Ergebnisse e-miglia 2012: Tesla vor A-Klasse E-Cell

e-miglia 2012 Ergebnisse

Foto: © e-miglia 2012/REBEL Media

Anzeige

Die e-miglia 2012 ist Ende letzter Woche zu Ende gegangen. Nach fünf Tagen und 817 Kilometer durch vier Länder setzte sich Team LG Solar mit einem Tesla Roadster vor Team TÜV SÜD II mit einer Mercedes A-Klasse E-Cell durch. Im Schnitt verbrauchten die Teilnehmer 100 kWh im Wert von ca. 20 €.

„Wir sind überglücklich, aber auch ein bisschen geschafft. Die letzten Tage waren doch anstrengender als vor dem Start angenommen“, sagt ein sichtlich erleichterter Wolfgang Schöner vom Team LG Solar. „Wir wollten ein bis zwei gute Platzierungen einfahren, jetzt stehen wir als Sieger da, das ist einfach unglaublich“, fährt er fort.

Bei der Elektro-Rallye ging es nicht um Geschwindigkeit, sondern Gleichmäßigkeit, auch der Energieverbrauch ging in die Wertung mit ein.

Erfolgreich war die e-miglia 2012 auch für den TÜV SÜD, der mit seinen beiden Teams den zweite und dritten Platz sichern konnte.

Volker Blandow und Stefan Rentsch sicherten sich mir ihrer Mercedes A-Klasse E-Cell den zweiten Platz. „Als wir in die letzte Etappe gestartet sind ist uns bewusst geworden, dass wir plötzlich etwas verlieren können. Das hat uns dann doch etwas unter Druck gesetzt. Wir sind mit dem Ziel gestartet, nur keine Fehler mehr zu machen und jetzt sind wir über das Ergebnis einfach glücklich“, resümiert Volker Blandow seinen Tag.

Auch das zweite TÜV Team war mit seinem Mini-E sehr zufrieden: „Die e-miglia war eine Herausforderung für Fahrer und Autos. Wir sind an unsere Leistungsgrenze gegangen. Unser BMW Mini-E, wie die anderen Fahrzeuge haben ihre Tauglichkeit unter Beweis gestellt und gezeigt, dass solche extreme Anforderungen für Elektromobile kein Problem sind. Der Wagen macht das locker mit, zeigte zu keiner Zeit eine Überhitzung oder einen Leistungsabfall“, erklärt Ralph Urbanek.

Den Effizienzpreis sicherten sich die Brüder Alex und Toni Westermann vom Team TWIKE young engineers. Dies war nicht wirklich überraschend, da der Motor des dreirädrigen E-Mobils über Pedale unterstütz werden kann. Umgerechnet verbrauchten die beiden 4,7 l für die 800 km.

Ob die Bananen und Müsliriegel wohl mit in die Verbrauchsrechnung eingegangen sind? 😉

Ergebnisse e-miglia 2012: Tesla vor A-Klasse E-Cell: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.