eCarTec Award 2012: die Gewinner

eCarTec Award 2012 - die Gewinner

Foto: eCarTec

Anzeige

Renault war gestern mit der Bekanntgabe ihres Erfolgs beim eCarTec Award 2012 mal wieder am schnellsten.

Prämiert wurde deren Elektroauto Renault ZOE sowie die Zero-Emission-Strategie. Hier der Artikel: Renault ZOE gewinnt eCarTec Award.

Nun hat eCarTec die weiteren Preisträger in den Kategorien Elektromotorrad, Nutzfahrzeug, Produktkonzept / Vision, Antriebstechnologie, Speichertechnologie und Infrastruktur bekanntgegeben.

Mehr über die Gewinner des 4. eCarTec Awards 2012 – dem Bayerischen Staatspreis für Elektromobilität – erfahrt ihr hier.

Neben den sieben bekannten Kategorien, wurde in diesem Jahr zum ersten Mal ein Preis in der Kategorie ‚Produktkonzept / Vision‘ verliehen. „In dieser Kategorie sollen Konzepte und innovative Ideen ausgezeichnet werden, die uns einen Blick in die Zukunft einer neuen intelligenten und vollständig emissionsfreien Mobilität erlauben“, so Robert Metzger, Geschäftsführer der MunichExpo Veranstaltungs GmbH und Veranstalter des eCarTec Award 2012.

Gewinner der Kategorie ‚Elektrofahrzeug: Auto‘

Wie ich bereits gestern berichtet hatte, war hier Renault mit dem ZOE erfolgreich. Kein Wunder, ist es doch das seit langem erwartete vierte Elektroauto von Renault und für nicht wenige das Elektroauto 2013.

Gewinner der Kategorie ‚Elektrofahrzeug: Motorrad‘

Hier wurde der Elektroroller GO! S1.4 der Firma Govecs ausgezeichnet. Überzeugt hat das raffinierte Lithiumbatterie-Wechselsystem mit einem Gewicht von nur 15 kg.

Gewinner der Kategorie ‚Elektrofahrzeug: Nutzfahrzeug‘

In dieser Kategorie setzte sich der Mülltransporter Metropolis durch. Der LKW wurde als serieller Hybrid entwickelt und kann lokal völlig emissionsfrei und dabei außerordentlich geräuscharm betrieben werden.

Gewinner der Kategorie ‚Produktkonzept / Vision‘

Erster Gewinner dieser neuen Kategorie wurde das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt mit dem Robomobil ROMO. Das Robomobil ROMO des DLR ist ein aus der Robotik und planetaren Rovertechnik abgeleitetes Elektromobil, das durch absolute Flexibilität, höchster Manövrierbarkeit und kamerabasierter Autonomie im Fahren besticht.

Gewinner der Kategorie ‚Antriebtechnologie, Systemelektric, Testsysteme‘

Coupe 800 von der Firma AVL Software und Functions durfte sich hier über einen Sieg freuen. Der elektrische Antriebsstrang wurde in eine Mercedes C-Klasse Coupé integriert und erreichte dort eine Beschleunigung von etwa sechs Sekunden auf 100 km/h und eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h.

Gewinner der Kategorie ‚Speichertechnologie, Systemintegration‘

Hier konnte sich Akasol mit dem AKAMODULE durchsetzen. Das Batteriemodul AKAMODUL überzeugte durch eine sehr hohe Lebensdauer bei gleichzeitig hoher Energie- und Leistungsdichte.

Gewinner der Kategorie ‚Energie, Infrastruktur, Anschlusstechnik‘

Als innovative Ladeschnittstelle wurde Combined Charging prämiert. Das Ladesystem, das unter anderem von Audi, BMW, Daimler, Porsche und Volkswagen unterstützt wird, soll viele kostspielige, regionale Lösungen ersetzen und somit die weltweite Markteinführung von Elektrofahrzeugen beschleunigen.

eCarTec Award 2012: die Gewinner: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.