Renault ZOE: R-Link feiert Weltpremiere – Autosalon Paris

Renault ZOE R-Link

Foto: Renault

Anzeige

Renault hat auf dem Pariser Autosalon weitere Details zum ZOE bekanntgegeben und stellt nun die zentralen Bedieneinheit R-Link vor, die dort ihre Weltpremiere feiert. Der Renault ZOE wird das erste Auto der neuen Generation sein, dass serienmäßig mit dem R-Link System ausgestattet ist. Damit wird es unter anderem möglich sein, den ZOE per Smartphone zu bedienen.

R-Link Homepage

Renault ZOE R-Link Home-Screen

Foto: Renault

Die zentrale Einheit von R-Link ist der sieben Zoll (18 cm) große Touchscreen. Die ‚homepage‘, wie Renault sie nennt, kann personalisiert werden. So kann jeder dort genau die Informationen ablegen, die er ständig im Blick haben möchte.

Die Straßenkarte der Navigation kann so zeitgleich mit Informationen zur abgespielten Musik oder Radio angezeigt werden. Ebenfalls möglich sind Verkehrsinformationen, ‚eco‘ Fahrtipps, COYOTE Meldungen (dazu weiter unten mehr) oder Uhrzeit und Wetter.

R-Link Hauptmenü

Renault ZOE R-Link Menü

Foto: Renault

Das Hauptmenü besteht aus sechs Symbolen, über die man die Hauptfunktionen wie Navigation, Multimedia, Telefon, Fahrzeug, Applikationen und Service und System leicht erreicht.

R-Link Sprachsteuerung

Renault ZOE R-Link Sprachsteuerung

Foto: Renault

Über Bedientasten am Lenkrad oder per Sprachsteuerung, lassen sich die Hauptfunktionen von R-Link steuern.

Neben den üblichen Funktion wie Telefon und Navigation, lassen sich damit auch Apps aufrufen oder E-Mails versenden.

Über die integrierte Text zu Sprache Funktion, kann man sich Nachrichten oder RSS Feeds vorlesen lassen.

Der Renault ZOE kann jedoch nicht nur von innerhalb des Fahrzeugs bedient werden, einige interessante Funktion stehen auch per Smartphone oder Computer zur Verfügung. Dazu wird es zwei Versionen geben, ‚My Z.E. Connect‘ (serienmäßig) und ‚My Z.E. inter@ktive‘ (optional).

R-Link My Z.E. Connect

Mit der für alle Renault ZOE serienmäßigen Funktion ‚My Z.E. Connect‘, hat man per Smartphone oder Computer Zugriff auf folgende Informationen:

  • Ladezustand der Batterie
  • die zu erwartende Reichweite, basierend auf dem Fahrverhalten
  • Zeitpunkt der letzten Ladung
  • Ladezustand (lädt gerade, komplett, Problem, niedrig)
  • verbleibende Ladezeit
  • monatliches Ladeprotokoll
  • Standort der lokalen Ladesäulen
  • Tipps zur Verbesserung des Verbauchs

R-Link ‚My Z.E. inter@ktive‘

Mit ‚My Z.E. inter@ktive‘ können nicht nur Informationen abgerufen werden, man kann den ZOE damit auch aus der Ferne steuern. Diese Funktion ist für die Basisversion optional und wird nur für höhere Ausstattungsvarianten Standard sein. Zu den zusätzlichen Funktionen gehören:

  • Start oder Programmierung der Klimatisierung vor Antritt der Fahrt
  • Fernsteuerung der Ladung
  • wöchentlicher Ladeplan, nach dem der ZOE automatisch zu bestimmten Uhrzeiten lädt
  • Optimierung der Ladung bezüglich Stromkosten (Nebenzeit) und CO2-Ausstoß

R-Link ist mit dem Auto verbunden

Da R-Link Zugriff auf viele Daten des Fahrzeugs hat, kann das Fahrverhalten z.B. mit ‚Driving eco‘ untersucht werden. Der Fahrer erhält so wertvolle Tipps, wie er seinen Verbrauch senken und damit die Reichweite steigern kann.

R-Link ist mit der Umwelt verbunden

Über ein Funkmodem (EDGE) ist R-Link mit der Umwelt verbunden. Damit erhält man Echtzeit-Informationen von TomTom HD Traffic über Baustellen oder Unfälle. ebenfalls integriert ist COYOTE, ein Warndienst, der die Meldungen von über 1,6 Millionen Fahrern in Europa verteilt. Zuletzt hat man auch noch unterwegs den Zugriff auf den Renault R-Link Store, über den man neue Apps herunterladen kann.

Für einige mag das ein wenig zu viel ‚Big Brother‘ sein. Für alle, die sowieso per Smartphone immer online sind, sind das jedoch sicher interessante Funktion, die die Handhabung des ZOE vereinfachen können.

Viele weiteren Informationen (technische Details) zum Renault ZOE habe ich bereits vor wenigen Tagen im Artikel Renault ZOE transparent verarbeitet.

Die Auslieferung für den ZOE soll nun, entgegen vorheriger Ankündigungen, nun doch nicht Ende 2012 beginnen, sondern ist nun für März / April 2013 geplant. Da die Nachfrage in Frankreich, auch durch die dortige Förderung von 7.000 €, für Renault überraschend groß ist, wurde das Kontingent an ZOEs für Deutschland abgezogen, um im Heimatland die Nachfrage zu decken.

Falls es weitere Neuigkeiten zum ZOE gibt, erfahrt ihr es hier.

Renault ZOE: R-Link feiert Weltpremiere – Autosalon Paris: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,85 von 5 Punkten, basieren auf 13 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.