Holden Commodore Rekord – 1.886 km in 24 Stunden

Holden Commodore

Foto: Holden

Anzeige

Der Reichweitenrekord für Elektroautos ist erneut gebrochen worden. Ein von EV Engineering umgebauter Holden Commodore fuhr in 24 Stunden beeindruckende 1.886 Kilometer. Erst vor knapp zwei Monaten wurde der Rekord von einem Renault ZOE auf 1.600 km verbessert.

Beeindruckend ist vor allem, dass dieser inoffizielle Rekord auf öffentlichen Straßen in Australien aufgestellt wurde. Grund für die deutliche Verbesserung war sicher die austauschbare Batterie, die zeitraubende Ladestopps unnötig macht.

Holden Commodore Batterie

Foto: EV Engineering

Am Ende jeder 122 km Runde, bei der die Batterie noch einen Ladezustand von 20 – 25 Prozent hatte, wurde sie in einer verkleinerten Version der Better Place Batteriewechselstation getauscht. Insgesamt waren fünfzehn Wechselstopps notwendig.

Die 30 Kilowattstunden große Batterie ist im Motorraum und dem Getriebetunnel eingebaut. Sie kann an einer normalen Steckdose in acht Stunden aufgeladen werden, eine Schnellladung per Gleichstrom oder eben der oben erwähnte Batteriewechsel ist ebenfalls möglich. Im Alltag soll sie für eine Reichweite von 120 – 150 km sorgen.

Holden Commodore Antrieb

Foto: EV Engineering

Angetrieben wird der Holden Commodore von EV Engineering von einem Elektromotor von UQM. Dieser leistet 145 kW und hat ein Drehmoment von 400 Newtonmeter. Untergebracht ist er an der Hinterachse zwischen den Rädern.

Der Holden Commodore ist Teil einer sieben Elektroautos großen Flotte, die in den nächsten zwei Jahren getestet werden. Jedes der Fahrzeuge soll in etwa 30.000 – 50.000 Kilometer zurücklegen. Verläuft der Test erfolgreich, könnte der elektrische Commodore in Serie gehen.

Australien wird nach Israel und Dänemark der dritte Markt für Better Place sein.

 

via: GreenCarCongress

Holden Commodore Rekord – 1.886 km in 24 Stunden: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.