Audi A1 e-tron für deutsches Olympia-Team

Audi A1 e-tron Olympia London

Foto: Audi

Anzeige

Auch Audi präsentiert in London seine alternativen Antriebe in Form eines Audi A1 e-tron in den deutschen Farben. Der Plug-In Hybrid wird vor allem als Ausstellungsfahrzeug eingesetzt, soll jedoch auch den Shutteldienst zwischen dem Deutschen Haus und der MS Deutschland verstärken.

Das Elektroauto mit Range-Extender wird von einem 75 kW (102 PS) starken Elektromotor angetrieben und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Ist seine 12 kWh große Lithium-Ionen Batterie nach ca. 50 elektrischen Kilometern leer, springt ein Verbrennungsmotor (Wankelmotor) an und erlaubt so weitere 200 km Reichweite. Im kombinierten NEFZ Fahrzyklus ergibt das einen erstaunlichen Verbrauch von nur 1,9 l/ 100 km. An der Steckdose ist er in weniger als eine Stunde wieder aufgeladen.

Leider ist der Audi A1 e-tron nur ein Konzeptfahrzeug, das unter anderem in Müchen in einem Flottenversuch getestet wird. Eine spätere Serienfertigung ist mehr als fraglich.

Mit seinen roten Augen sieht der A1 e-tron fast so aus, als hätte er ein wenig zu viel gefeiert. Vielleicht ist das ja ein Ohmen, dass es für unsere Olympia-Mannschaft auch ordentlich was zu feiern gibt 😉

Audi A1 e-tron für deutsches Olympia-Team: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.