Toyota Brennstoffzellenbus liefert Strom für 100 Stunden

Toyota Brennstoffzellenbus Notstrom - Vehicle 2 Home

Foto: Auto-Medienportal.Net/Toyota

Anzeige

Toyota hat ein System entwickelt, das im Notfall bis zu 100 Stunden Strom liefern kann. Als Energiespeicher kommt dabei ein Brennstoffzellenbus zum Einsatz, der im Nofall zum Beispiel die Computer einer Katastrophenleitstelle mit Energie versorgen kann.

Allzu viele Computer dürfen es bei dieser ersten Version allerdings noch nicht sein, denn das System liefert kurzzeitig nur 3 kW und dauerhaft sogar nur 1,5 kW. Es ist aber ein Anfang.

Die nächste Generation des Brennstoffzellenbusses von Toyota soll bereits bis zu 9,8 kW bereitstellen können, dann allerdings nur noch für 50 Stunden.

Die Energie fließt bei dieser Lösung nur vom Fahrzeug in das Gebäude.

Vehicle 2 Home Systeme, auf Basis von reinen Elektro- oder Hybridautos, sind bereits seit Mitte 2012 in der Erprobung. Diese erlauben dann auch die umgekehrte Richtung, vom Haus zum Auto. In Verbindung mit einem Management System kann die Batterie des Elektroautos so als Puffer für die hauseigene Photovoltaikanlage dienen.

Ein ähnliches System bietet Nissan in Japan mit Leaf to Home an, welches über den CHAdeMO Anschluss ebenfalls im Notfall die Versorgung des Hausnetzes übernehmen kann.

Mit solchen Lösungen ist man auf dem Weg zum oft erwähnten ‚Vehicle to Grid‘ (V2G). Die Idee dahinter ist, dass die Batterien von Elektroautos als Puffer für unser Stromnetz dienen. In Zeiten von Überschuss werden sie geladen und können bei plötzlichem Bedarf das Netz stützen.

Noch völlig offen ist dabei wie sich diese zusätzlichen Lade- und Entladezyklen auf die Lebensdauer der Batterie auswirken und wer für diese Kosten aufkommt. Entsprechende Tarife, die gepufferten Strom entlohnen, könnten hier ein Ansatz sein.

Bis es allerdings soweit ist, werden noch einige Jahre vergehen.

via: ampnet

Toyota Brennstoffzellenbus liefert Strom für 100 Stunden: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.