Volt vor Prius und Leaf – Verkaufszahlen USA

Opel Ampera

Foto: Opel

Anzeige

Die neuen Verkaufszahlen aus den Vereinigten Staaten sind veröffentlicht worden. Bereits im fünften Monat in Folge verkauft sich das Opel Ampera Pendant Chevrolet Volt besser als die Konkurrenten Toyota Prius und Nissan Leaf.

Der Chevrolet Volt ist das erfolgreichste aufladbare Auto der Vereinigten Staaten. Chevrolet konnte im Juni 1.760 Volt absetzen. Das ist mehr als drei mal soviel wie die 535 verkauften Nissan Leaf. Für den Volt ist das der zweitbeste Monat nach dem März mit 2.289 verkauften Einheiten.

Die Verkaufszahlen des Nissan Leaf sind erstmals unter den Werten des Vorjahres gefallen – soviel zum kontinuierlichen Wachstum des Elektroautomarkts.

Der Toyotoa Prius PHV verkaufte sich im Juni 695 mal.

In Europa sind wir von solchen Zahlen noch weit entfernt. In Europa und Deutschland ist der Bruder des Volt, der Opel Ampera, das erfolgreichste aufladbare Auto.

Renault ist die erfolgreichste Elektroauto Marke. Jedes vierte der in den ersten fünf Monaten verkauften 2.100 Elektroautos stammte vom französischen Hersteller. Besonders erfolgreich ist der Twizy, von dem Renault in den ersten zwei Monaten nach der Markteinführung bereits über 1.000 Stück verkaufen konnte.

Für den Nissan Leaf habe ich leider keine aktuellen Zahlen gefunden.

Volt vor Prius und Leaf – Verkaufszahlen USA: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

Ein Gedanke zu “Volt vor Prius und Leaf – Verkaufszahlen USA

  1. Der Leaf ist aber auch ein Kackstuhl. Noch dazu ein teurer!!!
    Warte mal ab was in Deutschland passiert, wenn der ZOE da ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.