Renault ZOE Update 2014 – Reichweite, Preis

Renault ZOE

Foto: Renault

Anzeige

Der Renault ZOE ist noch nicht auf dem Markt und schon gibt es Berichte über ein mögliches Update in 2014 für die zweite Generation des ZOE. Wie die bfmbusiness vor einiger Zeit berichtet hat, wird das Update deutlich mehr Reichweite zu einem wesentlich günstigeren Preis bringen.

Laut dem Artikel der bfmbusiness, arbeitet Renault bereits an der zweiten Generation des ZOE. Diese soll in 2014 auf den Markt kommen und große Verbesserungen mit sich bringen. Die Reichweite soll auf beeindruckende 350 km anwachsen. Damit wäre das Elektroauto endgültig in einer eigenen Liga angekommen. Ähnliche Reichweiten findet man derzeit nur bei Teslas Model S – zu einem entsprechenden Preis.

Apropos Preis, jetzt könnte man natürlich erwarten, dass die zweite Generation des ZOE deutlich teurer sein wird. Dem ist jedoch nicht so. Der Einstiegspreis soll im Gegenteil auf 15.000 € sinken. Hinzu kommt sicher noch die bei Renault übliche Batterie-Miete.

Der Renault ZOE wird für Ende 2012 bei uns erwartet. Mit einem Preis von 20.600 € wird der ZOE dann wohl das derzeit beste Gesamtpaket sein. Hinzu kommt allerdings noch eine Batterie-Miete ab 79 €. Dank der 22 kWh großen Lithium-Ionen Batterie hat das Elektroauto eine Reichweite von 210 km. Mit dem ZOE wird ebenfalls das Chamäleon Ladesystem bei Renault eingeführt. Es erlaubt Ladeleistungen von bis zu 43 kW und verkürzt damit die Ladezeit auf ca. 30 Minuten.

Ein offizielle Bestätigung von Renault gibt es dazu nicht, solche Berichte entstehen jedoch selten von alleine. Er passt auch sehr gut in die Neuigkeiten der vergangenen Wochen: Laut McKinsey sollen die Preise für Lithium-Ionen Batterien in den nächsten Jahren auf 130 €/kWh sinken. Carlos Ghosn plant bis 2020 Elektroautos zum Preis eines VW Golf anzubieten.

via: bfmbusiness.com

Nachtrag: Da der Renault ZOE nun knapp ein Dreiviertel Jahr später auf den Markt gekommen ist, ist mit einem solch frühen Update natürlich nicht mehr zu rechnen. Dieses Gerücht wurden zudem von Renault nicht bestätigt.

Renault ZOE Update 2014 – Reichweite, Preis: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,23 von 5 Punkten, basieren auf 26 abgegebenen Stimmen.
Loading...

 

Du interessierst dich für den Renault ZOE und möchtest dich mit anderen über das neue Elektroauto von Renault austauschen? Dann wirf doch einen Blick in das Renault ZOE Forum.

Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

7 Gedanken zu “Renault ZOE Update 2014 – Reichweite, Preis

  1. Ziemlich unintelligente Geschäftspolitik.

    Ich häte mir den Zoe angeschafft, da ich manchmal ca. 200 km am Stück fahren muss. Das hätte gerade gereicht. Mit der Möglichkeit, durch einen kurzen Zwischenstop das Zie mit guter Reserve erreichen zu können.

    Jetzt aber muss ich nicht einmal mehr 2 Jahre warten, und das Teil fährt fast doppelt so weit und kostet 5.000 Eu weniger. Da wäre ich doch mit dem Klammerbeutel gepudert, mir den jetzt zu kaufen.

  2. Hey BreitSide, denk nochmal drüber nach.

    Erstens wird die Reichweite in der Praxis nicht viel über 200km liegen, zweitens wird das Auto nicht billiger (die 15.000,–€ kommen nur mit der neuen französischen Förderung von 7.000,–€ zustande), und drittens kommt das alles nicht vor 2017 (Renault und LG Chem suchen gerade mal noch nach einem Standort für die Produktion der Batterien der nächsten Generation).

    Wenn du tatsächlich öfter mal die 200km auf einen Rutsch fahren musst, dann kannst du entweder den Ladestopp in Kauf nehmen oder eben die Wartezeit bis (mindestens) 2017.

  3. die 200 km wird der (die?) ZOE auch nur bei konstant 35 Sachen, mit Rückenwind und ohne zu hupen schaffen …

  4. Ganz so skeptisch bin ich nicht, denn bereits die erste Version wird 210 Kilometer Reichweite nach NEFZ haben. Auch wenn das in der Praxis eher gute 160 km sind.

  5. Als Nutzer des Fluence Z.E. kann ich berichten, das die NEFZ eher ein theoretischer Wert ist. Der Fluence (meiner hat jetzt knapp 15000km gelaufen) erreicht in der Praxis zwischen 130 & 140 km. Das jedoch reicht im Normalfalle völlig aus. Man muss halt nur etwas umdenken und ein wenig vorausschauend planen. Beim ZOE, meinem nächsten Fahrzeug, rechne ich mit realistischen 160 – 170 km.

  6. Ich fahre seit Anfang 2012 einen C-Zero von Citroen. Der hat nur eine angegebene Reichweite von 150km. Real schafft er immer 120km und mehr. Das Reicht praktisch bei mir völlig aus.
    Inzwischen ist das Auto 9000 km gefahren.
    Auch ich stand vor der Frage, wie ich manchmal Strecken ab 200km zurücklegen sollte.
    Deshalb habe meinen Smart Diesel als Rückfallebene noch behalten.
    Mit dem Smart bin ich dieses Jahr praktisch nur 900 km gefahren. Das sind nur 10% aller Fahrten. Ich werden ihn wohl nun in 2013 verkaufen. die 10 % Fahrten werde ich wohl nun entweder mit einem Mietwagen, oder mit dem Zug fahren, das ist sinnvoller.
    Das Stromauto ist so praktisch und fährt sich so fantastisch, das ich es nicht mehr missen möchte!!!!

  7. @Jogi:
    1) Sooo falsch liegt der NEFZ nicht. Ich fuhr eine A-Klasse 140 mit ca. 5l/100 km (NEFZ 7,2), momentan einen A 170 CDI mit unter 4l (NEFZ 4,8). Das kann man auf einem Spritsparkurs lernen. Man darf halt nicht immer hochtouriges Vollgas fahren…

    Also sehe ich überhaupt keine Bedenken, auch diesen NEFZ-Wert zu schaffen. Ich muss ihn ja diesmal nicht einmal über- bzw. unterbieten.

    Kleine Nachfrage: Wie kommst Du darauf, dass beim NEFZ mit 35 kmh gefahren wird?

    2) Die 20.600 sind – anders als Du schreibst – der Preis bei UNS, und zwar OHNE Zuschüsse. Deutschland mauert ja da. Also sollten die 15.000 auch bei UNS, und zwar OHNE Zuschüsse gelten.

    3) Wie kommst Du auf 2017? Im Artikel steht 2014. Ok, jetzt sind es ja auch 2013 statt 2012 geworden. Aber woher hast Du die Info über 3 Jahre Verspätung?

    Abgesehen davon habe ich gar nichts gegen eine viertelstündige Pause nach 150 oder 200 km zum Aufladen um 50%. So ist ein Team ja schon 1.600 km in 24 Stunden gefahren. Außerdem soll man ja unbedingt solche Pausen machen gegen die Übermüdung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.