Audi F12 e performance, Audi R8 e-tron Zwilling [Video]

Audi F12 e performance

Foto: Audi

Anzeige

Aus dem Forschungsprojekt e performance zeigt Audi erste Details zum R8 e-tron Zwilling Audi F12. Wie der R8 e-tron, der den Rekord für Serien-Elektroautos auf dem Nürburgring mit 08:09:099 Minuten hält, basiert auch der F12 auf dem Space Frame des R8. Anders als der R8 e-tron, ist der F12 jedoch nur als reines Forschungsfahrzeug gedacht.

Audi F12 e performance Antriebsstrang

Foto: Audi

Der F12 ist mit 1.650 Kilogramm etwas leichter und leistungsschwächer als der R8 e-tron. Angetrieben wird er von gleich drei Elektromotoren. Jedes Hinterrad wird von einem einzelnen Asynchronmotor mit 50 kW über eine feste Übersetzung angetrieben. Die Vorderachse hat einen separaten, 50 kW starken Synchronmotor, der die Vorderräder über ein zweistufiges Getriebe antreibt.

Die Leistungsdaten sind nicht weniger beeindruckend als die des R8 e-tron, wenn auch etwas schwächer. In unter sieben Sekunden erfolgt die Beschleunigung auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei begrenzten 180 km/h.

Audi F12 e performance Batterie

Foto: Audi

Als Energiespeicher dienen zwei voneinander getrennte Batterieeinheiten mit zusammen 38,9 kWh. Die vordere ist im Mitteltunnel untergebracht, die hintere Einheit vor der Hinterachse. Sie bestehen aus insgesamt 5.200 zylindrischen Lithium-Ionen-Zellen wie sie auch Tesla einsetzt und in Laptops weit verbreitet sind.

Da die beiden Batterieeinheiten mit 148 und 222 Volt unterschiedliche Spannungsniveaus haben, kommt ein starker Gleichstrom-Wandler zum Einsatz, der die gewünschte Systemspannung liefert. Im Teillastbereicht, wenn nur die Vorderachse angetrieben wird, wird die Systemspannung auf 200 Volt gesenkt, bei Vollast steigt sie auf 440 Volt. Dies soll laut Audi am effizientesten sein.

Audi F12 e performance DC-DC Wandler

Foto: Audi

Die Bedienung erfolgt weitestgehend über ein iPad. Darüber erfolgt auch die Anzeige des Kombiinstruments und Wahl des Grads der Energierückgewinnung und des e-Sounds.

Der Audi R8 e-tron dagegen wird von zwei Elektromotoren an der Hinterachse angetrieben, die 280 kW (381 PS) leisten. Trotz des im Vergleich zum F12 mit 1.780 kg höheren Gewichts, beschleunigt der R8 e-tron in 4,6 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit ist ebenfalls elektronisch begrenzt, allerdings auf 200 km/h.

Die 48,6 kWh große Lithium-Ionen Batterie der R8 e-tron soll im alltag für eine Reichweite von etwa 215 Kilometer gut sein.

Noch Ende dieses Jahres soll der Audi R8 e-tron in Serie gehen.

Audi F12 e performance, Audi R8 e-tron Zwilling [Video]: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

Ein Gedanke zu “Audi F12 e performance, Audi R8 e-tron Zwilling [Video]

  1. Pingback: Ideen-Baukasten Elektromobilität: Audi beendet Projekt e perfomace | Elektroauto Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.