Honda Micro Commuter

Honda Micro Commuter Prototype

Foto: Honda

Anzeige

Honda hat in Japan den ‚Micro Commuter‘ vorgestellt. Das Leichtkraftauto entspricht der Klasse L7, zu der auch der Renault Twizy gehört. Erste Tests sollen 2013 in Japan beginnen.

In Japan steht das kompakte Elektroauto für die Stadt zwar nicht in Konkurrenz zum Renault Twizy, jedoch hat auch Toyota vor Kurzen mit dem Ha:mo Ride ein ganz ähnliches Fahrzeug vorgestellt.

Das zweieinhalb Meter lange Fahrzeug wird von einem 15 Kilowatt starken Elektromotor angetrieben, der eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h ermöglicht. Die Reichweite soll bei etwa 60 km liegen.

Honda Micro Commuter Platform

Foto: Honda

Das Micro Communter Konzept besteht aus eine Plattform, in der Batterie und Antrieb im Unterboden bzw. im Heck untergebracht sind.

Dadurch hat Honda die Möglichkeit unterschiedliche Karosserien entsprechend der Bedürfnisse der Kunden darauf aufzubauen.

Es finden entweder zwei Erwachse hintereinander Platz, wie im Twizy, der hintere Platz kann jedoch auch gegen zwei kleine Sitze für Kinder ausgetauscht werden. Auch ist eine Version ohne hintere Sitze als Kleintransporter geplant.

Die Bedienung des Honda Micro Commuter erfolgt zum Teil über einen Tablet-Computer, der Navigation, Audio und Rückfahrkamera bereitstellt.

Honda Micro Commuter: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.