Pariss Roadster: Elektro-Sportwagen aus Frankreich – Autosalon Paris

Pariss Roadster

Foto: Pariss

Anzeige

Auf dem Autosalon hat Pariss seinen Roadster der Öffentlichkeit vorgestellt. Hinter Pariss steckt die französische Firma Ecomobilys, die Leichtkraftfahrzeuge mit einem Hybrid-Antriebsstrang ausrüstet. Der Pariss Roadster wird in Frankreich entwickelt und gebaut und soll im ersten Halbjahr 2013 auf den Markt kommen.

Vorder- und Hinterachse des Pariss werden von einem eigenen Elektromotore angetrieben. Zusammen leisten sie bis zu 100 kW und beschleunigen des nur 750 kg schweren Roadster in unter fünf Sekunden auf 100 Stundenkilometer.

Die Kapazität der Batterie hat Pariss noch nicht bekanntgegeben, jedoch die Reichweite, die bei 200 km liegen soll. An einer haushaltsüblichen Steckdose wird man den Pariss Roadster in fünf Stunden aufladen können. Danach müsste die Batterie etwa 15 – 18 Kilowattstunden Energie speichern.

Der französische Sportwagen im Kohlefaserkleid ist für das erste Halbjahr 2013 angekündigt und soll dann 60.000 Euro kosten.

Ob der Pariss Roadster, der als Tesla Roadster Nachfolger gefeiert wird, die Erwartungen erfüllen kann oder wir hier wieder nur eines von vielen Konzeptfahrzeugen sehen, die es nie in die Serie schaffen, wird sich Mitte 2013 herausstellen. Er fährt jedenfalls schon einmal, wie man im Video sehen kann.

via: pariss-electric.com

Pariss Roadster: Elektro-Sportwagen aus Frankreich – Autosalon Paris: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3,58 von 5 Punkten, basieren auf 12 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.