Januar und dem ersten Mai hergestellt wurden. Bei ihnen kann es zu einem Problem mit dem Bremssystem kommen und Bremsflüssigkeit auslaufen.

Laut dem Spiegel Bericht kann es wegen einer schadhaften Dichtung in den Bremsschläuchen zu einem Verlust von Bremsflüssigkeit kommen. Dies soll der Fahrer durch ein ‚weicheres‘ Bremspedal bemerken können. Die Bremswirkung kann nachlassen und der Pedalweg länger werden, eventuell bis zum Bodenblech, ohne dass ein Warnhinweis erscheint.

Betroffen sind 1.353 Fahrzeuge in Deutschland.

Renault wird die Halter anschreiben und mit ihnen einen Werkstatt-Termin vereinbaren. Sollte sich das Bremssystem als undicht erweisen, ist mit einer Reparatur von knapp zwei Stunden zu rechnen. Den Betroffenen soll für diesen Zeitraum ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung gestellt werden.

Auch wenn jetzt sicher keine Panik unter den Renault Twizy Besitzern ausbrechen muss, Probleme mit der Bremse sind immer erst zu nehmen. Betroffene sollten deshalb umgehend nach Erhalt des Schreibens einen Termin mit der Werkstatt vereinbaren.

via: spiegel.de

Renault ruft Twizy zurück: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,67 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

Ein Gedanke zu “Renault ruft Twizy zurück

  1. Hallo helft mir,

    Ich möchte für mein Twizy die zweiteilig schiebbaren Seitenfenster aus Frankreich.
    Woher kann ich diese beziehen.

    Danke!

    schöne Grüße
    Sepp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.